Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

berliner

24.06.2012, 21:16
 

Auch das können sie nicht (Allgemein)

Thread schreibgesperrt

Es muß Geburtshilfe geleistet werden:

Die handelnden Personen:
Polizeikommissar, männlich, 47
Polizeioberkommissarin, weiblich, 40 (also eine Pauerwumme, die ihrem Kollegen zeigt, was eine Quote ist)

Diensteinteilung: Geburtshelfer: er, Absperrdienst: sie

Noch Fragen, Kienzle?

Tagesspiegel

WilhelmTell(R)

Schweiz,
24.06.2012, 22:25

@ berliner

Auch das können sie nicht

 

» Diensteinteilung: Geburtshelfer: er, Absperrdienst: sie

Die Frau hatte selbstverständlich die anspruchsvollerere Aufgabe zu bewältigen. Für eine so komplexe Tätigkeit wie Verkehr regeln brauchte es die ausgeprägte Mulittasking-Fähigkeit einer Frau. Der Mann konnte die "Drecksarbeit" erledigen. So wie im richtigen Leben.

Nebenbei: Der Polizist hatte aber mächtig Mut, eine gläubige Muslima halbnackt anzusehen. Das könnte Ärger mit der Familienehre geben. So mutig wäre ich nicht gewesen.

---
Alles was es im Leben braucht sind Ignoranz und Selbstvertrauen.
Mark Twain

Zecke24

24.06.2012, 22:49

@ WilhelmTell

Verlesben die jetzt auch schon?

 

» Nebenbei: Der Polizist hatte aber mächtig Mut, eine gläubige Muslima
» halbnackt anzusehen.

Das war beim Schwuchteltag! Verlesben die jetzt etwa auch?

Nachfrager

24.06.2012, 23:03

@ WilhelmTell

Gläubige Türkin?

 

Im Bericht steht etwas von Türkischstämmig, aber nichts von gläubig.
Was für ein Vorurteil zu glauben, alle Türken wären strenggläubige Moslems ...

dentix07(R)

25.06.2012, 01:14

@ berliner

Auch das können sie nicht

 

Artikel richtig lesen!
» „Ich bin sehr froh, dass ich eine Ausbildung als Rettungssanitäter bei der Johanniter Unfallhilfe gemacht habe“, sagt der 47-jährige Polizeikommissar. „Dazu gehörte auch ein Geburtshilfelehrgang. Das ist zwar schon fast ein Vierteljahrhundert her, aber irgendwie wusste ich, was zu tun ist.“

Er hat eine Ausbildung als Rettungssanitäter, inkl. Geburtshilfelehrgang!

Die hat seine Kollegin dann ja wohl nicht, wie man schließen kann! Und unter diesen Umständen :) ist es absolut logisch, daß ER sich um die Gebärende kümmert!
Er ist in dem Fall einfach der dafür Besserqualifizierte!

Statt IHR nun anzudichten sich vor der Aufgabe (wegen Unfähigkeit) gedrückt zu haben, ist Ihr eher Lob auszusprechen NICHT dem sonstigen Femiquark von wegen "Frauen können (auch ohne entsprechende Ausbildung) alles besser!" gefolgt zu sein, sondern demjenigen - auch wenn es ein Mann war - der für die anstehende Aufgabe objektiv besser geeignet war, den Rücken frei gehalten zu haben!

Hätte Sie sich um die Gebärende gekümmert, und das bei geringerer Qualifikation (außer selbst weiblich zu sein), wäre es doch auch nicht recht gewesen, oder?
Man kann die Kritisiererei auch übertreiben!

---
Kurt Schumacher: "Kommunisten sind nur rotlackierte Faschisten!"
Ich erweitere: Ob rot, grün (oder grün), lila oder braun angepinselt, unter der Farbe tobt der alte böse Geist!

Lentze

25.06.2012, 02:35

@ dentix07

Auch das können sie nicht

 

» Er hat eine Ausbildung als Rettungssanitäter, inkl.
» Geburtshilfelehrgang!

Und sie ist eine Minimalistin, richtig. Was haben unterqualifizierte Frauen bei der Polizei zu suchen? Sie nehmen gut qualifizierten Männern die Jobs weg.

Kritisiert wurde hier nicht die Arbeitsteilung, sondern der Qualifikations-Minimalismus der Frau!

WilhelmTell(R)

Schweiz,
25.06.2012, 12:32

@ Nachfrager

Gläubige Türkin?

 

» Im Bericht steht etwas von Türkischstämmig, aber nichts von gläubig.
» Was für ein Vorurteil zu glauben, alle Türken wären strenggläubige
» Moslems ...

Auf dem Foto hatte die Mutter ein Kopftuch an. Nicht gläubige Moslemfrauen rennen kaum mit einem Kopftuch rum.

[image]

---
Alles was es im Leben braucht sind Ignoranz und Selbstvertrauen.
Mark Twain

RSS-Feed
powered by my little forum