Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Christine(R)

Homepage

11.09.2012, 23:10
 

Adorno-Preis: Judith Butler ist so borniert wie Ulrike Meinhof (Gesellschaft)

Thread schreibgesperrt

Die Philosophin und Gendertheoretikerin Judith Butler bekommt den Adorno-Preis der Stadt Frankfurt. Sie ist eine äußerst einseitige Israel-Kritikerin. Das passt, findet unser Autor.[..]

http://www.welt.de/kultur/article109112736/Judith-Butler-ist-so-borniert-wie-Ulrike-Meinhof.html

Kurioserweise wird sie nicht für ihre unsägliche Gendertheorie angegriffen, sondern für einen Boykottaufruf gegen Israel. Der Zentralrat der Juden hat sich darüber entsprechend empört.

Warum Judith Butler den Adorno-Preis verdient hat

Der Direktor der American Academy in Berlin, Gary Smith, ein anerkannter Walter-Benjamin-Experte, geht noch weiter. Er sagt, es gebe keinen amerikanischen Philosophen und keine Philosophin, der/die so “einflussreich” wäre wie Butler. Wenn aber die Frage, wie “einflussreich” eine Arbeit ist, ein Kriterium für die Bedeutung des Urhebers/der Urheberin sein soll, dann gehören “Mein Kampf”, “Das Kapital” und “Dianetik” von Ron Hubbard zu den einflussreichsten Werken aller Zeiten, während die Bergpredigt sich immer noch nicht in dem Maße durchgesetzt hat, wie sie es verdienen würde.
http://www.welt.de/debatte/article109056853/Warum-Judith-Butler-den-Adorno-Preis-verdient-hat.html

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/warum_judith_butler_den_adorno_preis_verdient_hat/

Judith Butler
"Ich bin tief verletzt"

Der jüdischen Philosophin Judith Butler wird am 11. September der Adorno-Preis verliehen. Diese Entscheidung wird in Deutschland und in Israel heftig kritisiert. Der Vorwurf: Sie unterstütze Hamas und Hisbollah. Hier antwortet sie ihren Kritikern.


http://www.zeit.de/2012/36/Judith-Butler

---
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohlangepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
12.09.2012, 00:10

@ Christine

Für diesen GenderScheiß müsste sie 200 Stockhiebe kriegen! (kt)

 
[ kein Text ]

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Mus Lim(R)

Homepage

12.09.2012, 04:39

@ Christine

Stammesreligion und Nazikeule

 

Das Judentum als Stammesreligion

Es hat mich alarmiert, wie viele Juden in den Vereinigten Staaten versuchen, ihr Judentum zu leugnen, weil sie über die israelische Politik bestürzt sind, zu der etwa die Besetzung, die Praxis der Haft auf unbestimmte Zeit und die Bombardierung ziviler Ziele im Gazastreifen gehören. Diese Juden glauben irrtümlicherweise, dass der Staat Israel das Judentum unserer Zeit repräsentiert und dass man, wenn man sich als Jude begreift, Israel und seine Vorgehensweise zu unterstützen hat. Dabei hat es immer auch jüdische Traditionen gegeben, die sich staatlicher Gewalt widersetzten, ein multikulturelles Zusammenleben bejahten und die Grundsätze der Gleichheit verteidigten. Dieser zentrale ethische Traditionsstrang wird vergessen oder beiseitegeschoben, sobald Israel als Grundlage jüdischer Identität oder jüdischer Werte akzeptiert wird.

Auf der einen Seite also glauben Juden, die Israel kritisieren, womöglich, dass sie keine Juden mehr sein können, wenn Israel für das Judentum steht. Auf der anderen Seite setzen auch jene, die jeden Israelkritiker niederzuringen versuchen, Judentum und Israel gleich, was zu dem Schluss führt, dass der Kritiker antisemitisch oder, falls jüdisch, voller Selbsthass sein muss. Mein wissenschaftliches und öffentliches Bestreben ist es immer gewesen, diese Fessel abzustreifen.


Judith Butler irrt hier selbst, weil sie die Bedeutung des Dreiklanges "ein Volk, ein Land, einen Gott/Religion" außer Acht lässt, der aber für eine Stammesreligion wie dem Judentum von überragender Bedeutung ist.
Ohne diese Bedeutung gäbe es den Staat Israel überhaupt nicht. Die staatliche Souveränität war für die Juden schon seit über 2000 Jahren Geschichte. In der Zerstreuung erfand man dann das Konstrukt Diaspora, das zu einer fiktiven Heimat wurde. Darin eingeschlossen war die Überzeugung, der Glaube, dass Gott sie einst nach Palästina zurückführen werde, so wie es in der Tora (Bücher Mose) etwa mit der Rückkehr aus der Babylonischen Gefangenschaft beschrieben ist.

