Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93078 Einträge in 21934 Threads, 284 registrierte Benutzer, 72 Benutzer online (0 registrierte, 72 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

England ist es so weit! Mädchen dürfen in der Schule erst NACH "Jungen" essen (Das hat nichts mit Nichts zu tun)

Don Camillo, Mittwoch, 06.02.2019, 00:30 (vor 76 Tagen)

Eigentlich bedauernswert, daß wir so was noch nicht haben, denn daran läßt sich ungemein deutlich zeigen, was DASMerkel & Genossen uns da gerade in's Land zitieren:

05.02.2019
Geschlechtertrennung an britischer Schule: Mädchen essen nach den Jungen
Laut der britischen Behörde für Bildungsstandards (Ofsted) dürfen Mädchen an einer muslimischen Schule der Stadt Birmingham erst dann mit ihrem Mittagessen beginnen, sobald die Jungen mit ihrem Essen fertig sind. Die Al-Hijrah-Schule wurde bereits im Jahr 2017 dafür bekannt, dass sie illegal Schüler trennt. Trotz einer Ermahnung stellte sich bei einer erneuten Inspektion heraus, dass die Schule dies noch immer tut.

In den ersten Jahren lernen die Mädchen und Buben noch zusammen, während sie in den höheren Klassen getrennt unterrichtet werden. Wie BBC berichtet, dürfen sie sich während der Pausen und auch zum Mittagessen nicht gemeinsam aufhalten. Die Ofsted-Behörde bewertete die Einrichtung im Jahr 2016 als "unangemessen", woraufhin das britische Berufungsgericht entschied, dass die Geschlechtertrennung an der Schule gegen die Gleichstellungsgesetze verstoße. Luke Tryl, Direktor für Firmenstrategie bei Ofsted, erklärte auch, dass die Schule "sehr diskriminierende Texte unterrichtet und die Gewalt gegen Frauen dadurch fördert".

Da soll noch einer behaupten, Islam sei eine Religion.

Naja, was noch nicht ist kann ja noch werden, das mit der "Geschlechtertrennung" an Schulen; Berlin wäre da sicher ein hervorragendes Testgelände (und wie bei den täglichen Weibermorden, Weiberschändungen, "Ehren"morden, Kopftuchzwängen usw. werden die Fem-FaschistINNEN wie gewohnt... naja, was soll man dazu noch sagen?).

s_popcorn

Avatar

Bald werden Unternehmen Geschlechter trennen

Borat Sagdijev, Mittwoch, 06.02.2019, 06:07 (vor 75 Tagen) @ Don Camillo

Denn vor allem wenn der Schef ein Musel ist dann will der doch bestimmt nicht den ganzen #Meetoo Zirkus und die Zickereien.

Das wird dann in der Art organisiert das die Weiberabteilungen einen Mann als Aufseher bekommen der dafür sorgt dass die sich untereinander nicht zu viel Anzicken und Mobben und die Produktivität stimmt, aber horizontal werden Geschlechter strikt getrennt.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Bald werden Unternehmen Geschlechter trennen

Quixote, NRW, Mittwoch, 06.02.2019, 09:51 (vor 75 Tagen) @ Borat Sagdijev

Bei "uns" in der Produktion der Fa. war es immer so und bleibt, keine Mädels und seien die auch noch so alt und/oder hässlich.

Das Beste Rezept, sonst werden Hähnchen zu Kampfhähnchen und uninteressante Weibsen zur Grande Bellisima...

Frank

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Avatar

Ob das so einfach möglich sein wird? Schau dir nur mal die grüne Jugend hier an.

Mordor ⌂ @, Es ist UNSER Land!, Mittwoch, 06.02.2019, 19:02 (vor 75 Tagen) @ Borat Sagdijev

[image]

--
Ich kommentiere hier klimaneutral. Mein ökologischer Fußabdruck: https://www.youtube.com/watch?v=NzjU47tX_gQ | Infos für Klimaneurotiker: https://youtu.be/JcsSHPjdsOo

Avatar

Ob das so einfach möglich sein wird? Schau dir nur mal die grüne Jugend hier an.

Borat Sagdijev, Donnerstag, 07.02.2019, 05:58 (vor 74 Tagen) @ Mordor

So was stellt ein Musel Schef niemals ein, wenn ihm danach ist macht er Urlaub in Thailand und f!ckt Ladyboys.

