Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

102222 Einträge in 24285 Threads, 288 registrierte Benutzer, 52 Benutzer online (1 registrierte, 51 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Es gibt noch Bereiche, in denen der Staat gnadenlos zuschlägt. Wegen 2,18 nicht bezahlter MWSt 60 Tage Haft (Recht)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Freitag, 04.05.2018, 22:28 (vor 792 Tagen)

Achtung, der Staat versucht alle Leute, die sich gegen ihn auflehnen, als "Reichsbürger" einzuordnen. Das ist eine Strategie um Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen mit dem Staat anlegen, zu stigmatisieren.

Es gibt zwar genügend Verrückte, aber die meisten der Leute wollen nur, dass der Staat seine eigenen Gesetze befolgt.

https://www.berliner-kurier.de/news/politik---wirtschaft/geld/kassiererin-perplex--reichsbuerger--bezahlt-auf-seine-weise---jetzt-droht-ihm-knast-30104940?originalReferrer=&originalReferrer=

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Hinweis

Alfonso, Freitag, 04.05.2018, 23:23 (vor 791 Tagen) @ Rainer

Naja, es werden ja nach deren eigenen Angaben immer mehr Reichsbürger. Was letztlich auch verständlich ist, die Staatsratsvorsitzende wurde ja zur Fremdenführerin ... mit allen damit verbundenen negativen Folgen für die Bürger. Da wendet sich der Bürger natürlich auch irgendwann mal enttäuscht ab.

Reichsbürger sind genauso gesetzestreu wie Asylanten. Bei den Asylanten kritisiert man das komischerweise nicht, die bekommen dafür sogar noch üppig Geld und Unterkunft vom Staat. Das verstehe mal einer.

Warten wir mal in aller Ruhe ab. Die Polizei hat ja bald nix mehr zu melden. Ellwangen war nur ein Testballon und der nachfolgende Einsatz war teuer und ist auf Dauer für den "Rechtsstaat" nicht finanzierbar. Wiederholen wird sich solch eine Wählerberuhigungsshow eher selten. Eigentlich müsste man jetzt sein Geld vom Konto räumen und in die organisierte Kriminalität investieren. Da sind die Minizinsen Geschichte ... das hat echt Perspektive. In Grundstücke auf dem Lande könnte man auch investieren, denn irgendwann werden die Deutschen vor den Negern mal aus den Städten auf Land flüchten, dann sind die Reservegrundstücke pures Gold wert.

Avatar

Das hat Methode

adler, Kurpfalz, Samstag, 05.05.2018, 05:15 (vor 791 Tagen) @ Alfonso

Naja, es werden ja nach deren eigenen Angaben immer mehr Reichsbürger.

Es gibt ja auch immer mehr NAZIs s_erschrecken Frauenhasser s_erschrecken und Rassisten. s_erschrecken
s_zigarre

Und Nahles singt: "Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt."

Naja, "singt" eher in Anführungszeichen. Kann sie ja auch nicht.

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=80045

Ausschussquotenmann, Freitag, 04.05.2018, 23:45 (vor 791 Tagen) @ Rainer

- kein Text -

Avatar

Da geht es hier in Österreich ja noch vergleichsweise harmlos zu

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 04.05.2018, 23:57 (vor 791 Tagen) @ Rainer

Vor vielen Jahren, als ich als Journalist noch selber versteuert habe, habe ich an das Finanzamt Hollabrunn mal in voller Absicht genau einen Schilling zu wenig überwiesen. Einfach nur, um zu sehen, was dann passiert. Es geschah nichts.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Noch´n Hinweis.

Alfonso, Samstag, 05.05.2018, 10:18 (vor 791 Tagen) @ Rainer

In Deutschland gab´s bisher bei der Justiz einen festen Geschlechtsbonus für Frauen. Der wurde nun erweitert auf Schwarze in Form einen Asylantenbonus (Haftempfindlichkeit, Mord-, Raub- und Vergewaltigungsfreiheit) ... bei dem parallel dazu einhergeht, dass die ideelle Farbe der Betroffenen quasi wechselt. Aus den Schwarzen werden dadurch überhelle Komfortzonenweiße und die Weißen (Reichsbürger) werden zum schwarzen Peter. Da wird von Politik & Justiz einfach so ausgetauscht und niemand kritisiert das in diesem Land. Kurioserweise wenn´s um Arbeit und Leistungsempfang geht, da wird an der "Farbenverteilung" nichts geändert.

Es gibt noch Bereiche, in denen der Staat gnadenlos zuschlägt. Wegen 2,18 nicht bezahlter MWSt 60 Tage Haft

Profi-Amateur, Samstag, 05.05.2018, 12:00 (vor 791 Tagen) @ Rainer

Achtung, der Staat versucht alle Leute, die sich gegen ihn auflehnen, als "Reichsbürger" einzuordnen. Das ist eine Strategie um Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen mit dem Staat anlegen, zu stigmatisieren.

Es gibt zwar genügend Verrückte, aber die meisten der Leute wollen nur, dass der Staat seine eigenen Gesetze befolgt.

https://www.berliner-kurier.de/news/politik---wirtschaft/geld/kassiererin-perplex--reichsbuerger--bezahlt-auf-seine-weise---jetzt-droht-ihm-knast-30104940?originalReferrer=&originalReferrer=

Rainer

Sowas kann auch nach hinten losgehen: https://distrikt1810.wordpress.com/2018/03/28/maximilian-brenner

:-D

powered by my little forum