In 2000 Jahren haben sich Juden davon nicht lösen können und nun kommt eine Judith Butler daher und behauptet, es gäbe ein Judentum neben Israel. Auf so einen Gedanken kann nur jemand kommen, der dekonstruktivistisch denkt.

Etwa jemand, der auch das Mannsein und das Frausein leugnet, weil er das für konstruiert hält. Wenn so jemand auf die Idee kommt, dass auch der Israelbezug der Juden konstruiert sei, den man auch eben mal schnell dekonstruieren kann, verwundert nicht.

Die Nazikeule unter Juden

Das geht vielen so, die Israel kritisieren - man brandmarkt sie als Antisemiten oder gar als Helfershelfer der Nazis; eine Form der Anschuldigung, die dazu dienen soll, die beständigsten und giftigsten Formen von Stigmatisierung und Dämonisierung zu zementieren. Man nimmt den Kritiker ins Visier, indem man seine Worte aus dem Zusammenhang reißt und ihre Bedeutung auf den Kopf stellt. Man erklärt seine Auffassungen ohne Rücksicht auf deren Inhalt für nichtig.

Für unsereins, die wir ja auch mit der Nazikeule angegriffen werden und man uns ungeachtet des Inhalts dessen, was wir sagen, mit Stigmatisierung und Dämonisierung zu brandmarken versucht, ist es schon bemerkenswert, wie leidenschaftlich die Nazikeule auch unter den Juden geschwungen wird.

Der israelischen Regierung ist die Bedeutung des Staates Israels für die jüdische Religion natürlich bewusst und die nutzt das auch schamlos aus. Gerade deshalb kann sie die Juden in der Diaspora ja auch so hervorragend instrumentalisieren. Deshalb fällt es auch einem Zentralrat der Juden in Deutschland so schwer, kritische Worte für die israelische Regierung zu finden. Indem die israelische Regierung diese Besonderheit der jüdischen Stammesreligion nutzt, nimmt sie alle Juden weltweit in Sippenhaft.

Es ist falsch, absurd und schmerzlich, wenn irgendjemand behauptet, dass diejenigen, die Kritik am israelischen Staat üben, antisemitisch oder, falls jüdisch, voller Selbsthass seien. Man versucht, diejenigen, die eine kritische Auffassung vorbringen, zu dämonisieren und so ihre Sichtweise zu diskreditieren. Es handelt sich um eine Taktik, die darauf abzielt, Menschen zum Schweigen zu bringen: Was immer man sagt, es ist von vornherein abzulehnen oder so zu verdrehen, dass die Triftigkeit des Sprechakts geleugnet wird. Mit dieser Art von Vorwurf weigert man sich, die kritische Sichtweise zu erörtern, ihre Gültigkeit zu diskutieren, ihre Belege zu prüfen und zu einer vernünftig begründeten Schlussfolgerung zu kommen. Der Vorwurf ist nicht nur ein Angriff auf Menschen mit Ansichten, die manche verwerflich finden, sondern auch ein Angriff auf den vernünftigen Austausch an sich. Wenn eine Gruppe Juden eine andere Gruppe Juden als »antisemitisch« bezeichnet, dann versucht sie, das Recht, im Namen der Juden zu sprechen, zu monopolisieren. Der Vorwurf des Antisemitismus ist also in Wirklichkeit oftmals ein Deckmantel für einen innerjüdischen Streit.

Glücklicherweise ist Judith Butler selbst Jude und vor allem eine Frau, ein weißer, heterosexueller Mann hätte sich diese Kritik wohl kaum leisten können.

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
12.09.2012, 10:33

@ Mus Lim

Hinweis

 

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es das Ziel bestimmter Kreise ist, weltweit auch die Religionen zu zerschlagen. Wenn man analysiert, was gerade in Ägypten abgegangen ist, dann passt das z.B. auch in das GenderSchema (Zerschlagung von Identitäten, sowohl nationale als auch Geschlechtsidentitäten) und hat letztlich nur das Ziel, den lenkbaren Einheitsmenschen zu schaffen.

