Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96941 Einträge in 22947 Threads, 286 registrierte Benutzer, 90 Benutzer online (0 registrierte, 90 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Ingrid Steeger: "Das ist Rufmord". (Falschbeschuldigung)

adler, Kurpfalz, Mittwoch, 24.01.2018, 15:18 (vor 606 Tagen)

Ingrid Steeger, die 1988-1992 mit Dieter Wedel zusammelebte, spricht Tacheles: "Das ist Rufmord".

In der AZ verteidigt Ingrid Steeger ihren Ex Dieter Wedel. Seit der Trennung 1992 blieben der Filmemacher und die Schauspielerin befreundet. Der ganze Artikel bleibt aber nicht bei Ingrid Steeger hängen, ist recht ausführlich und fair.

Was glaubt sie, stimmen die Vorwürfe?

Steeger: "Unmöglich. Das ist Rufmord! Das sind kleine Pipi-Schauspielerinnen, die sich wichtig machen wollen, weil es gerade in ist, MeToo zu sagen.

Doktor Wedel .. hat es nicht nötig, Frauen zu vergewaltigen, die werfen sich ihm eh alle zu Füßen.

Ich habe das oft erlebt, die waren total offensiv, flirteten mit ihm heftig in meiner Anwesenheit und haben sich an ihn rangeschmissen.

Es gibt zig Schauspielerinnen, die sich nach oben geschlafen haben."

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ingrid-steeger-in-der-az-nach-sex-skandal-um-dieter-wedel-das-ist-rufmord.f1a709d0-e313-474d-b5bd-39e9c9cc39f6.html

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Ingrid Steeger: "Das ist Rufmord".

Bernhard @, Donnerstag, 25.01.2018, 09:05 (vor 606 Tagen) @ adler

Esther Gamisch (62) behauptet, Wedel habe sie vor Urzeiten bei einem "Vergewaltigundsversuch" (wars gestern nicht eine Vergewaltigung und nicht bloß ein Versuch?) ihren Kopf derart gegen die Bettstatt gehauen, dass sie sich eine Halswirbelverletzung zuzog und zeitweise nicht mehr bewegen konnte und nicht mehr drehen. (Gestern sprach sie noch von einem Abbruch der Dreharbeiten oder erinnere ich mich da falsch?).

Nun müsste die Frau bloß noch den Beweis antreten, was ja leicht sein dürfte. Eine so schwere Verletzung, dass man zeitweise gelähmt ist kann man doch sicher beweisen. Und da wird man sicher auch nicht bloß den Nachmittag freigenommen und am nächsten Tag weitergemacht haben.

Wir sind alle ganz gespannt.

powered by my little forum