Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94681 Einträge in 22340 Threads, 285 registrierte Benutzer, 112 Benutzer online (3 registrierte, 109 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Chemnitz ... die nächste Medienlüge! (Lügenpresse)

Alfonso, Samstag, 08.09.2018, 21:06 (vor 283 Tagen)

Chemnitz | Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will sich nach der Anzeige einer antisemitischen Attacke auf ein jüdisches Lokal in Chemnitz mit dem Wirt treffen. Der Regierungschef habe am Freitagabend mit dem Betreiber telefoniert und das Treffen verabredet, sagte der sächsische Regierungssprecher Ralph Schreiber am Samstag in Torgau. Ein Termin stehe aber noch nicht fest.

Zuvor habe der Wirt Uwe Dziuballa einen bewegenden Brief an Kretschmer geschrieben. Darin schilderte er laut Schreiber eine Attacke auf das Lokal am 27. August. An diesem Tag war eine aggressive, von Hooligan-Gruppen dominierte Demonstration durch Chemnitz gezogen. Ein Gruppe Vermummter soll das Lokal mit Flaschen und Steinen angegriffen und dabei antisemitische Parolen gerufen haben.

http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Sachsens-Regierungschef-will-Wirt-von-juedischem-Lokal-treffen

27. August 2018? s_nachdenken

Ein Montag .... hmmm ... na dann schaut mal hier genau nach den Öffnungszeiten: https://www.schalom-chemnitz.de/schalom_restaurant.htm

Wie geht das?

Tags:
Chemnitz

Chemnitz ... die nächste Medienlüge!

tutnichtszursache, Samstag, 08.09.2018, 21:22 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

Wie geht das?

Eine geschlossene Gesellschaft ginge.

Chemnitz ... die nächste Medienlüge!

Varano, Città del Monte, Samstag, 08.09.2018, 21:32 (vor 283 Tagen) @ tutnichtszursache

Wie geht das?


Eine geschlossene Gesellschaft ginge.

Außerdem kann ein Trupp von Idioten selbstverständlich auch ein geschlossenes Lokal attackieren, und genau so selbstverständlich kann ein Wirt auch dann etwas in seinem Laden zu arbeiten haben, wenn das Lokal für Gäste geschlossen ist.

Was die Anmerkung aus dem Artikel betrifft, dass auch Gäste befragt werden - nun, wenn der Fall ernst genug ist, dann wird die Polizei auch ermitteln wollen, ob jemand in den Tagen davor irgendwas ungewöhnliches bemerkt hat.

Ich schlage vor: Lassen wir die Polizei erst mal ihre Arbeit machen, bevor wir wild spekulieren. Schludrige Ermittlungen kann sich das LKA im Moment nicht leisten, die wissen verdammt genau, dass sie von allen Seiten argwöhnisch beobachtet werden.

--
Die zwei wichtigsten Thesen des Feminismus lauten: Erstens, Frauen und Männer sind gleich; zweitens, Männer sind Schweine.

Chemnitz ... die nächste Medienlüge!

Alfonso, Samstag, 08.09.2018, 21:37 (vor 283 Tagen) @ Varano

Vom Überfall auf das Frosch-Cafe hat man komischerweise nix gelesen, aber so etwas wird veröffentlicht. Da ist kein Blatt Papier mehr Platz für Spekulationen.

Avatar

Wenn sich einem Juden ein Furz quer stellt ...

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Sonntag, 09.09.2018, 00:24 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

Vom Überfall auf das Frosch-Cafe hat man komischerweise nix gelesen, aber so etwas wird veröffentlicht. Da ist kein Blatt Papier mehr Platz für Spekulationen.

Wenn sich einem ein Furz quer stellt, dann springen alle Affen.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Chemnitz ... die nächste Medienlüge!

tutnichtszursache, Samstag, 08.09.2018, 21:52 (vor 283 Tagen) @ Varano

Ich schlage vor: Lassen wir die Polizei erst mal ihre Arbeit machen, bevor wir wild spekulieren. Schludrige Ermittlungen kann sich das LKA im Moment nicht leisten, die wissen verdammt genau, dass sie von allen Seiten argwöhnisch beobachtet werden.

Warum können die keine schludrigen Ermittlungen im Sinne des Merkel-Regimes machen? Diese fehlerhaften Ermittlungen würden doch gedeckt werden, wie die auch auf den nicht stattgefundenen Hetzjagden bestehen.

Die Montagslüge. Wie peinlich...

Frank, Samstag, 08.09.2018, 21:23 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

- kein Text -

Übrigens .... das waren in Chemnitz welche von den 65.000 Anständigen!

Alfonso, Samstag, 08.09.2018, 21:47 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

https://twitter.com/i/status/1038400234534129664

Wer möchte da schon dazu gehören? s_happy

Sie haben das Recht, die Gosche zu halten

Christine ⌂ @, Samstag, 08.09.2018, 21:50 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

https://twitter.com/i/status/1038400234534129664

Wer möchte da schon dazu gehören? s_happy

Einfach nur geil s_happy

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Hab gerade erfahren, in Sachsen heißt das Gusche

Christine ⌂ @, Samstag, 08.09.2018, 21:58 (vor 283 Tagen) @ Christine

Nun ja, als gebürtiger Sachse weiß Rainer das besser als ich :-D

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Märchen erfunden und dafür den „Bambi“ bekommen

Christine ⌂ @, Samstag, 08.09.2018, 22:03 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

