Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

FemokratieBlog(R)

Homepage

20.09.2012, 13:14
 

Leichter Rückgang der Geburtenziffer 2011 (Gesellschaft)

Thread schreibgesperrt

Um den Rückgang der Geburtenzahlen erklären zu können, liefert Destatis diese über das STATmagazin gleich mit, dessen Link ebenfalls eingestellt ist.

Pressemitteilung Nr. 329 vom 20.09.2012

WIESBADEN – Die zusammengefasste Geburtenziffer des Jahres 2011 betrug in Deutschland 1,36 Kinder je Frau. Damit lag sie nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) niedriger als im Vorjahr (1,39) und etwa auf dem Niveau von 2009. Die durchschnittliche Zahl der Geburten ging 2011 bei jüngeren Frauen zurück, während sie bei den Frauen im Alter von Mitte 30 bis Mitte 40 zunahm.


Weiterlesen » http://femokratie.com/leichter-ruckgang-der-geburtenziffer-2011/09-2012/

Peter(R)

20.09.2012, 20:06

@ Borat Sagdijev

Frauen haben es ja auch sooooooooooooo schwer

 

Dir muss mal bewusst sein, wie gut wir Männer es haben. Junge Frauen, die handwerkliche Berufe ausüben, werden mit Vorliebe für Ausland- oder Fernmontage angeheuert. Sie müssen zum Bund und körperliches viel leisten. Haben sie studiert, werden sie als Innen- oder Auslandsvertreter geködert, wo sie fast nur Bus, Bahn, Flugzeug oder ihr Auto den ganzen Tag sehen. Headhunter suchen sie und stellen sie via HireAndFire ein. Sowieso tragen sie die schwerste Last, weil sie die härteste Berufe in unserer Gesellschaft ausüben...

Wenn verwundert es, dass sie Anfangs 30 so ausgebrannt sind, dass sie mit dem Kind sich davor herausflüchten wollen.

Borat Sagdijev(R)

20.09.2012, 18:20

@ André

Karriere schwankt? Kindernotbremse!

 

» Klar, jüngere Frauen "genießen" ihre Freiheit (oder was ihnen als solche
» verkauft wird) und die nicht mehr so jungen bekommen Angst, daß sie ohne
» Kinder durchs Leben müssen und lassen sich schnell noch ein, zwei machen.
» Die Generation davor hat ja gezeigt, daß Frauen ziemlich unzufrieden sind,
» wenn sie nicht Frau und somit Mutter sein dürfen.

Kindernotausgang.

Ich frag mich nur warum Männer bei so einem miesen Geschäft mitmachen?

Das beste Geschäft für den Mensch, was Reproduktion angeht, ist eine junge Frau. So hat die Natur es eingerichtet.

Mit dem Alter der Frau nimmt nicht nur die Fruchtbarkeit ab, sondern auch die psychische Stabilität die nötig ist das der Nachwuchs bei all der Belastung die er darstellt gut gedeiht.

Das Durchschnittsalter in dem Frauen Antidepressiva verschrieben werden ist 35-40. Es sind zudem deutlich mehr Frauen als Männer.

Ich denke auch mal überproportional viele der Spätgebärenden ab 30-35 werden schnell oder sind von vorne herein Alleinerziehend mit entsprechendem negativen Effekt auf den Nachwuchs wie man Statistiken entnehmen kann.
Das wir in 20 Jahren von 30Kg auf 1.8T Psychopharmaka (Ritalin) für Kinder gekommen sind spricht ja auch nicht gerade dafür dass wir geistig gesunde Kinder haben.

Wir zahlen diesen ganzen teuren Quatsch dass wir erst Frauen erst "hoch bilden", diese sich auf dem verlängerten Spaß-Party-Heiratsmarkt bis 30 dank Förderungen und sexueller Attraktivität vergnügen, dann spüren es geht nicht mehr lange so weiter, Kindernotausgang wählen und aus dem Berufsleben ausscheiden oder diesem nur noch mit erheblichen Leistungsverlusten zur Verfügung stehen.

---
Afrika hat Korruption?
Deutschland ist besser, es hat Genderforschung und bald eine gesetzlich garantierte Frauenquote.

André(R)

20.09.2012, 14:39

@ FemokratieBlog

Leichter Rückgang der Geburtenziffer 2011

 

» Die durchschnittliche Zahl der Geburten ging
» 2011 bei jüngeren Frauen zurück, während sie bei den Frauen im Alter von
» Mitte 30 bis Mitte 40 zunahm.

Klar, jüngere Frauen "genießen" ihre Freiheit (oder was ihnen als solche verkauft wird) und die nicht mehr so jungen bekommen Angst, daß sie ohne Kinder durchs Leben müssen und lassen sich schnell noch ein, zwei machen. Die Generation davor hat ja gezeigt, daß Frauen ziemlich unzufrieden sind, wenn sie nicht Frau und somit Mutter sein dürfen.

Gruß
A.

RSS-Feed
powered by my little forum