Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93124 Einträge in 21945 Threads, 284 registrierte Benutzer, 62 Benutzer online (1 registrierte, 61 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Frau messert Kind: So macht man das in Mazedonien....... (Das hat nichts mit Nichts zu tun)

Manhood, Mittwoch, 06.02.2019, 10:02 (vor 78 Tagen)

Arda B.* (35) stach auf Bub (14) ein – ihre faule Ausrede vor Gericht

«So macht man das in Mazedonien»

Im November 2016 wurde ein Zürcher Teenie (14) in seinem Kinderzimmer mit einem Messer attackiert – die Täterin Arda B.* stach 15-mal auf ihn ein. Dabei kannte sie den Buben nicht einmal. Heute standen sie und ihr Komplize vor Gericht.

https://www.blick.ch/news/arda-b-35-stach-auf-bub-14-ihre-faule-ausrede-vor-gericht-so-macht-man-das-in-mazedonien-id15154486.html

Grüsse

Manhood

--
Das System muss weg!!! [image]

Frau messert Kind: So macht man das in Mazedonien.......

Quixote, NRW, Mittwoch, 06.02.2019, 14:47 (vor 78 Tagen) @ Manhood

Oh weh!

Was für ein Monster.

Aufhängen geht ja nicht, aber lebenlang weggesperrt gehört sowas.

"Die" lassen sowas irgendwann wieder auf die Menschheit los und die potentiellen,neuen Opfer sind Ahnungslos. Danke!:-(

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Avatar

Frau messert Kind: So macht man das in Mazedonien.......

Kurti ⌂ @, Wien, Donnerstag, 07.02.2019, 00:38 (vor 78 Tagen) @ Manhood

Das war wohl eine sehr progressive und weitläufige Auslegung der momentan laufenden Diskussionen über postnatale Abtreibung.

Ansonsten - das Übliche:
- Richter-Ulrich-Vultejus-Bonus für die arme Täterin, die in Wahrheit doch eine Opferin ist. Daher eine Bachblütentherapie auf Bewährung, wie wir hier früher im Forum immer gesagt haben. Die Angeklagte braucht vor allem Verständnis.
- Opfer war bloß ein Vertreter der toxischen Männlichkeit, lasst uns daher rasch wieder zur Me-Too-Debatte zurückkehren.
- Opfer soll sich einen Dauerlutscher reinpfeifen.
- Psychisch verwirrt.
- Schwere Kindheit.
- Verbotsirrtum.
- Positive Sozialprognose.
- Das müssen wir aushalten.
- Das Zusammenleben zwischen Schon-länger-in-der-Schweiz-Lebenden und Erst-kürzer-in-der-Schweiz-Lebenden muss täglich neu ausgehandelt werden.
- Die Schweiz ist bunt statt Rot-Weiß!
- Auch Schon-länger-in-der-Schweiz-Lebende schnippeln hin und wieder am Nachbarbalg herum, wenn sie mal einen schlechten Tag haben.
- Dieser absolute Einzelfall darf jetzt nicht von rechtsextremen Kreisen wie der SVP instrumentalisiert werden. Daher fordere ich in Züri ein breites Bündnis und ein Rockkonzert gegen rechte Hetze.
- Mehr Willkommenskultur.
- Mehr Geld im Kampf gegen Rechts.
- Wir haben es hier nicht mit einem Ausländer-, sondern einem Männerproblem zu tun. (Auch wenn die Angeklagte eine Frau war.)
- Keine Jungen-Schlächterin ist illegal!
- Die rassistische und ausgrenzende Schweizer Mehrheitsgesellschaft ist schuld!
- Zu wenig gesellschaftliche Teilhabe!
- Die Angeklagte kann nicht ausgewiesen werden, wegen (Zutreffendes bitte ankreuzen):
* Staatsbürgerschaft kann nicht eindeutig festgestellt werden.
* Fehlendes Auslieferungsabkommen.
* Sonstige mangelnde Kooperation im Heimatland.
* Ihr drohen dort Verfolgung, Folter oder Todesstrafe.
* In China ist aktuell schon wieder ein Sack Reis umgefallen.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

So, Freundchen, hier kannst Du mal lesen, wie Original-SchweizerINNEN ticken /:=<

Don Camillo, Donnerstag, 07.02.2019, 01:03 (vor 78 Tagen) @ Manhood
bearbeitet von Don Camillo, Donnerstag, 07.02.2019, 01:24

Rubrik schweizer Weiber sind noch besserINNER:

