Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Hintergrundleser, Donnerstag, 06.04.2006, 10:25 (vor 4949 Tagen)

Hallo,
weiß jemand, was aus diesen (etlichen) Foren der "Absolute Beginners" geworden ist? Ich kann nicht eines von denen mehr finden. Alles aufgelöst? Wenn ja warum?

fragt sich der Hintergrundleser

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Jörg, Donnerstag, 06.04.2006, 17:00 (vor 4949 Tagen) @ Hintergrundleser

Als Antwort auf: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Hintergrundleser am 06. April 2006 07:25:

Hallo Hintergrundleser!

weiß jemand, was aus diesen (etlichen) Foren der "Absolute Beginners" geworden ist? Ich kann nicht eines von denen mehr finden. Alles aufgelöst? Wenn ja warum?
fragt sich der Hintergrundleser

Es gab Streß mit "Alex - Parsimony" (dem Hüter aller Parsimony-
Foren) und der Forenmaster "Lion" hatte wohl auch keine rechte
Lust mehr.

Neue AB-Foren sind bei Parsimony jetzt sogar per Nennung in den
Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich verboten. Siehe
hierzu die im Laufe der Zeit immer länger (ich möchte fast sagen,
absurd lang) werdende Rubrik "Nicht erlaubt sind ..."):
http://parsimony.net/agb.htm

Alternativen gibt es hier:

http://www.beziehungsunerfahren.de

http://www.ohne-erfahrung.de

http://forum.myphorum.de/list.php?f=16462

http://f27.parsimony.net/forum67570
(dieses Forum ist kennwortgeschützt)

Gruß, Jörg

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Hintergrundleser, Donnerstag, 06.04.2006, 17:53 (vor 4949 Tagen) @ Jörg

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Jörg am 06. April 2006 14:00:19:

Hallo,

danke für die ausführliche Antwort zu dem Thema. Also die Nennung in den AGB's ist ja wohl das allerletzte (*augenverdreh*). "Absurd" ist gar kein Begriff mehr dafür und die vielen Nennungen in den AGB's sind der beste Weg, um Parsimony bedeutungslos werden zu lassen.
Aber ich sag mal lieber nichts, sonst taucht hier wieder jemand auf.
Danke übrigens für die vielen Alternativen.

Ich vermutete ursprünglich, daß die Foren an dem ganzen Hick-Hack zugrunde gegangen wären, der darin stattgefunden hat.

Gruß,
der Hintergrundleser

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Harry 006, Donnerstag, 06.04.2006, 20:10 (vor 4948 Tagen) @ Hintergrundleser

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Hintergrundleser am 06. April 2006 14:53:

Ich vermutete ursprünglich, daß die Foren an dem
ganzen Hick-Hack zugrunde gegangen wären, der darin stattgefunden hat.

So war es ja auch.

Bezeichnenderweise gab es ja das Hick-Hack darum, ob Männer
in den AB-Foren die gleiche Frauenversteherei forsetzen
sollten, die in der Realität zu dem AB-Status geführt hat.

Daß manchen Teilnehmer sich nicht als Emanzeriche
produzieren wollten bzw. die Nachrichten dieser Teilnehmer
nicht konsequent genug vom Admin unterbunden wurden, führte
dann dazu, daß Querulanten wie Frankie durch ständiges
Stänkern und Denunzieren bei Al*x ein generelles Verbot
des Themas auf P@rsimony bewirkt haben.

Teilweise haben diese Denunzianten sogar selbst anonyme
"Hei H*tler"-Nachrichten geschrieben und haben dann bei Al*x
wegen ihrer eigenen Postings das Forum angeschwärzt.

Einfach unglaublich, was manche Leute veranstalten, um
andere Menschen zum Schweigen zu bringen.

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Hintergrundleser, Freitag, 07.04.2006, 01:34 (vor 4948 Tagen) @ Harry 006

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Harry 006 am 06. April 2006 17:10:

Hallo!

Ich vermutete ursprünglich, daß die Foren an dem
ganzen Hick-Hack zugrunde gegangen wären, der darin stattgefunden hat.

So war es ja auch.
Bezeichnenderweise gab es ja das Hick-Hack darum, ob Männer
in den AB-Foren die gleiche Frauenversteherei forsetzen
sollten, die in der Realität zu dem AB-Status geführt hat.

Ich habs geahnt! Ich bin jahrelang nicht dort gewesen, wusste aber immer irgendwie, daß die Foren genau daran zugrundegehen werden. Und zwar nicht an den "schrägen" Ansichten der AB's, sondern wegen dieser krankhaft notorischen Kampf-Frauenversteher. Ein bißchen habe ichs mir auch gewünscht, da die Stimmung teilweise arg politisch korrekt und auch sonst mies war und viele dadurch vergrault wurden.

Daß manchen Teilnehmer sich nicht als Emanzeriche
produzieren wollten bzw. die Nachrichten dieser Teilnehmer
nicht konsequent genug vom Admin unterbunden wurden, führte
dann dazu, daß Querulanten wie Frankie durch ständiges
Stänkern und Denunzieren bei Al*x ein generelles Verbot
des Themas auf P@rsimony bewirkt haben.

Ok, die AB's sind teilweise schon ziemlich derbe mit der Wahrheit gewesen. Aber mir ist die Wahrheit tausendmal lieber, als irgendwelche PC-Lügen, die eine psychologische Funktion erfüllen und die eine Meinungshoheit festsetzen, die nur noch den Gewinnern des Systems gerecht wird.

Teilweise haben diese Denunzianten sogar selbst anonyme
"Hei H*tler"-Nachrichten geschrieben und haben dann bei Al*x
wegen ihrer eigenen Postings das Forum angeschwärzt.

Der Hammer!

Einfach unglaublich, was manche Leute veranstalten, um
andere Menschen zum Schweigen zu bringen.

Ja, das ist wirklich unglaublich!
Aber es sind die gleichen Dummfeministen, die wir hier schon kennen, und gegen die mit aller Härte gekämpft werden muß. Womit hier der Bezug zum Forenthema wieder gegeben ist. ;-)

Auch Dir vielen Dank für die ausführliche Antwort und
Gruß,
Hintergrundleser

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Eugen, Freitag, 07.04.2006, 02:35 (vor 4948 Tagen) @ Hintergrundleser

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Hintergrundleser am 06. April 2006 22:34:

Ich habs geahnt! Ich bin jahrelang nicht dort gewesen, wusste aber immer irgendwie, daß die Foren genau daran zugrundegehen werden. Und zwar nicht an den "schrägen" Ansichten der AB's, sondern wegen dieser krankhaft notorischen Kampf-Frauenversteher. Ein bißchen habe ichs mir auch gewünscht, da die Stimmung teilweise arg politisch korrekt und auch sonst mies war und viele dadurch vergrault wurden.
Ok, die AB's sind teilweise schon ziemlich derbe mit der Wahrheit gewesen. Aber mir ist die Wahrheit tausendmal lieber, als irgendwelche PC-Lügen, die eine psychologische Funktion erfüllen und die eine Meinungshoheit festsetzen, die nur noch den Gewinnern des Systems gerecht wird.