Bei uns hat man das Christentum mit den ganzen Kindesmissbrauchsfällen diskreditiert. In Ägypten wurden gerade mit diesem Film die "Religionspersönlichkeiten" (Prophet Mohammed) direkt angegriffen und ebenfalls verächtlich gemacht. Dahinter steckt weltweit ein regelrechtes System.

Unter diesem Apsekt sollte man das alles einmal sehen und die kausal daraus resultierende Gesamtsituation könnte diese Weltordnung durchaus aus dem Gleichgewicht bringen. Für mich stehen da eindeutig die Lenker monetärer Ströme dahinter. Geht es um Profit, gehen die über Leichen.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Mus Lim(R)

Homepage

12.09.2012, 14:48

@ Referatsleiter 408

MIR sagen Sie damit nichts Neues!

 

» ... (Zerschlagung von Identitäten, sowohl nationale als auch Geschlechtsidentitäten) und hat letztlich nur das Ziel, den lenkbaren Einheitsmenschen zu schaffen.

* Zerschlagung der Familien (-> DFuiZ)
* Zerschlagung der Nationen (-> EUdSSR)
* Zerschlagung der Religionen (-> Genderreligion, Feminismus als Ersatzreligion)

» Bei uns hat man das Christentum mit den ganzen Kindesmissbrauchsfällen diskreditiert.

Das hat schon viel früher angefangen ...

» Dahinter steckt weltweit ein regelrechtes System.

Deswegen stehe ich auch leidenschaftlich für Religion ein,
egal ob Moslem, Katholik, Jude oder Freichrist.

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

adler(R)

Kurpfalz,
12.09.2012, 17:00

@ Referatsleiter 408

Hinweis

 

» Für mich stehen da eindeutig die Lenker monetärer Ströme dahinter.
» Geht es um Profit, gehen die über Leichen.

Gestern eine Bericht über Nestlé gesehen. Die graben nicht nur in der dritten Welt, dort aber tödlich, den Menschen geradezu das Wasser ab, um es ihnen dann in Flaschen wieder teuer verkaufen zu können.

In den USA kaufen sie einen Tankwagen Grundwasser für 10 $. In Flaschen umgepackt werden daraus 50.000 $.

http://www.arte.tv/de/programm/244,broadcastingNum=1461202,day=4,week=37,year=2012.html

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Oliver(R)

12.09.2012, 18:50

@ Mus Lim

MIR sagen Sie damit nichts Neues!

 

» Deswegen stehe ich auch leidenschaftlich für Religion ein,
» egal ob Moslem, Katholik, Jude oder Freichrist.

Der Witz war gut!
Solange es der Islam ist, gelle?

;-)

http://www.wgvdl.com/forum/board_entry.php?id=245762

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mus Lim(R)

Homepage

12.09.2012, 19:16

@ Oliver

Die Juden haben gute Judenwitze

 

Sie hingegen sind humor- und einfaltslos!

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Oliver(R)

12.09.2012, 20:16

@ Mus Lim

Die Juden haben gute Judenwitze

 

» Sie hingegen sind .... einfaltslos!


einfaltslos oder einfallslos?


einfaltslos anstelle von einfallslos zu schreiben, ist weder einfältig noch ohne Einfall. Ein Rechtschreibfehler ist das erste Wort aber trotzdem.

http://woerter.germanblogs.de/archive/2010/03/20/einfaltslos-oder-einfallslos.htm

Apropos guten Judenwitze,
erzähl mal einen guten Islamwitz, wo Mohammed vorkommt!
;-)


Keine Witze Über Islam


http://www.youtube.com/watch?v=DsHCF76C9Og

Sehr witzig!
;-)

Nee, doch, einen hab ich:

Der kürzeste Islam-Witz der Welt:

Islam ist Frieden!
;-)



Witze über den Islam: Neue BBC Sitcom verärgert Muslime

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
12.09.2012, 20:30

@ Oliver

Kennst du einen mit einer "Beamtin" und "häusliche Gewalt"?

 

Kommt eine Beamtin am Abend mit einem blauen Auge von Arbeit nach Hause. Fragt der Mann sie: "Bist du etwa Opferin häuslicher Gewalt geworden?" - Sagt die Beamtin: "Nee, bin heute auf dem Stempelkissen eingeschlafen!"

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Kurti(R)

13.09.2012, 20:13

@ Referatsleiter 408

Für diesen GenderScheiß müsste sie 200 Stockhiebe kriegen!

 

Und zwar auf den Nackten! Und das in aller Öffentlichkeit und von sämtlichen Fernsehstationen übertragen!