Da wir gerade bei der Lügenpresse sind ;-)

Anno 2015 wurde uns verkauft, dass zwei syrische Schwimm-Athletinnen ihr Boot von der Türkei meilenweit nach Lesbos geschleppt hätten, nachdem der Außenbord-Motor ausgefallen war. Auf dem Boot befanden 18 weitere Migranten. Für diese „Heldentat“ (Zitat der Medien) erhielten die beiden Schwestern 2016 einen „Bambi.“ Jetzt ermittelt die griechische Justiz gegen eine der Beiden, die in Berlin wohnt. https://www.badische-zeitung.de/die-heldin-ist-verhaftet–156204295.html Aber nicht weil sie gelogen haben, denn das wird nicht bestraft – das tun die meisten der Migranten, um einen Aufenthaltstitel zu bekommen –, sondern weil sie Schlepperinnen sein sollen. Aber dafür wurden sie doch geehrt oder nicht. So ändert sich die Sichtweise. Was hat es mit diesem Märchen auf sich?[..]
 
Der Kern der Wahrheit ist, dass es Schlauchboote gibt. Und dass es Außenborder gibt, die sehr launisch und störrisch wie ein Esel sein können. Das schreibe ich aus eigener Erfahrung als Taucher mit eigenem Schlauchboot. Und dass solche Boote nicht nur zum Wassersport taugen, sondern auch als Bootstaxi einsetzbar sind. Auch ist wahr, dass es von der nordwestlichsten Halbinsel der Türkei bis zur griechischen Insel Lesbos knapp 10 km sind. Soweit, so wahr.
 
Wahr ist aber auch, dass es einmal einen Griechen namens Archimedes gab. Dieser erfand zwar keine Physik, aber er konnte deren Gesetzmäßigkeit erklären. Z. B. dass ein schwimmender Körper genauso viel Wasser verdrängt wie er selbst wiegt. Bei 20 Personen von durchschnittlich 65 kg wog das Boot mit seinem Eigengewicht und Motor über 1,5 Tonnen und verdrängte über 1.500 Liter Wasser. Der Großteil des Schlauchkörpers ragt deshalb aus dem Wasser und bietet bei einer Bootslänge von 10 m eine seitliche Windangriffsfläche von rund 6 m² – mit den Personen darauf etwa 10 m².[..]
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/08/maerchen-erfunden-und-dafuer-den-bambi-bekommen/

Es wird noch weiter erklärt, wieso es unmöglich ist, ein Boot 10 Kilometer zu schleppen.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Wenn es um solche Hetzjagden und Pogrome geht ...

Alfonso, Samstag, 08.09.2018, 22:50 (vor 283 Tagen) @ Christine

... dann haben die deutschen Rudelmedien ein kollektives Schweigegelübde abgelegt: http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=89097

Ich habe dazu noch nirgendwo etwas dazu gelesen. Die meinen es sicherlich gut, wollen uns nicht beunruhigen ... bis wir das Messer selber in den Wanst kriegen. Das ist voll empathisch.

Ob Beethoven und Mozart den Missbrauch ihrer Werke erlaubt hätten?

Alfonso, Samstag, 08.09.2018, 23:24 (vor 283 Tagen) @ Alfonso

http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/O-Freunde-nicht-diese-Toene!-Klassik-erklingt-gegen-rechte-Parolen

Eigentlich eine Frechheit, Musik so zu instrumentalisieren. Die Linksgrünpädophilasozialen schrecken doch vor wirklich nichts mehr zurück.

Avatar

Ob Beethoven und Mozart den Missbrauch ihrer Werke erlaubt hätten?

Kurti ⌂ @, Wien, Sonntag, 09.09.2018, 11:57 (vor 282 Tagen) @ Alfonso

So wie ja auch Beethoven nicht mehr dagegen protestieren kann, dass sein bekanntestes Werk zur EU-Hymne gemacht wurde.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Syrer berichten im „Focus“ von Hetzjagd – Jetzt kommt raus: Sie sind Schauspieler

Christine ⌂ @, Sonntag, 09.09.2018, 10:59 (vor 282 Tagen) @ Alfonso

Im Bemühen, endlich die „Hetzjagden“ von Chemnitz belegen zu können, präsentiert „Focus Online“ zwei syrische Kronzeugen. Das Problem: Die Redaktion verschweigt, dass die beiden Schauspieler sind. Außerdem erzählen Thaer Ayoub und Dimon Alawad lediglich, dass sie weggerannt sind – von tatsächlichen Übergriffen berichten sie nichts. Allerdings versucht der Film durch geschickte Schnitte und Sätze aus dem Off diesen Eindruck zu erwecken.[..]
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/09/syrer-focus-hetzjagd/

Ein interessanter Bericht über Manipulationen des Focus bzw. der Lügenpresse.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Tags:
Chemnitz

Neues authentisches Filmmaterial aus Chemnitz! Bundesregierung bestätigt Echtheit!

Alfonso, Sonntag, 09.09.2018, 12:03 (vor 282 Tagen) @ Christine

Bonusmaterial

Alfonso, Sonntag, 09.09.2018, 12:07 (vor 282 Tagen) @ Christine

Campino (Tote Hose) ist als Hirntoter schon jetzt quasi Organspender!

Alfonso, Sonntag, 09.09.2018, 22:55 (vor 282 Tagen) @ Alfonso

- kein Text -

powered by my little forum