Ich habe auch gelegentlich drin gelesen und mir hat der offene, authentische, fast anarchische Ton dort gut gefallen. Es liegt natürlich etwas abseits meiner Hauptinteressen ... auch altersbedingt ;-)

Wenn ihr übrigens so eine richtige Pestleiche von Frauenversteher kennenlernen wollt, dann lest mal, was dieser Jüngling
http://www.bloom.de/kontakt_mitarbeiterdetail.php4?b_id=29
hier
http://www.bloom.de/articles/article_006701_php4.htm
über einen ehrenwerten Poeten zu schreiben sich erlaubt.
Zwei Jahre Latrinendienst im Männerhaus - darunter käme er bei mir nicht weg.

Gruß von Eugen

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Hintergrundleser, Freitag, 07.04.2006, 13:57 (vor 4948 Tagen) @ Eugen

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Eugen am 06. April 2006 23:35:52:

Zwei Jahre Latrinendienst im Männerhaus - darunter käme er bei mir nicht weg.

Aber mindestens. ;-)
Ich denke allerdings, daß er schon genug gestraft ist, nämlich durch die Frauen, die dieser werte Herr bedingt durch seine Einstellung magisch anzieht. ;-)

Gruß von Eugen

Gruß, Hintergrundleser

Re: Frage zu

Rasko, Samstag, 08.04.2006, 06:25 (vor 4947 Tagen) @ Hintergrundleser

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Hintergrundleser am 06. April 2006 22:34:

>Ich habs geahnt! Ich bin jahrelang nicht dort gewesen, wusste aber immer irgendwie, daß die Foren genau daran zugrundegehen werden.

Warum hast Du dann nichts dagegen unternommen?
Ich nehme an, du konntest nichts dagegen tun.
Ein Schicksal das Du mit vielen anderen teilst.
Wie schade ....

Rasko

Re: Frage zu

Vogelspinne, Samstag, 08.04.2006, 21:32 (vor 4946 Tagen) @ Rasko

Als Antwort auf: Re: Frage zu von Rasko am 08. April 2006 03:25:

>Ich habs geahnt! Ich bin jahrelang nicht dort gewesen, wusste aber immer irgendwie, daß die Foren genau daran zugrundegehen werden.
Warum hast Du dann nichts dagegen unternommen?
Ich nehme an, du konntest nichts dagegen tun.
Ein Schicksal das Du mit vielen anderen teilst.
Wie schade ....
Rasko

Mann du warts doch damals auch im 3708 oder? Ist ja ewig her... Keinen Bock mehr auf AB-Community ;-)

Vogelspinne/ James Sunderland/ Harry Mason

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Zeitgenosse, Freitag, 07.04.2006, 12:34 (vor 4948 Tagen) @ Harry 006

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Harry 006 am 06. April 2006 17:10:

... Querulanten wie Frankie durch ständiges
Stänkern und Denunzieren bei Al*x ein generelles Verbot
des Themas auf P@rsimony bewirkt haben.

Hier taucht auch sporadisch ein "frankie" auf. Weiß man, ob das der gleiche ist?

Gruß

Zeitgenosse

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Harry 006, Freitag, 07.04.2006, 14:06 (vor 4948 Tagen) @ Zeitgenosse

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Zeitgenosse am 07. April 2006 09:34:23:

Hier taucht auch sporadisch ein "frankie" auf.
Weiß man, ob das der gleiche ist?

Wenn es der gleiche wäre, dann würde er hier
nicht nur sporadisch auftauchen. :-)

Allerdings: Weil dieses Forum vormoderiert ist, haben
Typen wie AB-frankie es hier schwierig.

Also nach seinem Stil und dem Inhalt seiner Nachrichten
würde ich sagen, daß es jemand anderes ist, der sich
zufällig das gleiche Alias ausgesucht hat.

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

frankie4d, Freitag, 07.04.2006, 22:56 (vor 4947 Tagen) @ Harry 006

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Harry 006 am 07. April 2006 11:06:

Hier taucht auch sporadisch ein "frankie" auf.
Weiß man, ob das der gleiche ist?

Wenn es der gleiche wäre, dann würde er hier
nicht nur sporadisch auftauchen. :-)
Allerdings: Weil dieses Forum vormoderiert ist, haben
Typen wie AB-frankie es hier schwierig.
Also nach seinem Stil und dem Inhalt seiner Nachrichten
würde ich sagen, daß es jemand anderes ist, der sich
zufällig das gleiche Alias ausgesucht hat.

Ich wusste nicht dass es hier inzwischen einen anderen franke gibt. Ich bin jedenfalls der Angesprochene, hab aber hier seit langer Zeit nicht mehr geschrieben. Insofern hat du recht, das ist sicher ein anderer. Deswegen nenn ich mich jetzt auch frankie4d

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Frankie, Freitag, 07.04.2006, 23:28 (vor 4947 Tagen) @ frankie4d

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von frankie4d am 07. April 2006 19:56:

Hier taucht auch sporadisch ein "frankie" auf.
Weiß man, ob das der gleiche ist?

Wenn es der gleiche wäre, dann würde er hier
nicht nur sporadisch auftauchen. :-)
Allerdings: Weil dieses Forum vormoderiert ist, haben
Typen wie AB-frankie es hier schwierig.
Also nach seinem Stil und dem Inhalt seiner Nachrichten
würde ich sagen, daß es jemand anderes ist, der sich
zufällig das gleiche Alias ausgesucht hat.

Ich wusste nicht dass es hier inzwischen einen anderen franke gibt. Ich bin jedenfalls der Angesprochene, hab aber hier seit langer Zeit nicht mehr geschrieben. Insofern hat du recht, das ist sicher ein anderer. Deswegen nenn ich mich jetzt auch frankie4d

Langsam wirds mir zu bunt mit der Frankerei. Es gibt nur ein Frankie, so wie es nur ein Rudi Völler gibt, und das bin ich! Ich finde AER letztlich nicht so schlecht wie behauptet. Er mag in seinem Auftreten schroff wirken, ist aber im grunde ein netter Kerl.

Frankie, auch bekannt als Fran der Kie

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

serge, Freitag, 07.04.2006, 17:32 (vor 4948 Tagen) @ Harry 006

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Harry 006 am 06. April 2006 17:10:

Frankie durch ständiges
Stänkern und Denunzieren bei Al*x ein generelles Verbot
des Themas auf P@rsimony bewirkt haben.
Teilweise haben diese Denunzianten sogar selbst anonyme
"Hei H*tler"-Nachrichten geschrieben und haben dann bei Al*x
wegen ihrer eigenen Postings das Forum angeschwärzt.
Einfach unglaublich, was manche Leute veranstalten, um
andere Menschen zum Schweigen zu bringen.

frankie stänkert und stichelt gerne herum, weil es ihm spass macht (das gibt er ja selber zu). aber dass er auf so eine hinterhältige tour foren zugrunderichtet kann ich nicht glauben. dazu liegen sie ihm zu sehr am herzen, findet er dort doch seine lieblingsfeinde, die er ärgern kann. er ist halt einfach ein kleiner sadist ;)

ich kann mich noch daran erinnern als den riesenärger gegeben hat, der zur schliessung vom max+moni-forum geführt. frankie hat bei dieser gelegenheit für arne ein gutes wort eingelegt. so "böse", wie ihn viele einschätzen, ist er in wirklichkeit nicht.