Das sieht man öfter mal, Musels aus Afghanistan/Indien oder so einem Schei*loch mit Ladyboys, in Thailand sieht Allah ja nicht in den Schlüpfer.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

horizontal werden Geschlechter strikt getrennt

Mus Lim ⌂ @, Mittwoch, 06.02.2019, 23:40 (vor 75 Tagen) @ Borat Sagdijev

Das wird dann in der Art organisiert das die Weiberabteilungen einen Mann als Aufseher bekommen der dafür sorgt, dass die sich untereinander nicht zu viel Anzicken und Mobben und die Produktivität stimmt, aber horizontal werden Geschlechter strikt getrennt.

Vielleicht lösen die Moslems ja doch das Problem, das wir seit nunmehr 50 Jahren nicht in den Griff bekommen?

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Das Problem ist einfach...

Don Camillo, Donnerstag, 07.02.2019, 00:24 (vor 75 Tagen) @ Mus Lim

Das wird dann in der Art organisiert das die Weiberabteilungen einen Mann als Aufseher bekommen der dafür sorgt, dass die sich untereinander nicht zu viel Anzicken und Mobben und die Produktivität stimmt, aber horizontal werden Geschlechter strikt getrennt.


Vielleicht lösen die Moslems ja doch das Problem, das wir seit nunmehr 50 Jahren nicht in den Griff bekommen?

... daß Leute, die ihrem Land nicht gedient (Wehrpflicht/ Ersatzdienst) haben ein Wahlrecht bekommen.

Und wer ist wohl zu faul seinem Land zu dienen? Weiber?
Das Wahlrecht gehört strikt an eine körperliche Bande zu seinem Land (in dem er wählen darf) gebunden. Geschlechter mit gleicher (objektiver) Härte verpflichten! Wer das nicht wählt, bekommt halt keine Stimme.

Wer allerdings seine "Grundrechte" - Meinungsfreiheit, körperliche Unversehrtheit, Glaubensfreiheit, usw. - abgeben will der sieht die Ideologie des Islam als Lösung.

Meinungsfreiheit, körperliche Unversehrtheit, Glaubensfreiheit sind auch im aktuellen System nicht mehr gesichert

Mus Lim ⌂ @, Donnerstag, 07.02.2019, 01:47 (vor 75 Tagen) @ Don Camillo

Wer allerdings seine "Grundrechte" - Meinungsfreiheit, körperliche Unversehrtheit, Glaubensfreiheit, usw. - abgeben will der sieht die Ideologie des Islam als Lösung.

Meinungsfreiheit, körperliche Unversehrtheit, Glaubensfreiheit sind auch im aktuellen System nicht mehr gesichert.

Meine Hoffnung auf Selbstheilungskräfte des Systems schwinden von Tag zu Tag.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Avatar

horizontal werden Geschlechter strikt getrennt

Borat Sagdijev, Donnerstag, 07.02.2019, 06:12 (vor 74 Tagen) @ Mus Lim

Das wird dann in der Art organisiert das die Weiberabteilungen einen Mann als Aufseher bekommen der dafür sorgt, dass die sich untereinander nicht zu viel Anzicken und Mobben und die Produktivität stimmt, aber horizontal werden Geschlechter strikt getrennt.


Vielleicht lösen die Moslems ja doch das Problem, das wir seit nunmehr 50 Jahren nicht in den Griff bekommen?

Wer sonst? Grün Wähler#Innen? Traditionswähler (gekochte Frösche)? Oder die für die im Altenheim der Wahlhelfer was schönes ankreuzt?

Die die was ändern würden haben Deutschland schon aufgegeben und/oder verlassen.

Für die Spinster Bubble Golden Grrls & Eduhcayshun Bubble Girls wird das nicht so schön.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Wer sonst?

Mus Lim ⌂ @, Freitag, 08.02.2019, 08:20 (vor 73 Tagen) @ Borat Sagdijev

Vielleicht lösen die Moslems ja doch das Problem, das wir seit nunmehr 50 Jahren nicht in den Griff bekommen?


Wer sonst? Grün Wähler#Innen? Traditionswähler (gekochte Frösche)? Oder die für die im Altenheim der Wahlhelfer was schönes ankreuzt?

Nun ja, es war eine rhetorische Frage.

Ich denke eher, die Moslems haben genug eigene Probleme, die sie lösen müssen, als dass sie auch noch unsere Probleme lösen könnten. Es wird wohl so eine "Stunde Null" geben, auch wenn ich keine Ahnung habe, wie die aussehen wird...

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

powered by my little forum