Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94901 Einträge in 22397 Threads, 285 registrierte Benutzer, 164 Benutzer online (0 registrierte, 164 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Anwalt von Lohfink-Opfer klagt auf EUR 100'000 Schadenersatz (Falschbeschuldigung)

Manhood, Montag, 19.06.2017, 18:11 (vor 737 Tagen)

Der als Schmutzfink Verleumdete will 100'000 Euro von der Lohfink:

Nach Vergewaltigungsvorwürfen

Gina-Lisa Lohfink steht Klage bevor - es geht um 100.000 Euro

Gina-Lisa Lohfink steht neuer juristischer Ärger bevor. Nach dem Gerichtsurteil zum Nachteil des Models hat der Mann, den Lohfink der Vergewaltigung beschuldigt hatte, eine Zivilklage angekündigt. Er will 100.000 Euro Schmerzensgeld und Schadenersatz.

http://www.stern.de/lifestyle/leute/gina-lisa-lohfink-steht-eine-zivilklage-bevor---es-geht-um-100-000-euro-7496000.html

Grüsse

Manhood, schadenfreudiger Frechspatz! s_traenenlachen

--
Das System muss weg!!! [image]

Anwalt von Lohfink-Opfer klagt auf EUR 100'000 Schadenersatz

Frank, Montag, 19.06.2017, 18:43 (vor 737 Tagen) @ Manhood

Dass die DreckssrechtsverdreherINNEn (DM nannte die Bucklige Brotspinnen) Ihrer Mandantenschaft auch erklären können, was Ihnen ihre Lügengebilde kosten können.

powered by my little forum