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Harry 006, Freitag, 07.04.2006, 22:10 (vor 4947 Tagen) @ serge

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von serge am 07. April 2006 14:32:

frankie stänkert und stichelt gerne herum, weil es ihm spass macht (das
gibt er ja selber zu). aber dass er auf so eine hinterhältige tour foren
zugrunderichtet kann ich nicht glauben.

Er hat es slebst geschrieben, daß er Nachrichten so geschrieben
hat, daß Al*x darauf aufmerksam wird. Man muß nur das Parsimony-Alias
"Al*x" in eine Nachricht schreiben, und der Such-Bot schlägt in
der Parsimony-Zentrale Alarm.

Der Parsimony-Admin lebt in ständiger Angst, daß jemand was
unfreundliches über ihn schreiben könnte.

Woran DAS wohl liegt? *finstergrins*

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

frankie, Freitag, 07.04.2006, 22:54 (vor 4947 Tagen) @ Harry 006

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Harry 006 am 07. April 2006 19:10:

frankie stänkert und stichelt gerne herum, weil es ihm spass macht (das
gibt er ja selber zu). aber dass er auf so eine hinterhältige tour foren
zugrunderichtet kann ich nicht glauben.

Er hat es slebst geschrieben, daß er Nachrichten so geschrieben
hat, daß Al*x darauf aufmerksam wird. Man muß nur das Parsimony-Alias
"Al*x" in eine Nachricht schreiben, und der Such-Bot schlägt in
der Parsimony-Zentrale Alarm.
Der Parsimony-Admin lebt in ständiger Angst, daß jemand was
unfreundliches über ihn schreiben könnte.
Woran DAS wohl liegt? *finstergrins*

Na sowas, wer mich hier so alles kennt :-).
Erstmal hallo Serge! Lass dich doch mal wieder in den Ab-Foren lesen!

@ Harry, natürlich hab ich manchmal Ale* gerufen wenn es etwas zu diskutieren gab. Das hatte aber überhaupt nichts mit den Forenschließungen zu tun. Die erfolgten aus absolut fadenscheinigen Gründen. Ich denke der große Massa war es leid, dass dauernd beschwerden über die Foren bei ihm ankamen. Und diese Beschwerden kamen von Leuten die auch damals schon die Foren zerstören wollten. Was sie dann mit Ale* willfähriger Hilfe dann auch geschafft haben.

Re: Frage zu

Rasko, Samstag, 08.04.2006, 06:16 (vor 4947 Tagen) @ frankie

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von frankie am 07. April 2006 19:54:

Erstmal hallo Serge! Lass dich doch mal wieder in den Ab-Foren lesen!
@ Harry, natürlich hab ich manchmal Ale* gerufen wenn es etwas zu diskutieren gab. Das hatte aber überhaupt nichts mit den Forenschließungen zu tun. Die erfolgten aus absolut fadenscheinigen Gründen. Ich denke der große Massa war es leid, dass dauernd beschwerden über die Foren bei ihm ankamen. Und diese Beschwerden kamen von Leuten die auch damals schon die Foren zerstören wollten. Was sie dann mit Ale* willfähriger Hilfe dann auch geschafft haben.

Wo sind denn die "AB-Foren" derzeit?

Gruss,
Rasko

Re: Frage zu

Jörg, Samstag, 08.04.2006, 13:16 (vor 4947 Tagen) @ Rasko

Als Antwort auf: Re: Frage zu von Rasko am 08. April 2006 03:16:

Hallo Rasko!

Wo sind denn die "AB-Foren" derzeit?

Guckst Du hier:
index.php?id=66889

Die meisten der früheren Poster des 3708 halten sich jetzt wohl bei
http://www.ohne-erfahrung.de auf. Dort werden jedoch keine neuen
Benutzer zugelassen (vermutlich, weil dort eine Zeit lang relativ viel
gefaked worden ist).

Gruß, Jörg

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

serge, Montag, 10.04.2006, 12:40 (vor 4945 Tagen) @ frankie

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von frankie am 07. April 2006 19:54:

Erstmal hallo Serge! Lass dich doch mal wieder in den Ab-Foren lesen!

morgen, frankie! ich guck wieder mal vorbei, aber nur da wo man sich nicht anmelden muss :)
_____________

und damit dieser beitrag nicht ganz so sinnlos hier rum steht (kann mir jemand mal diesen satz erklären?):


Die Lebenserwartung von Frauen sei ein Indikator dafür, wie gut es jedem Einzelnen in einer Gesellschaft gehe, schreiben die Wissenschaftler um Danny Dorling von der Universität in Sheffield.

http://www.wissenschaft.de/wissen/news/263864.html

Re: Frage zu "Absolute Beginners in Grammatik"-Foren

Eugen, Montag, 10.04.2006, 13:24 (vor 4945 Tagen) @ serge

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von serge am 10. April 2006 09:40:

und damit dieser beitrag nicht ganz so sinnlos hier rum steht (kann mir jemand mal diesen satz erklären?):

...

Die Lebenserwartung von Frauen sei ein Indikator dafür, wie gut es jedem Einzelnen in einer Gesellschaft gehe, schreiben die Wissenschaftler um Danny Dorling von der Universität in Sheffield.
[/i]

Es geht in Wahrheit um Sprachförderung für Jungens und der Satz soll eigentlich die Rechtschreibschwäche von Donny Darling belegen. Es muss natürlich heißen: "Die Lebenserwartung von Frauen sei ein Indikator dafür, wie gut es jeder Einzelnen in einer Gesellschaft gehe..."

;-)
Eugen

alles klar ;)

serge, Montag, 10.04.2006, 15:14 (vor 4945 Tagen) @ Eugen

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners in Grammatik"-Foren von Eugen am 10. April 2006 10:24:25:

"Jede Gesellschaft basiert auf Regeln zum Schutz schwangerer Frauen und kleiner Kinder. Alles anderes ist Überflüssigkeit, Auswuchs, Verzierung, Luxus oder Torheit, die im Notfall fallengelassen werden kann und muss, um das eigentliche Ziel zu bewahren. Weil die Erhaltung der Art die einzige universelle Moral ist, ist keine andere Basis möglich. Jeder Versuch, eine »perfekte Gesellschaft« auf einer anderen Grundlage als »Frauen und Kinder zuerst!« zu begründen, ist nicht nur sinnlos, sondern auch Völkermord." - Robert A. Heinlein: Time Enough For Love, 1973

und diese sache sitzt tief im hirn: "ich wertvolle eizelle, du austauschbare spermafabrik."
was will man solch schlichter biologistischen logik entgegensetzen? menschenrechte, das evangelium... alles überflüssiger firlefanz.
(so, schluss für heute mit dem sarkasmus)

Re: alles klar ;)

Eugen, Montag, 10.04.2006, 15:51 (vor 4945 Tagen) @ serge

Als Antwort auf: alles klar ;) von serge am 10. April 2006 12:14:

"Jede Gesellschaft basiert auf Regeln zum Schutz schwangerer Frauen und kleiner Kinder. Alles anderes ist Überflüssigkeit, Auswuchs, Verzierung, Luxus oder Torheit, die im Notfall fallengelassen werden kann und muss, um das eigentliche Ziel zu bewahren. Weil die Erhaltung der Art die einzige universelle Moral ist, ist keine andere Basis möglich. Jeder Versuch, eine »perfekte Gesellschaft« auf einer anderen Grundlage als »Frauen und Kinder zuerst!« zu begründen, ist nicht nur sinnlos, sondern auch Völkermord." - Robert A. Heinlein: Time Enough For Love, 1973

und diese sache sitzt tief im hirn: "ich wertvolle eizelle, du austauschbare spermafabrik."
was will man solch schlichter biologistischen logik entgegensetzen? menschenrechte, das evangelium... alles überflüssiger firlefanz.
(so, schluss für heute mit dem sarkasmus)[/i]

hm, das habe ich aber nicht geschrieben oder zitiert. Da muss ein Irrtum vorliegen.

