Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94906 Einträge in 22398 Threads, 285 registrierte Benutzer, 135 Benutzer online (1 registrierte, 134 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Der Linke ist ein Idiot; Geisteswissenschaften (Gesellschaft)

Hallo, Mittwoch, 01.05.2019, 19:53 (vor 56 Tagen) @ James T. Kirk

Danisch ist Informatiker, man könnte einwenden, er habe von Geisteswissenschaften keine Ahnung. Die Sache ist nur die: er liegt richtig.

Vorab gibt Danisch zu, daß die Geisteswissenschaften in der Vergangenheit wissenschaftlich vorgegangen sind, daher berechtigt waren. Aber, und da stimme ich ihm zu, Geschichte und Philosophie studiert, nicht abgeschlossen, wenn er behauptet, daß heute nur noch Ideologie vermittelt würde. Das tut es. Spätestens mit Einzug der sogenannten Gender-Studies wurden die Fakultäten ideologisch überrannt. Wer das Gegenteil behauptet, hat entweder noch nie eine Universität von innen gesehen, oder läuft selbst mit einem ideologischen Brett vor dem Kopf rum.

Was ich auf Unis erlebt habe, hat nichts mehr mit Wissenschaft zu tun. Und ich kenne allein schon 4 Universitäten, an denen ich studiert habe. Auf meinem Blog (nein, ich verlinke nicht) schreibe ich humorvoll über meine Erfahrungen.

Die Geisteswissenschaften sind heute Sammelsurium von ideologischen Hohlbirnen, um mit dem Jargon der Linken zu argumentieren. Wer das wahrhaben will, dem ist nicht mehr zu helfen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum