Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

102196 Einträge in 24278 Threads, 288 registrierte Benutzer, 62 Benutzer online (0 registrierte, 62 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Politischer Kindesmissbrauch muss ein Straftatbestand im StGB werden (Recht)

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 09:37 (vor 635 Tagen)

Wir dürfen uns beim Thema "Kindesmissbrauch" nicht nur auf den sexuellen Kindesmissbrauch fokussieren. In Erfahrung der NS-Diktatur, des SED-Regimes und der verbrecherischen Merkel-Diktatur müssen wir feststellen, dass es auch politischen Kindesmissbrauch gibt. All diesen Systemen war zu eigen, unschuldige Kinder & Jugendliche mit ihrem kranken u. asozialen Weltbild zu deformieren und somit als Systemschergen zu missbrauchen. Der Mann am Gashahn hatte in der Schule die NS-Ideologie eingetrichtert bekommen, der Stasi-Mann u. Grenzsoldat wurde von der SED mit der kommunistischen Ideologie erschlagen und unter Merkel wird die linke u. Gender-Ideologie in die Köpfe der Kinder gepresst. Das Ergebnis ist auch hier wieder Fanatismus u. überwertige Ideen in Gestalt kranker/asozialer Antifas.

Insofern bin ich in Sachen "Kinderschutz" absolut dafür, dass politischer Kindesmissbrauch auch zum Straftatbestand erhoben wird. Damit nicht wieder unschuldige Kinder, wie bei Merkels Vorvorgänger, dessen politischen Irrsinn gar mit ihrem Leben bezahlen müssen.

s_gericht

"Missbrauch" ist Kauderwelsch - passend zur Rechtssprache

Rosta, Samstag, 06.10.2018, 09:59 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Kinder & Jugendliche mit ihrem kranken u. asozialen Weltbild zu deformieren

Kinder werden nicht deformiert, sondern geformt: https://youtu.be/QXZeKelECUA?t=35m41s

Hinweis

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 10:21 (vor 635 Tagen) @ Rosta

"Missbrauch" ist Kauderwelsch - passend zur Rechtssprache

Man kann das auch Kindesmisshandlung nennen, obwohl das dann auch wieder Jugendamt-Duktus ist. Ich gebe dir in anderen Sachen (zB Kindeswohl, Beleidigung etc.) sicher recht, aber in dem Fall trifft es den Punkt und ist richtig verwendet.

Hinweis

Rosta, Samstag, 06.10.2018, 10:23 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Die Frage ist ja was richtig ist bzw. sein soll.

Was wäre kein Missbrauch?
Was wäre keine Misshandlung?

Wir leben in einer Zeit der wertlosen Auslegbarkeit. Was uns eben v.a. die Rechtssprache zeigt. Alles ist möglich.
Und die Gleichgültigkeit des Volkes ihr gegenüber beweist es wiederholt.

Hinweis

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 10:31 (vor 635 Tagen) @ Rosta

Ich glaube, du zerredest das Thema. Es ging darum, dass Kinder für politische Systeme instrumentalisiert und abgerichtet werden.

So wie hier z.B. auch:

[image]

Hier würde von solchen Systemen sicher nur kritisiert, dass der rechts hinten seine Waffe nicht entrostet hat. Ich dagegen kritisiere die politische Instrumentalisierung als Kindersoldaten bzw. das die in ihrem Alter offenbar auch mit Gewalt konfrontiert und damit Teil eines kriminellen Kreislaufes werden. Mir geht es weniger um deine "Definitionsfragen". Du kannst das nenne wie du willst, im Kern tut das den Kindern nicht gut und sie haben selbst keinen Einfluss darauf, altersgerecht selbstbestimmt zu handeln und zu leben.

Wegweis er

Rosta, Samstag, 06.10.2018, 11:02 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Mir geht es weniger um deine "Definitionsfragen". Du kannst das nenne wie du willst

Es geht nicht um mich, sondern um das gemeine Verständnis und somit Vernunft.

http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=85675
"einvernehmlicher Sex"

Erst dachte ich daß du wüsstest was Einvernehmlichkeit ausmacht. Bis anschließend folgender Satz fiel:

Also ob das die Merkel-Orks dort interessieren würde.

Man kann die ganze Sache auch Pi mal Daumen bestreiten. Aber dann kann man sich die ganzen Feinheiten auch gleich sparen und im hier und jetzt, sich allein auf sein eigenes Erlebtes (Wohl) begrenzen.

Und ooohh ja, das macht so einiges einfacher. Aber nicht unbedingt besser.

Stichwort "Kindeswohl" und seine ebenso beliebige Auslegbarkeit

Rosta, Samstag, 06.10.2018, 11:09 (vor 635 Tagen) @ Rosta

- kein Text -

Hinweis

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 11:28 (vor 635 Tagen) @ Rosta

Es geht nicht um mich,

Bist du sicher?

sondern um das gemeine Verständnis und somit Vernunft.

Wer legt das fest? Du?

Du erinnerst mich damit an einen linken Übermenschen. Die glauben auch im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein. Mit dem Eingangs-Thema hat das allerdings nichts mehr zu tun und ich glaube, dass zu zerreden war dein ganzes Anliegen. Rot Front, Genosse.

Hinweis

Rosta, Samstag, 06.10.2018, 12:04 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Wer legt das fest? Du?

Versuche mal Einvernehmlichkeit sowie einen erkennbaren Willen EINdeutig festzulegen - weil rechtlich verbindend und somit Grundlage für's Zusammenleben. Von Nicht-Merkelork zu Nicht-Merkelork.
Nicht?

zerreden

Deutlichkeit soll also Zerrederei sein. Kann ja nur noch abenteuerlicher werden.

Mit dem Eingangs-Thema hat das allerdings nichts mehr zu tun

https://www.youtube.com/watch?v=D-OpaDIIcBk&t=0m11s

Bloß nicht zu sehr abseits stehen.

Politischer Kindesmissbrauch muss ein Straftatbestand im StGB werden

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 12:49 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Wir dürfen uns beim Thema "Kindesmissbrauch" nicht nur auf den sexuellen Kindesmissbrauch fokussieren. In Erfahrung der NS-Diktatur, des SED-Regimes und der verbrecherischen Merkel-Diktatur müssen wir feststellen, dass es auch politischen Kindesmissbrauch gibt. All diesen Systemen war zu eigen, unschuldige Kinder & Jugendliche mit ihrem kranken u. asozialen Weltbild zu deformieren und somit als Systemschergen zu missbrauchen. Der Mann am Gashahn hatte in der Schule die NS-Ideologie eingetrichtert bekommen, der Stasi-Mann u. Grenzsoldat wurde von der SED mit der kommunistischen Ideologie erschlagen und unter Merkel wird die linke u. Gender-Ideologie in die Köpfe der Kinder gepresst. Das Ergebnis ist auch hier wieder Fanatismus u. überwertige Ideen in Gestalt kranker/asozialer Antifas.

Insofern bin ich in Sachen "Kinderschutz" absolut dafür, dass politischer Kindesmissbrauch auch zum Straftatbestand erhoben wird. Damit nicht wieder unschuldige Kinder, wie bei Merkels Vorvorgänger, dessen politischen Irrsinn gar mit ihrem Leben bezahlen müssen.

s_gericht

Politischer Kindesmissbrauch muss ein Straftatbestand im StGB werden

tutnichtszursache, Samstag, 06.10.2018, 14:15 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Wie willst du erkennen, ob es sich um eine ideologische Intension handelt oder um Werte, die der Erwachsene einem Kind vermitteln will?

Wie soll ein Kind zu einem mündigen Erwachsenen werden, wenn du ihm nur Dinge lehrst, die eindeutig bewiesen sind (ihm also auch auf die Frage, wo wir her kommen nur sagen kannst, daß wir das nicht wissen können)? So ein Kind erhält doch niemals ein vernünftiges Weltbild.

Neben politischem Kindesmissbrauch mußt du dann auch noch einen religiösen Kindesmissbrauch einführen, der ebenfalls in das StGB gehören müßte.

ja.

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 14:37 (vor 635 Tagen) @ tutnichtszursache
bearbeitet von Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 15:01

Neben politischem Kindesmissbrauch mußt du dann auch noch einen religiösen Kindesmissbrauch einführen, der ebenfalls in das StGB gehören müßte.

Ja. Habe ich glatt vergessen.

Also mir ging's in der DDR super

James T. Kirk ⌂ @, Alphamädchen-Quadrant, Samstag, 06.10.2018, 16:34 (vor 635 Tagen) @ Alfonso

Ich habe Fahnenappelle erlebt, war im Palast der Republik, hab' auch manchmal Ostfernsehen geguckt. Habe 'ne Wandzeitung gestaltet, für SERO gesammelt, war auch mal Brigadeleiter und im Gruppenrat und vieles mehr.

Hat mir nicht geschadet. Bin nicht "politisch mißbraucht" worden. Es lebe der Sozialismus.

In der heute sogenannten "freiheitlichen demokratischen Grundordnung" erlebe ich hingegen Obdachlosigkeit, Drogentote, Arbeitslosigkeit, Straßenprostitution, soziale Verwahrlosung, dekadenten Reichtum und Luxusautos, die niemand braucht, Stadtraum wegnehmen und die Luft verpesten. Rechtliche Schlupflöcher für Konzerne, die ihre Kosten sozial und ökologisch abwälzen.

Alfonso gehört meiner Meinung nach nach Bautzen und sollte mit richtig starker Röntgen-Strahlung traktiert werden.

Als Ausgleich kriegt er pro Woche eine Bananenstaude und darf Westfernsehen gucken.

Einmal pro Monat kriegt er Ausgang und darf in den Dinosaurierpark Kleinwelka.

--
Musik-Museum
Rechtschreibkatastrophe

Also mir ging's in der DDR super

Alfonso, Samstag, 06.10.2018, 17:32 (vor 635 Tagen) @ James T. Kirk

Du bist doch echt plemplem. Mehr muss man dazu nicht sagen. Warum siedelst du nicht um nach Nordkorea oder Venezuela? Deine (Rotlicht)Bestrahlung hast du ja als Überdosis schon weg.

Avatar

Apropos

Kurti ⌂ @, Wien, Samstag, 06.10.2018, 23:36 (vor 635 Tagen) @ James T. Kirk

Es lebe der 69. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik, unseres sozialistischen Vaterlandes! Sie lebe hoch, hoch, hoch!

[image]

Mit sozialistischem Gruß

Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Ob Kirki heute demonstrieren geht?

Alfonso, Sonntag, 07.10.2018, 09:19 (vor 634 Tagen) @ Kurti

s_ddrflagge Ein ordentlicher FDJler geht heute mir der Fahne raus und setzt ein Zeichen. Die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik ist nämlich die wichtigste Antwort auf die Fragen unserer Zeit. Der Staatsratsvorsitzende und 1. Sekretär des Politbüros hält aber heute keine Rede. Also man müsste da mal ausnahmsweise was "Altes" lesen.

s_traenenlachen

Ey Kurti, du Pseudo-Jude...

James T. Kirk ⌂ @, Alphamädchen-Quadrant, Sonntag, 07.10.2018, 16:54 (vor 634 Tagen) @ Kurti

...ein Österreicher hat die Nationalhymne der DDR geschrieben. Wußtet Ihr das?

Hanns Eisler.

Ich glaube, daß sich der Komponist der Star-Wars-Filmmusik da hat inspirieren lassen. Es gibt da so leichte Anklänge.

Alfonsos Idee ist schlicht schwachsinnig. Es gibt bereits die Neutralitätspflicht bei Lehrern z.B. Darüberhinaus schult sich der Geist eines Menschen an Propaganda und Ideologie. Es hängt eben auch sehr viel vom Menschen selbst ab, ob er sich politisch mißbrauchen läßt.

Alfonsos Linken-Haß ist auch pathologisch. Konservative sind mindestens genauso schwachsinnig wie Linke. Gründe eine Napola, wo dann die reine arische Jugend entsteht. :-)

http://alice-miller.com

--
Musik-Museum
Rechtschreibkatastrophe

Lass deine Hitleritis mal richtig behandeln.

Alfonso, Sonntag, 07.10.2018, 17:15 (vor 634 Tagen) @ James T. Kirk

Du wirst sehen, dir geht es danach deutlich besser.

[image]

Avatar

Ey Kurti, du Pseudo-Jude...

Kurti ⌂ @, Wien, Sonntag, 07.10.2018, 22:37 (vor 634 Tagen) @ James T. Kirk

...ein Österreicher hat die Nationalhymne der DDR geschrieben. Wußtet Ihr das?

Hanns Eisler.

Ja, wusste ich. (Wir Weißen von Zion wissen alles, was auf der Welt vor sich geht.) Er ist allerdings in Leipzig geboren. Durch seine Eltern war er österreichischer Staatsbürger und blieb das auch ein Leben lang.

Schalom!

Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

powered by my little forum