Gruß, Eugen

Re: alles klar ;)

serge, Montag, 10.04.2006, 17:11 (vor 4945 Tagen) @ Eugen

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Eugen am 10. April 2006 12:51:27:

"Jede Gesellschaft basiert auf Regeln zum Schutz schwangerer Frauen und kleiner Kinder. Alles anderes ist Überflüssigkeit, Auswuchs, Verzierung, Luxus oder Torheit, die im Notfall fallengelassen werden kann und muss, um das eigentliche Ziel zu bewahren. Weil die Erhaltung der Art die einzige universelle Moral ist, ist keine andere Basis möglich. Jeder Versuch, eine »perfekte Gesellschaft« auf einer anderen Grundlage als »Frauen und Kinder zuerst!« zu begründen, ist nicht nur sinnlos, sondern auch Völkermord." - Robert A. Heinlein: Time Enough For Love, 1973
und diese sache sitzt tief im hirn: "ich wertvolle eizelle, du austauschbare spermafabrik."
was will man solch schlichter biologistischen logik entgegensetzen? menschenrechte, das evangelium... alles überflüssiger firlefanz.
(so, schluss für heute mit dem sarkasmus)

hm, das habe ich aber nicht geschrieben oder zitiert. Da muss ein Irrtum vorliegen.

nö, ich wollte nur einen weiteres beispiel für die einstellung geben, die auch dahinter steht: "Die Lebenserwartung von Frauen sei ein Indikator dafür, wie gut es jedem Einzelnen in einer Gesellschaft gehe..." ob heinlein selber diese ansicht vertreten hat, weiss ich allerdings nicht (das zitat stammt aus einem sf-roman).

Re: alles klar ;)

Altschneider, Montag, 10.04.2006, 16:41 (vor 4945 Tagen) @ serge

Als Antwort auf: alles klar ;) von serge am 10. April 2006 12:14:

"Jede Gesellschaft basiert auf Regeln zum Schutz schwangerer Frauen und kleiner Kinder. Alles anderes ist Überflüssigkeit, Auswuchs, Verzierung, Luxus oder Torheit, die im Notfall fallengelassen werden kann und muss, um das eigentliche Ziel zu bewahren. Weil die Erhaltung der Art die einzige universelle Moral ist, ist keine andere Basis möglich. Jeder Versuch, eine »perfekte Gesellschaft« auf einer anderen Grundlage als »Frauen und Kinder zuerst!« zu begründen, ist nicht nur sinnlos, sondern auch Völkermord." - Robert A. Heinlein: Time Enough For Love, 1973
und diese sache sitzt tief im hirn: "ich wertvolle eizelle, du austauschbare spermafabrik."
was will man solch schlichter biologistischen logik entgegensetzen? menschenrechte, das evangelium... alles überflüssiger firlefanz.
(so, schluss für heute mit dem sarkasmus)

Ist aber dennoch aufschlussreich. Nämlich dafür, dass meinetwegen instinktive Arterhaltungsmechanismen von Frauen für ihre Zwecke instrumentalisiert werden und Männer dies auch ohne zu Fragen schlucken. Sitzt tief im Hirn, ist aber dennoch falsch. Was Heinlein eigentlich meinte, war ja wohl: Mütter und Kinder zuerst. Allenfalls noch Frauen im g ebährfähigen Alter, Mütter und Kinder zuerst. Nix Frauen zuerst und Arterhaltung. Und wenn es schon um Arterhaltung geht und man sich die lieben Primatenkollegen so ansieht: Müsste es dann nicht beim Menschen heißen: Mütter, Väter und Kinder zuerst?

Re: alles klar ;)

serge, Montag, 10.04.2006, 17:57 (vor 4945 Tagen) @ Altschneider

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Altschneider am 10. April 2006 13:41:

Was Heinlein eigentlich meinte, war ja wohl: Mütter und Kinder zuerst. Allenfalls noch Frauen im g ebährfähigen Alter, Mütter und Kinder zuerst. Nix Frauen zuerst und Arterhaltung.

das ganze vereinfacht sich aber sehr schnell zu der aussage: "Frauen und Kinder zuerst!" (eben aus diesem zitat)

Und wenn es schon um Arterhaltung geht und man sich die lieben Primatenkollegen so ansieht: Müsste es dann nicht beim Menschen heißen: Mütter, Väter und Kinder zuerst?

sowieso. die menschen hätten die ganzen (frühen) jahrtausende kaum überleben und sich auf der ganzen erde verbreiten können, wenn in ihren verbänden kein fester sozialer zusammenhalt geherrscht hätte.

Re: alles klar ;)

Scipio Africanus, Montag, 10.04.2006, 18:53 (vor 4944 Tagen) @ Altschneider

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Altschneider am 10. April 2006 13:41:

Ist aber dennoch aufschlussreich. Nämlich dafür, dass meinetwegen instinktive Arterhaltungsmechanismen von Frauen für ihre Zwecke instrumentalisiert werden und Männer dies auch ohne zu Fragen schlucken. Sitzt tief im Hirn, ist aber dennoch falsch. Was Heinlein eigentlich meinte, war ja wohl: Mütter und Kinder zuerst. Allenfalls noch Frauen im g ebährfähigen Alter, Mütter und Kinder zuerst. Nix Frauen zuerst und Arterhaltung. Und wenn es schon um Arterhaltung geht und man sich die lieben Primatenkollegen so ansieht: Müsste es dann nicht beim Menschen heißen: Mütter, Väter und Kinder zuerst?

Hallo Altschneider

Frauen und Kinder zuerst ? Kinder zuerst, damit bin ich einverstanden, da Kinder besonders schutzbedürftig sind. Doch warum Frauen ? Das widerspricht dem feministischen Leitbild "Powerfrau", die eigentlich Männer beschützen sollte, da sie ja alles mindestens so gut wie Männer kann und in der Regel noch mit einem mordsmässig grossen Gehirnbalken ausgestattet ist. Aber das ist ja nicht die einzige Widersprüchlichkeit feministischer Ideologie.
Ich vertrete schon lange die Auffassung, dass der mitteleuropäische Feminismus den geschützten Rahmen "Haus und Herd" lediglich ins Erwerbsleben ausdehnen will. Emanzipation ? Da muss ich lachen. Die Powerfrau fordert andauernd männlichen Schutz und will gleichzeitig dominant sein. So ein Schmarrn !

Re: alles klar ;)

Altschneider, Montag, 10.04.2006, 22:16 (vor 4944 Tagen) @ Scipio Africanus

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Scipio Africanus am 10. April 2006 15:53:

Hallo Altschneider
Frauen und Kinder zuerst ? Kinder zuerst, damit bin ich einverstanden, da Kinder besonders schutzbedürftig sind. Doch warum Frauen ? Das widerspricht dem feministischen Leitbild "Powerfrau", die eigentlich Männer beschützen sollte, da sie ja alles mindestens so gut wie Männer kann und in der Regel noch mit einem mordsmässig grossen Gehirnbalken ausgestattet ist. Aber das ist ja nicht die einzige Widersprüchlichkeit feministischer Ideologie.

