Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93077 Einträge in 21933 Threads, 284 registrierte Benutzer, 105 Benutzer online (1 registrierte, 104 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

„Wer sich nicht impfen lässt, ist ein asozialer Trittbrettfahrer“ (Lügenpresse)

Christine ⌂ @, Mittwoch, 06.02.2019, 10:39 (vor 75 Tagen)

[..]Eckart von Hirschhausen ist ja nicht nur Zauberkünstler, Schriftsteller und öffentlich-rechtlicher Quotenbespaßer. Nein, der Mann besitzt auch eine medizinische Ausbildung. Und deshalb kommt er beim NDR auch prominent zu Wort und darf seine Einstellung zum Impfen in den Orkus blasen. Provokant und volkserzieherisch teilt der Herr Dr. von Hirschhausen auf der NDR-Facebookpräsenz mit:
 
[image] Neben dem befürwortenden impfwilligen Volk macht sich dann aber doch der eine oder andere Unmut ob der öffentlich-rechtlichen Beschimpfung breit.
 
„Kein Grund, dass hier Befürworter und Gegner von Impfungen übereinander herfallen. Über die Formulierung von Herrn Dr. von Hirschhausen kann man sicher geteilter Meinung sein“, so die Anheizer vom NDR in belehrendem Ton.[..]
 
Gina findet: „Ihr seid der Brüller. Aber der Herr darf andere Menschen beleidigen? Oder seid ihr der Meinung, er hätte sich sachlich geäussert?“
 
Kasia: „Der Herr ist doch auch nicht sachlich… Kennt die Hintergründe, Geschehennisse oder Erlebnisse anderer nicht und beleidigt sie. Im Grunde sind es immer die Medien, die dafür sorgen, dass sich die Menschen spalten und aufeinander losgehen… Das Thema ist sehr empfindlich und wird seit Tagen durchgekaut, als gäbe es nichts anderes“[..]
https://www.journalistenwatch.com/2019/02/05/ndr-beleidiger-dienst/

Dass der Herr von Hirschhausen so asozial daher kommt, hätte ich von dem nicht erwartet.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

„Wer sich nicht impfen lässt, ist ein asozialer Trittbrettfahrer“

Quixote, NRW, Mittwoch, 06.02.2019, 12:55 (vor 75 Tagen) @ Christine

Der Herr von H. ist lustich und nett, lässt sich aber von den MSM gerne? vereinnahmen.

Macht Werbung für die grosse Hafenrundfahrt u.a. ...

Ich lass das lieber von ´ner Frau machen und die muss mir sexuell vertraut sein.

Da geht alles. s_pass-auf

Frank

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Avatar

Für eine rationale Annäherung an das Impfthema zu dumm?

Cyrus V. Miller ⌂ @, Freitag, 08.02.2019, 13:18 (vor 73 Tagen) @ Christine
bearbeitet von Cyrus V. Miller, Freitag, 08.02.2019, 13:24

Dass der Herr von Hirschhausen so asozial daher kommt, hätte ich von dem nicht erwartet.

Mich nicht.
Ideologie statt Vernunft halt.

Gerade die Ideologisierung von Gesundheitsthemen ist ein reines First-World-Luxusphänomen. Der Rest der Welt hat ganz andere Probleme.

Dabei wäre es doch ganz einfach:
Die statistischen Wahrscheinlichkeiten, durch Impffolgen Schaden zu erleiden, sind hinreichend bekannt und gut dokumentiert.
Die Wahrscheinlichkeiten, durch Nichtimpfung zu erkranken, ebenfalls.

(Vermeintliche Interessen der Pharmaindustrie kann man auch nicht vorschieben. Denen ist es relativ egal, ob sie an Impfstoffen verdienen oder an der Behandlung von Folgeschäden bei Nichtimpfung.)

Nun würde ein rationaler Mensch die Wahrscheinlichkeiten und Risiken abwägen (und zwar für jede Einzelimpfung getrennt) und dann eine begründete persönliche Entscheidung pro/kontra treffen.
Und das, ohne Andersmeinende zu missionieren oder herabzuwürdigen.

Aber genau das ist heute scheinbar für niemanden mehr möglich.
Überforderung allerorten.

Wie kommen die ganzen Seuchen denn hierhin?

Quixote, NRW, Freitag, 08.02.2019, 14:52 (vor 73 Tagen) @ Cyrus V. Miller

Werden Migranten, ähnlich wie in anderen Staaten gesundheitlch gecheckt bevor diese sich hier ausbreiten dürfen?
Was ist mit den Muckels welche bar jeglicher Kontrolle sich hier einschleichen konnten?

Die meisten kommen doch angeblich aus Krisengebieten, wo dann mit Sicherheit keine regelmässige und ausreichende Gesundheitsvorsorge bzw. Kontrolle stattfinden könnte.
(Auch wenn einige, kaum den schrecklichen Zuständen in ihrem Heimatland entronnen Ins Goldland gelangt, nichts anderes zu tun haben als sich dorthin in den Familienurlaub zu begeben.)

Zum Impfen zu sagen...

In den sechzigern hatte man es wohl nicht so mit dem Allumfassenden Impfen.

Wir Kinder durchlebten die üblichen Kinderkrankheiten wie Masern; Windpocken; Mumps; Scharlach und Keuchhusten und überlebten dies.

Schluckimpfung gegen Polio gabs Damals, weiss ich noch.

Für die Mutter war es sicher kein Zuckerschlecken, wenn alle fünfe gleichzeitig....

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

powered by my little forum