Gruß, Kurti

Kurti(R)

13.09.2012, 20:15

@ Mus Lim

Und nicht nur das

 

Die krassesten Witze über den Holocaust habe ich bisher von jüdischen Geistlichen zu hören bekommen, wenn sie unter sich waren!

Mir haben nur noch die Ohren geschlackert!

Gruß, Kurti

Oliver(R)

13.09.2012, 20:17

@ Referatsleiter 408

Gib mal in Google-Bilder "Muslim" ein dann ist Mus-Lim ganz vorne?

 

[image]

Entgegen wilder Gerüchte, dass es sich hierbei um Mus-Lim handelt, als er via wikimannia-Links als Ahmaiyyda-Kämpfer entlarvt wurde ist vielmehr wahr,

dass es sich wohl im einen begeisterten Kinofan handelt, der die langweilige US-Produktion über Mohammet gesehen hat?

Und deshalb so ein Terror-Aufstand seit Tagen von den ach-so-toleranten Mus-Lim´s, und was wird wohl morgen am Freitag los sein?

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Rainer(R)

Homepage

14.09.2012, 01:30

@ Kurti

Und nicht nur das

 

» Die krassesten Witze über den Holocaust habe ich bisher von jüdischen
» Geistlichen zu hören bekommen, wenn sie unter sich waren!

Die sind vom Fach und wissen Bescheid;-)

Rainer

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Oliver(R)

14.09.2012, 08:24

@ Rainer

Mus-Lim, Du willst jetzt nur ablenken, tarnen und täuschen, tja, zu spät!

 

‎ (Die Links zu Ahmadiyya sind kaputt, verstehe deshalb die Aufregung nicht :-()

Die waren nicht kaputt, sie führten in der Menge alle auf die HP dieser eifrigen Islam-Missionare, sie haben dich nur entlarvt!


10:29, 12. Sep. 2012 (Versionen) (Unterschied) Islam ‎ (+Quellenangabe (Heute mal kein Link von Ahmadiyya, sondern eine andere Seite. Aber vielleicht ist das auch wieder verkehrt und Pierre Vogel steckt dahinter *lol*)


Pierre Vogel ist Salafist, somit ist er vergleichbar ehrlich, im Gegensatz zu dir!
Du willst jetzt nur ablenken, tarnen und täuschen, tja, zu spät!

;-)

Die verlinkte neue Seite fragenzumislam.de ist ohne Impressum, könnte also auch von dir mitbetrieben werden?!

http://www.wikimannia.org/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Mus_Lim

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mus Lim(R)

Homepage

14.09.2012, 13:45

@ Oliver

Ich habe mal Oliver eingegeben

 

Ich habe mal Oliver eingegeben, auch nicht schlecht:

[image]

[image]

[image]
;-)

Findet auch Bilder von Oliver - Mus Lim

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Mus Lim(R)

Homepage

14.09.2012, 13:47

@ Oliver

Pierre-Vogel-Fan Oliver findet den Salafisten "ehrlich"!

 

» Pierre Vogel ist Salafist, somit ist er vergleichbar ehrlich, im Gegensatz zu dir!

Oliver ist ein Fan von Pierre Vogel! Hört, hört!

» Du willst jetzt nur ablenken, tarnen und täuschen, tja, zu spät!

Im Vertrauen *pst, nicht weitersagen* habe ich mich nur unter die Antifeministen gemischt, weil ich alle deutschen Frauen unter die Burka zwingen will. ;-)
Als erstes wird Claudia Roth eingesackt, damit ich keine Augenkrätze mehr bekomme.

» Die verlinkte neue Seite fragenzumislam.de ist ohne Impressum, könnte also auch von dir mitbetrieben werden?!

Finden Sie es heraus! ;-)

Im Übrigen gegen ich des Nachts noch Brunnenvergiften. ;-)
("Isch weiß wo Deine Brunnen wohnt!")

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
14.09.2012, 15:33

@ Kurti

Lesbischer Frauenhaus-Witz.

 

» Die krassesten Witze über den Holocaust habe ich bisher von jüdischen
» Geistlichen zu hören bekommen, wenn sie unter sich waren!
» Mir haben nur noch die Ohren geschlackert!

Das ist wie der Witz, der von einer Frauenbeauftragten stammen muss:

Frage: "Was ist grün/blau und hat keine Lust auf Sex?"
Antwort: "Das ist die Neue bei uns im Frauenhaus!"