Hallo, Scipio,

Frauen - hängt wohl damit zusammen, dass die Populationsgröße zuerst von der Anzahl der gebährfähigen Frauen abhängt. Hoffentlich lernen die Männer dazu, in in Zeiten der globalen Überbevölkerung sollte auch das Instinktleben lernfähig sein.

Ich vertrete schon lange die Auffassung, dass der mitteleuropäische Feminismus den geschützten Rahmen "Haus und Herd" lediglich ins Erwerbsleben ausdehnen will. Emanzipation ? Da muss ich lachen. Die Powerfrau fordert andauernd männlichen Schutz und will gleichzeitig dominant sein. So ein Schmarrn !

Wo du recht hast, hast du recht. Hohes Einkommen, kuscheliger Arbeitsplatz mit netten Kollegen, die frau rumscheuchen kann und die dennoch bewundernd zu ihnen aufsehen und die Drecks- und Routinearbeit erledigen, ist wohl das Traumbild von Karriere. Dort, wo Frauen Fuß gefasst haben, werden dementsprechend Arbeitsstellen umgebaut, alles schön stressfrei mit mit möglichst viel Schutzregelungen. Sagt schon v. Crefeld, dass überall, wo Frauen in Berufen dominieren, das Niveau sinkt.

In diesem Sinne
Altschneider

Re: alles klar ;)

Lecithin, Montag, 10.04.2006, 20:05 (vor 4944 Tagen) @ Altschneider

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Altschneider am 10. April 2006 13:41:

Mauersegler lassen ihre Jungen "im Stich", wenn es zu kalt wird. Die Natur hat dagegen eine Hungerstarre für die Jungen eingerichtet, die den Kids noch 3-5 Tage Überleben sichert. Wenn die Eltern dann nicht wiederkommen, weil es immer noch zu kalt ist, dann war es das für die Kleinen. Die Eltern sichern zuvorderst sich selbst. Das ist ihr Beitrag und Garant für die Arterhaltung, weil sie ganz instinktsicher wieder Nachwuchs zeugen.

Es ist zutiefst achtenswert solch eine Eigenliebe, die nicht vorgibt, anders zu sein, als sie ist. Denn die Eltern können, wie gesagt, "ja immer wieder Nachwuchs erzeugen", haben immer das Potenzial dazu und haben es auch ganz sicher vor im nächsten Jahr. Wer dagegen wettet, hat verloren.

Eine Gesellchaft, wie die menschliche, die inoffiziell abtreibt, die aber offiziell "das Leben" propagiert, diese Gesellschaft ist degeneriert. Und wenn solch eine Gesellchaft noch von Männern fordert, im Katastrophenfall den Frauen (deren Potenzial zum Muttersein stetig schrumpft) den Vortritt zu lassen, eine solche Gesellschaft ist zum Aussterben verurteilt.

Eine Gesellschaft, wie die menschliche versagt auf allen Ebenen. Sie ist nicht egoistisch genug (zum Egoismus gehört die Arterhaltung). Sie ist nicht menschlich genug, um sozial stabil zu bleiben. Sie schwebt zwischen Schweinestall und Party.

Mauersegler gibt es seit Angedenken. Jene Forderung, den Frauen den Vortritt zu lassen hatte Gültigkeit innerhalb einer alten, wohlgemerkt menschlichen und patriarchalen Ordnung, die der Frau das Muttersein als Potenzial vorgab. Man kann nicht die alte Ordnung verdammen, sich die Vorteile aber erhalten. Sowas fällt auf und stiftet Unfrieden.
Es wäre, als ob mir mein Vermieter kündigt, ich aber weiter Miete zahlen soll.

Hätten wir wenigstens alle den Mut zum wirklichen Chaos. Aber nein, wir wollen sicher in Freiheit leben. Wir wollen abgesichert den Himmel erobern. Welch grotesker Unsinn. Selbst für das Chaos ist der abendländische Mensch doch zu doof geworden.

Hoffentlich wird der Mann einwenig egoistischer und spielt nicht wieder Beschützer und Versorger. Hoffentlich, ja hoffentlich lernt er aus den Ereignissen. Hoffentlich sieht er den Gewinn, den der Verlust der alten Rollenmodelle auch mitsichbringt.

Das Ding mit den "Frauen und Kindern zuerst" wird zur gigantische Lüge, wenn der Status Quo der Weiberbevorteilung sich erhält. Weil eben Frauen neuerdings was anderes wollen, als Mutter werden. Das können sie doch gerne. Aber mit den Privilegien, die Mütter (!) geniessen, ist dann eben Schluss! Mann muss lernen, zwischen Prostituierten und Müttern zu unterscheiden.

WARUM BITTET SAGT MAN BEI DER ABTREIBUNG NICHT: FARUEN UND KINDER ZUERST? HÄH? Achso: Frauen zuerst auch dort. Da offenbart sich doch etwas, was mir arg zu schaffen macht. WARUM DORT NICHT DIE FORDERUNG AN DIE FRAUEN: Kinder ZUERST!

Es ist tatsächlich alles logisch und effizient. Man kann sich aus der Logik nur mittels einer Lüge hinausflüchten, solange der andere es nicht bemerkt.

Es gibt soviele soziale Mechaniken, wie es Viecher auf dieser Erde gibt. Vom Adler, der auf ewig mit dem Partner ein Paar bildet, bis zum Ameisenhaufen, wo jeder der Doofe ist, nur eine nicht. Irgendwie bei einer Tasse Kaffee so zu tun, als hätte man die gesamte komplexe Natur im Blick, ist sehr daneben.

Gruß!
Lecithin

PS: Entschuldigt meinen Ärger, aber dieser vor Dummheit triefende "wissenschaftliche Unsinn" des zitierten Schreiberlings geht mir auf den Sack mit Verlaub. Da schwalcht wer von Arterhaltung der menschlichen Rasse und er hat sich nichtmal das Prinzip Mauersegler verinnerlicht oder wenigstens kurz angeschaut.

Ein Nachtrag noch:

Lecithin, Montag, 10.04.2006, 21:51 (vor 4944 Tagen) @ Lecithin

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Lecithin am 10. April 2006 17:05:

Die unheilige Forderung der Frauenemanzipation, Frauen nun auch den "Dienst an der Waffe" zu ermöglichen, widerspricht mit enormer Geradlinigkeit diesem diskutierten alten Prinzip, Frauenleben zu schützen, das ja eigentlich gegenüber den Männern eigefordert wird. Wieso um Himmelswillen sollte dann ein Männerleben eingetauscht werden für ein ebenso "wertloses" Frauenleben. Ethische Widersprüche innerhalb von militärischen "Kampfhandlungen" (harmloser Begriff für Krieg) sind dann sowieso vorprogrammiert.

Wenn sich also Frauen von selbst und freiwillig ans Messer liefern, weshalb dann das Doppelte im Ernstfall vom Manne verlangen (Für Frau und Vaterland)? Mit welcher Begründung und vor allem: Mit welchem Recht? Nachdem sie sich selbst abgewertet hat, hofft sie nun auf Milde, diese zivilisierte Schnepfe.