Verurteilt / Juni 2015
WIE LEBENDIG BEGRABEN
Seit 17 Jahren befindet sich die Parkhausmörderin von Zürich in Isolationshaft. Ihre Strafe hat sie inzwischen verbüsst, doch sie bleibt auf unbestimmte Zeit verwahrt. Eine Begegnung durch Gitterstäbe.
Von Brigitte Hürlimann

[...]
Caroline, die Parkhausmörderin, gilt als «gefährlichste Frau der Schweiz». Seit siebzehn Jahren ist sie eingesperrt in der Hochsicherheitsabteilung von Hindelbank, dem einzigen Frauengefängnis des Landes. Wer ihr begegnet, hat die Schreckenstaten, die sie begangen hat, unweigerlich im Hinterkopf: Sie hat in Zürich zwei Frauen mit unzähligen Messerstichen erstochen, eine junge Frau 1991 im Parkhaus Urania und eine 61jährige Passantin 1997 beim Chinagarten an der Seepromenade. Das Unfassbare war, dass ihr beide Opfer unbekannt waren und ihr an jenen Tagen zufällig über den Weg liefen. Ein dritte Frau griff sie 1998 im Zürcher Niederdorf an, sie überlebte die Messerattacke nur knapp. In weiteren Fällen blieb es beim Versuch oder bei der Vorbereitung. Hinzu kommen Brandstiftungen, Raub, Einbrüche.
[...]

Da soll noch einer behaupten, Original-SchweizerINNEN hätten's alle nicht auch im Blut. Die Story von Dir hat nämlich "nichts mit nichts zu tun". :-D

s_dflagge

---

PS:
Macht mittlerweile richtig Spaß, Weiber allesamt über einen Kamm zu scheren, eben genau wie die Oberfotze Alice Schwarzer damit uneingeschränkt Millionen verdient hat, Männer im Gesamten und ungestraft als Vergewaltiger zu bezeichnen - und vieles mehr.

PSPS:
Was sollen denn die anderen Denken?! A..A..Außenwirkung beachten!
s_traenenlachen

Avatar

So, Freundchen, hier kannst Du mal lesen, wie Original-SchweizerINNEN ticken /:=<

Kurti ⌂ @, Wien, Donnerstag, 07.02.2019, 18:17 (vor 77 Tagen) @ Don Camillo

Ich glaube, Manhood hat ohnehin schon länger eine leicht distanzierte Einstellung zu Schweizer Frau*Innen ... :-D

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

So, Freundchen, hier kannst Du mal lesen, wie Original-SchweizerINNEN ticken /:=<

Manhood, Samstag, 09.02.2019, 12:42 (vor 75 Tagen) @ Kurti

Ich glaube, Manhood hat ohnehin schon länger eine leicht distanzierte Einstellung zu Schweizer Frau*Innen ... :-D

Die Schweizer Frau*Innen haben eine leicht distanzierte Einstellung zu mir! ;-)

Grüsse

Manhood :-D

--
Das System muss weg!!! [image]

Das ist eine gebürtige Österreicherin

shockley ⌂, Donnerstag, 07.02.2019, 23:03 (vor 77 Tagen) @ Don Camillo

Caroline H. ist kein schweizer Orginal, sondern ein Import aus Österreich:
https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/ihre-morde-moechte-caroline-h-44-immer-noch-nicht-gestehen-parkhaus-moerderin-will-wieder-einmal-aus-der-verwahrung-id7227078.html

Die gebürtige Österreicherin schlachtete mit einem Messer in Zürich zwei Frauen ab. Nach zwanzig Jahren Knast möchte sie nun eine richtige Therapie machen.

Ob sie wohl Liebesbriefe ihr unbekannter Männer bekam?
Hybristophilie scheint ein überwiegend weibliche Sache zu sein :-P

Sorry, my fault, aber jedes Weib könnte zum Mörder werden. Und wir Männer müssen dankbar sein, wenn es nicht so ist. :-D

Don Camillo, Freitag, 08.02.2019, 01:26 (vor 77 Tagen) @ shockley

Habe folgenden Text mal in der Überschrift verwendet:

[...]
Jeder Mann könnte auch, wenn er wollte, zum Vergewaltiger werden. Und wir Frauen müssen dankbar sein, wenn es nicht so ist.
[...]
Mit lieben Grüßen
Alice Schwarzer

18 Jahre Knast für Arda B.

Manhood, Donnerstag, 07.02.2019, 12:41 (vor 77 Tagen) @ Manhood

powered by my little forum