Vermutlich wurde die von einer anderen Lesbe verprügelt. Gewalt in solchen Lebensformen ist ja immer häufiger anzutreffen. Das ist auch verständlich, stehen doch immer weniger Männer zur Verfügung, die sich von Frauen verprügeln und nachfolgend noch falschbeschuldigen lassen.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Oliver(R)

14.09.2012, 15:56

@ Mus Lim

Pierre-Vogel-Fan Oliver findet den Salafisten "ehrlich"!

 

» Oliver ist ein Fan von Pierre Vogel! Hört, hört!

Falsch, habe ich nie gesagt, du Wahrheitsverbieger, ich habe gesagt, er ist ehrlicher als du.

» ("Isch weiß wo Deine Brunnen wohnt!")

Bitte Drohungen aller Art lassen, ich weiß, das fällt dem Islam-Gotteskrieger allgemein (heute aktueller denn je) schwer, aber Toleranz ist erlernbar.

;-)

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mus Lim(R)

Homepage

14.09.2012, 18:49

@ Oliver

Oliver betreibt Taqiyya

 

» Falsch, habe ich nie gesagt, du Wahrheitsverbieger, ich habe gesagt, er
» ist ehrlicher als du.
Oliver betreibt Taqiyya und versucht zu relativieren!

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Oliver(R)

14.09.2012, 19:33

@ Mus Lim

Taqiyya ist erlaubtes Lügen im Islam, und darin ist der Mus-Lim Meister!

 

» Oliver betreibt Taqiyya und versucht zu relativieren!

Taqiyya ist erlaubtes Lügen im Islam, nur dort. Und darin ist der Mus-Lim Meister!

[image]
Die Fahnen-Industrie Schlüter freut sich!
;-)

Wie lügen jetzt die Gotteskrieger, wegen des heutigen Angriffs auf die deutsche Botschaft im Sudan?

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mus Lim(R)

Homepage

14.09.2012, 20:38

@ Oliver

Oliver hat mich Meister genannt!

 

Oliver hat mich Meister genannt!

Brav, brav! ;-)

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Oliver(R)

14.09.2012, 21:05

@ Mus Lim

Weiber hätten nichts mehr zu melden: Frauenquote und Gleichstellungsquatsch adé!

 

» Oliver hat mich Meister genannt!

Taqiyya ist erlaubtes Lügen im Islam, nur dort.
Und darin ist der Mus-Lim Meister, nur dort!

Passend dazu einige satirische, aber halb-maskulistische Gedanken:

Männer, tretet zum Islam über – es lohnt sich!

- Weiber hätten nichts mehr zu melden: Frauenquote und Gleichstellungsquatsch adé!
- Politikerinnen mit Doppelnamen blieben da, wo sie hingehören – in der Küche!
- Man(n) dürfte eine jüngere Zweitfrau heiraten!
- Wenn die Olle aufmuckt – Peitsche raus! Völlig legal, ohne Anzeige!
- Voll geil: Gesteinigt werden nur EhebrecherINNEN!
- Die Alterung der Gesellschaft wäre gestoppt, dank Abtreibungsverbot!
- Kein Stress mit Nazis mehr, die wären bei den Grauen Wölfen super integriert!
- Kein Stress mit Linken mehr, die würden einfach aufgehängt!
- Und wenn einer Deine Religion beleidigt – Rübe ab!

Super Sache! Und das alles für nur fünfmal tägl. beten!
(Alkohol kann man ja heimlich trinken…)

OK, der Verzicht auf Bratwurst ist schon blöd, aber die Vorteile wiegen das locker auf!

Darum: Deutsche Männer! Tretet zum Islam über – es lohnt sich!


;-)

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mus Lim(R)

Homepage

14.09.2012, 22:59

@ Oliver

Sind Sie auf Drogen?

 

Oder auf Religion?

Sie unterbieten das Niveau der Islamisten mühelos.
Haben Sich sich schon beworben?

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Oliver(R)

15.09.2012, 06:42

@ Mus Lim

Probeexemplar für die weltweite Empörungs-Industrie von Verbrennflaggen-Schlüter

 

» Sind Sie auf Drogen?
» Oder auf Religion?

Wie du weißt:
Weder noch!

Bezieht sich deine Frage wohl auf die islamistische D-Flaggen-Verbrennung oben?
[image]
Ich finde sie etwas klein geraten, die Flagge ist eher ein WM-Fähnchen, es handelte sich wohl nur um ein Probeexemplar für die weltweite Empörungs-Industrie von Verbrennflaggen-Schlüter!?
;-)

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

RSS-Feed
powered by my little forum