Ich bin untröstlich, aber eine große Helligkeit im Denken geht da anscheinend nicht von der Frauenbewegung aus. Vielmehr wird es immer deutlicher, dass das alles vergleichbar ist mit dem Kindergeplärre: "Haben will, haben will!"

Lecithin

Re: Ein Nachtrag noch:

Altschneider, Montag, 10.04.2006, 22:29 (vor 4944 Tagen) @ Lecithin

Als Antwort auf: Ein Nachtrag noch: von Lecithin am 10. April 2006 18:51:

Die unheilige Forderung der Frauenemanzipation, Frauen nun auch den "Dienst an der Waffe" zu ermöglichen, widerspricht mit enormer Geradlinigkeit diesem diskutierten alten Prinzip, Frauenleben zu schützen, das ja eigentlich gegenüber den Männern eigefordert wird.<

Wie schon gesagt, die Populationsgröße in der nächsten Generation hängt überwiegend von den Frauen ab. Deshalb ergibt es wenig Sinn für wachstumsorientierte Gesellschaften, ihre Frauen im Krieg im großen Stil zu verschleißen - selbst ein gewonnener Krieg würde mit einem drastischen Bevölkerungsrückgang in den nächsten Generationen erkauft.
Bei der modernen Kriegsführung, die ja auch vor Zivilpersonen nicht halt macht, sind Frauen natürlich nicht mehr so zu schützen, sodass eigentlich nichts dagegenspricht, Frauen an die Front zu schicken - und in Zeiten der Überbevölkerung erst recht nicht.
Das Frauen den "Dienst an der Waffe" leisten sollen, hat wohl derselben Grund wie auch die Karriere für Frauen - wenn es ernst wird, verlassen sie sich darauf, dass die Männer für sie einspringen werden und das wieder zahlreiche Sonderregelungen für Frauen greifen. In Friedenszeiten ist es natürlich schick - man kann, mal abgesehen von den "Schutzverordnungen" das "gleiche leisten wie Männer".

Vielmehr wird es immer deutlicher, dass das alles vergleichbar ist mit dem Kindergeplärre: "Haben will, haben will!"<

Das ist ja das, was Frauen unter Bescheidenheit verstehen: "Ich will alles und sonst nix".
Altschneider

Re: Ein Nachtrag noch:

Lecithin, Dienstag, 11.04.2006, 00:18 (vor 4944 Tagen) @ Altschneider

Als Antwort auf: Re: Ein Nachtrag noch: von Altschneider am 10. April 2006 19:29:

Meinetwegen. Aber ob biologistisch erklärt oder philosophisch analysiert. Eines bleibt: Der Blick nach vorne. Und der sollte verhindern, dass der Mann wieder in die Soldaten-, Beschützer- und Versorgerfalle gerät!

Aber sowas kommt schnell und unvermittelt. Schneller als du denkst, hast Du es mit einem Weibchen nach altem Rollenmuster zu tun, der Du dienst bis zum Ende. Bei Lichte besehen, mag ich den aktuellen Stand der Dinge. Unverbindlichkeit und Freiheit, sowas kann ich brauchen. Natürlich gibt es neue Probleme zu lösen.

Jedenfalls wird es geschehen. Die Gefahr ist nicht die weitere Verunglimpfung der Männer. Die Gefahr ist die alte Sklavenrolle als Soldat und Versorger. Davon und nur davon müssen wir uns freimachen! Und deshalb müssen wir aufmerksam bleiben.

Keine Aufregung mehr über die Weiber, sondern ähnliche Forderungen an den Staat.

Passt mal auf, wie schnell wir wieder nationalistisch sein dürfen - natürlich nur gegen die phösen Mullhas und wie schnell wir wieder in der "starker-Mann"-Falle sitzen für die devoten Weibchen in der Heimat - ganz, wie es dem Staat beliebt. Friedliebend zu sein, darum ging es nie in Wirklichkeit. Es geht darum, konditioniert zu werden für fremde Zwecke (Staat und Frau erwarten etwas von uns, haben immer etwas erwartet. Haben wir es getan, durften wir wieder an die Leine).
Mann muss es begreifen lernen. In der Frau hat er vorerst keinen Partner und Wegbegleiter mehr.

DAS liegt vor uns und in unserer Verantwortung. Das wird unsere Emanzipation sein.

Gruß!
Lecithin

Re: Ein Nachtrag noch:

Nikos, Dienstag, 11.04.2006, 10:44 (vor 4944 Tagen) @ Altschneider

Als Antwort auf: Re: Ein Nachtrag noch: von Altschneider am 10. April 2006 19:29:

Das Frauen den "Dienst an der Waffe" leisten sollen, hat wohl derselben Grund wie auch die Karriere für Frauen - wenn es ernst wird, verlassen sie sich darauf, dass die Männer für sie einspringen werden und das wieder zahlreiche Sonderregelungen für Frauen greifen<

Absolut richtig!

In Friedenszeiten ist es natürlich schick - man kann, mal abgesehen von den "Schutzverordnungen" das "gleiche leisten wie Männer"<

Nicht ganz richtig. "Das gleiche leisten wie Männer, nur viiiiiiel besser!" wäre richtiger! ;-)

Grüße
Nikos

Re: alles klar ;)

Altschneider, Montag, 10.04.2006, 22:19 (vor 4944 Tagen) @ Lecithin

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Lecithin am 10. April 2006 17:05:

Entschuldigt meinen Ärger, aber dieser vor Dummheit triefende "wissenschaftliche Unsinn" des zitierten Schreiberlings geht mir auf den Sack mit Verlaub. Da schwalcht wer von Arterhaltung der menschlichen Rasse und er hat sich nichtmal das Prinzip Mauersegler verinnerlicht oder wenigstens kurz angeschaut.

Überall da, wo die Aufzucht von Jungen mit hohem Aufwand verbunden ist, findest du das Phänomen, dass Weibchen oder auch die Eltern ihre Jungen im Stich lassen oder töten, wenn ihnen das vorteilhafter erscheint. Optimierung der Fitness - dient auch der Arterhaltung, letztlich. Beim Menschen, vor allem bei den Frauen, findest du das Phänomen ja auch - dort dient es allerdings meistens dem persönlichen Komfort.

Altschneider

Re: alles klar ;)

Nikos, Dienstag, 11.04.2006, 10:31 (vor 4944 Tagen) @ Altschneider

Als Antwort auf: Re: alles klar ;) von Altschneider am 10. April 2006 13:41:

Und wenn es schon um Arterhaltung geht und man sich die lieben Primatenkollegen so ansieht: Müsste es dann nicht beim Menschen heißen: Mütter, Väter und Kinder zuerst?<

So war es der ganzen Zeit, sehe ich nicht falsches daran

Nikos

Re: Indikator

Nikos, Montag, 10.04.2006, 13:48 (vor 4945 Tagen) @ serge

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von serge am 10. April 2006 09:40:

und damit dieser beitrag nicht ganz so sinnlos hier rum steht (kann mir jemand mal diesen satz erklären?):
Die Lebenserwartung von Frauen sei ein Indikator dafür, wie gut es jedem Einzelnen in einer Gesellschaft gehe, schreiben die Wissenschaftler um Danny Dorling von der Universität in Sheffield<

Hm. Man spricht hier sicherlich arabische Länder an, in dennen es den Frauen (angeblich) nicht so gut geht. Und angeblich geht es dort allen nicht so gut, kein Wunder, es geht ja auch den Frauen nicht besonders gut. Doch wenn man genauer hinschaut, dann merkt man, daß es den Männern in zB Deutschland oder Schweden auch nicht besonders gut geht. Männer und insbesondere Väter, haben in Deutschland so gut wie keine Rechte, außer natürlich das Recht sich kaputt zu schuften, dadurch sieben Jahre früher als Frauen zu sterben, sich aus lauter Verantwortung nicht nur für das eigene Leben, aber auch für das der Frauen, für alle mögliche Süchte äusserst empfänglich zu sein, und natürlich das Recht, permanent zu hören zu bekommen, daß sie entweder böse oder dumm oder beides sind, natürlich ein Fehler der Natur sind, Vergewaltiger sind, aus mangelhaften Genen am Austerben sind, und allesamt gewalttätige Bestien sind.

Nazis haben auch gesagt, es gehe Deutschland gut, weil es den Nazis gut geht, und es wird Deutschland besser gehen, wenn es den Reinrassigen besser ginge. Man sprach niemals davon, wie es den Juden gehe, und die Lebenserwartung von Juden war selbstverständlich kein Indikator dafür, wie es "dem Einzellnen" in die Gesellschaft ginge. Der Indikator waren die Reinrassigen, genauso wie heute der Indikator der Lebensqualität die Lebenserwartung die verwöhnten, halbstarken Emanze ist. Was mit Männern passiert interessiert doch keine Sau. Ob sie früher sterben: Selber Schuld! Obdachlosigkeit: Selber Schuld! Armut: Selber schuld! Entfremdung der Kinder: Selber schuld! Zahleseltum: Selber schuld! Suchtprobleme alle Art: Selber Schuld! NICHTS NUR das: Auch die Probleme der Frauen haben selbstverständlich Männer verursacht! Auch das sind sie: Selber Schuld, wenn die Frauen weg laufen oder/und rumzicken!

Dazu kommen natürlich andere Hindergrundsinfos: Das Schwedische Model wird doch überall lanciert. DOCH verdienen die "tolle" Schweden ihre Kohle hauptsächlich durch den Verkauf von Waffen an armen Ländern, die besten Bazoukas zB kommen aus Schweden! Das wissen die wenigsten vielleicht. USA ist der größte Waffenexporteur, keine Frage. Natürlich ist es sehr einfach von Frieden zu sprechen, zu prädigen, daß Gewalt männlich ist, den ganzen Tag aber einkaufen zu gehen und männliches Geld auszugeben, das von Waffenverkauf kommt. Was denken diese Halbgebildeten Emanzen, wo die Waffen hingebracht werden und wofür sie gebraucht werden? Einfach über Frieden zu sprechen, die ganze schwedische oder USA Gesellschaft aber so teuer zu machen, daß sie eigentlich nicht mehr finanzierbar wäre; hätte man den massiven Waffenverkauf nicht! Und die Schwedeppen (genauso wie Deutsche oder USA Feministen) kommen daher und quaseln ständig von Frieden und wie man den Krieg dadurch beendet indem man die Männer endlich kastriert, die ja seit mindestens Milliarden von Jahren Krieg machen, weil sie ja Kriegsgeil sind (wenn man dazu auch bedenkt, daß die wahren Opfer eines Krieges eigentlich die Frauen sind...), und finanzieren alle diese Kampagnen und auch die Funktionalität des gesamten Systems durch den Verkauf von Waffen. Und sie wollen diesen radikal-rassistischen und menschenverachtenden Mist als ein "neues Gesellschaftsmodel" exportieren und die Demokratie dadurch ersetzen, als etwas altes, ausgedientes und nicht mehr funktionsfähiges.

Und der Waffenexport geht weiter. Jeder Erfolg des Schwedischen Models ist gebaut auf ein zerfetztes Bein durch Bazoukas, durch Menschen-Gedärme, die aus der Bauchregion hinausrutschen, aus zermatschte Hirne, die durch gebrochene Schädeln raushängen. Nicht besser als die Taliban.

So viel, wie ich kotzen will, kann ich gar nicht essen!

Aber die Zeiten ändern sich, der, der zum Schluß lacht, lacht am Besten.

Grüße
Nikos

Re: Indikator

serge, Montag, 10.04.2006, 14:40 (vor 4945 Tagen) @ Nikos

Als Antwort auf: Re: Indikator von Nikos am 10. April 2006 10:48:

DOCH verdienen die "tolle" Schweden ihre Kohle hauptsächlich durch den Verkauf von Waffen an armen Ländern, die besten Bazoukas zB kommen aus Schweden!

ups, das ist für mich tatsächlich was neues.
wenn man zu lange über solch perversen zusammenhänge nachdenkt dreht man durch, wird nihilist oder endet sonstwie auf unschöne weise...

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Flash, Sonntag, 09.04.2006, 14:27 (vor 4946 Tagen) @ serge

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von serge am 07. April 2006 14:32:

frankie stänkert und stichelt gerne herum, weil es ihm spass macht (das gibt er ja selber zu). aber dass er auf so eine hinterhältige tour foren zugrunderichtet kann ich nicht glauben. dazu liegen sie ihm zu sehr am herzen, findet er dort doch seine lieblingsfeinde, die er ärgern kann. er ist halt einfach ein kleiner sadist ;)
ich kann mich noch daran erinnern als den riesenärger gegeben hat, der zur schliessung vom max+moni-forum geführt. frankie hat bei dieser gelegenheit für arne ein gutes wort eingelegt. so "böse", wie ihn viele einschätzen, ist er in wirklichkeit nicht.

Frankie4d ist ein Softie....
Er setzt sich mit jedem zweiten Posting für die Frauen ein.

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

pit b., Donnerstag, 06.04.2006, 19:42 (vor 4948 Tagen) @ Jörg

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Jörg am 06. April 2006 14:00:19:

Siehe hierzu die im Laufe der Zeit immer länger (ich möchte fast sagen,
absurd lang) werdende Rubrik "Nicht erlaubt sind ..."):
http://parsimony.net/agb.htm

Was bleibt denn da noch übrig?

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Jörg, Donnerstag, 06.04.2006, 21:27 (vor 4948 Tagen) @ pit b.

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von pit b. am 06. April 2006 16:42:

>Siehe hierzu die im Laufe der Zeit immer länger (ich möchte fast sagen,

absurd lang) werdende Rubrik "Nicht erlaubt sind ..."):
http://parsimony.net/agb.htm

Was bleibt denn da noch übrig?[/i]

Gute Frage. Eventuell Briefmarkensammler- und Rosen-
züchter-Foren (aber auch nur solange, wie von solchen Foren
noch niemand aus irgendwelchen Gründen einmal das
Parsimony-Beschwerdeformular ausgefüllt hat). Spätestens
dann werden wahrscheinlich auch solche Foren umgehend
und auf ewig zum Tabu erklärt. ;-))

Gruß, Jörg

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Lion, Freitag, 07.04.2006, 23:24 (vor 4947 Tagen) @ Jörg

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Jörg am 06. April 2006 14:00:19:


[quote]Es gab Streß mit "A*ex - P*rsimony" (dem Hüter aller Parsimony-
Foren) und der Forenmaster "Lion" hatte wohl auch keine rechte
Lust mehr.[/quote]

Ich hatte gerade sehr viel Energie in die Neugestaltung der
Foren gesteckt, bis eins der Foren wegen "Stammtischgerede"
in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ohne Vorwarnung zugemacht wurde.
Da dies schon zum zweiten Mal geschah, hatte ich auf P*rsimony
keinen Bock mehr. Es gab einen Zwist darum, wie man ein Forum
zu führen hat. Obwohl diese Foren quasi schon ein "Hochsicherheits-
trakt" waren (Stammposternicks wurden per Hand "verlesen", Anmeldung
nur mit gültiger Mailadresse möglich, mehrere Co-Forenmaster etc.).

Plötzlich wurde das Forum auch wieder reaktiviert. Aber wie gesagt:
Irgendwann ist Feierabend mit lustig, auch wenn ich die technischen
Möglichkeiten nach wie vor für sehr gut halte.

Ich denke, dass das Stammtischgerede nicht so schlimm war, als das
man gleich das Forum hätte schließen müssen. Aber wenn bewußt jemand
darauf lauert, dass irgendjemand zwielichtige Sachen schreibt und
sich dann sofort bei dem Hoster meldet...

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich A*ex hier auch noch wieder
zu Wort meldet, um seine Sichtweise der Dinge zu schildern. Egal,
was er schreibt, ich bleibe bei meinen Standpunkten. Die Erweiterung
der AGBs sagt ja schon genug aus... Ich werde mich nicht weiter
dazu äußern, egal, was irgendjemand dazu schreibt (weil es eh keinen
Sinn mehr hat).

Gruß
Lion

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Jörg, Samstag, 08.04.2006, 01:19 (vor 4947 Tagen) @ Lion

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Lion am 07. April 2006 20:24:

Hallo Lion!

Es sind unter anderem Aussagen wie die folgende, die bei mir den
Eindruck erwecken, daß bei Dir irgendwo die Luft raus ist:

"Wenn ein Forum stirbt, dann stirbt es eben. Wen kümmert's?
Die AB-Themen sind bis zur Unkenntlichkeit wiedergekäut worden.
Hier kommt nichts mehr Neues, Ihr könnt abschalten... Ihr seid ja
immer noch da... "

Die Sichtweise von Alex ist ja bekannt: "Suicide by Cop".

Ohne diese Diskussion über vergangene Dinge nun unnötig wieder
aufwärmen zu wollen oder irgendwelche Schuldfragen beantworten
zu wollen: ich finde es schade, daß es soweit gekommen ist. Das
verriegelte Forum von LeirA und Waage, das im Stil von "haut doch
ab, wenn es Euch hier nicht paßt" geführt wird, ist keine wirkliche
Alternative zum 3708.

Gruß, Jörg

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Harry 006, Samstag, 08.04.2006, 01:36 (vor 4947 Tagen) @ Jörg

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Jörg am 07. April 2006 22:19:52:

Die AB-Themen sind bis zur Unkenntlichkeit wiedergekäut worden.

Das ist allerdings richtig.

Immer die gleichen Theorien, immer die gleichen Leute,
die mit der gleichen Taktik dagegen gekämpft haben.

Irgendwie war am Ende die Luft raus - rein inhaltlich - und es ging
nur noch darum, über den Meinungsfeind zu trumphieren.

ich finde es schade, daß es soweit gekommen ist.

Das AB-Forum war am Anfang eine Spielwiese für Fregeister, die
es als radikale Außenseiter nicht nötig hatten, der Mehrheitsmeinung
und dem allgemeinen Konsens hinterherzulaufen. Daher rührte sicher
auch der Haß und die Aggression der Opportunisten, die sich ebenfalls
in diesem Forum eingefunden haben.

Eines konnte man ganz sicher aus dem Aufstieg und Fall des 3708 lernen:
Es ist einfach UNMÖGLICH, ein Forum zu leiten, in dem zwei völlig
gegensätzliche Meinungen aufeinanderprallen.

Frauenkritiker und Frauenversteher, Deutsche und Antideutsche,
Dortmund- und Schalke-Fans - das gibt einfach nur wildes Hauen
und Stechen, bis vom Forum nichts mehr übrig ist.

Die Forengemeinde muß sich erstmal über das OB einig sein.
Über das WIE kann mann dann diskutieren.

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Lion, Sonntag, 09.04.2006, 00:28 (vor 4946 Tagen) @ Jörg

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Jörg am 07. April 2006 22:19:52:

Hallo Jörg,


[quote]Es sind unter anderem Aussagen wie die folgende, die bei mir den
Eindruck erwecken, daß bei Dir irgendwo die Luft raus ist:[/quote]

"Wenn ein Forum stirbt, dann stirbt es eben. Wen kümmert's?
[quote]Die AB-Themen sind bis zur Unkenntlichkeit wiedergekäut worden.
Hier kommt nichts mehr Neues, Ihr könnt abschalten... Ihr seid ja
immer noch da... "[/quote]

Das evolutionäre Sterben eines Forums ist nicht identisch
mit der Motivation eines FMs.

Auch als motivierter FM muß man einsehen, wenn der Weiterbetrieb
eines Forums keinen Sinn mehr macht (sei es durch Eingriffe von
außen oder weil das Thema durch ist).

Gruß
Lion

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

sinnvolles Pseudonym, Dienstag, 11.04.2006, 03:21 (vor 4944 Tagen) @ Jörg

Als Antwort auf: Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Jörg am 06. April 2006 14:00:19:

http://parsimony.net/agb.htm
Alternativen gibt es hier:
http://www.beziehungsunerfahren.de
http://www.ohne-erfahrung.de
http://forum.myphorum.de/list.php?f=16462
http://f27.parsimony.net/forum67570
(dieses Forum ist kennwortgeschützt)
Gruß, Jörg

Da ist aber wirklich nur ein einziges lustiges dabei.
Ist "AB" ein Kürzel für Alles Braun?

sP

Re: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren

Flash, Sonntag, 09.04.2006, 14:19 (vor 4946 Tagen) @ Hintergrundleser

Als Antwort auf: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Hintergrundleser am 06. April 2006 07:25:

Hallo,
weiß jemand, was aus diesen (etlichen) Foren der "Absolute Beginners" geworden ist? Ich kann nicht eines von denen mehr finden. Alles aufgelöst? Wenn ja warum?
fragt sich der Hintergrundleser

Hier ist das einzig wahre Nachfolgeforum:

www.carookee.de/forum/ab4

Poppen für umsonst

sinnvolles Pseudonym, Dienstag, 11.04.2006, 00:31 (vor 4944 Tagen) @ Hintergrundleser

Als Antwort auf: Frage zu "Absolute Beginners"-Foren von Hintergrundleser am 06. April 2006 07:25:

http://mariemarie0000.free.fr/fichiers/images/pop.swf
:D

Das macht süchtig :)

Scipio Africanus, Dienstag, 11.04.2006, 01:33 (vor 4944 Tagen) @ sinnvolles Pseudonym

Als Antwort auf: Poppen für umsonst von sinnvolles Pseudonym am 10. April 2006 21:31:

powered by my little forum