Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
03.10.2012, 17:46
 

WIR HABEN EINE NEUE OPFERIN! (Manipulation)

Thread schreibgesperrt

Der Fall der Vergewaltigung einer Polizistin durch Polizisten schlägt in Tunesien hohe Wellen. Die Bevölkerung protestiert gegen die Verfolgung des Opfers und der Ministerpräsident stellt die Täter an den Pranger.

Ministerpräsident Hamadi Jebali hat jetzt eine harte Bestrafung von zwei Polizisten für die Vergewaltigung angekündigt. "Ich verurteile die Tat dieser Polizisten", sagte Jebali der belgischen Zeitung "Le Soir".

"Es gibt keine Rechtfertigung"
Der tunesische Regierungschef nannte die Vergewaltigung "unverzeihlich". "Es gibt keine Rechtfertigung für diese barbarische Tat, die allen unseren moralischen Werten widerspricht."

Es habe jedoch vonseiten des Opfers jedoch womöglich einen Verstoß gegen die "Schamhaftigkeit" gegeben. Dem tunesischen Innenministerium zufolge waren die Frau und ihr Verlobter Anfang September in einer "unmoralischen Position" in einem Auto vorgefunden und deshalb festgenommen worden. Anschließend sollen zwei Beamte die Frau vergewaltigt haben, während ein dritter ihren Freund festhielt. Die Polizisten wurden festgenommen.


Quelle? Natürlich die Netz-BLÖD!

Ich höre schon die Chöre der Klageweiber in deutschen Frauenhäusern: "Opfa, Opfa, Opfa!" ... "Eine Frau schon wieder Opfa, Opfa, Opfa!"

... aber wenn im Nachbarland der amerikanische Botschafter von Schwuchteln niedergefickt wird, dann gibts keinen Medienhype, weil politisch korrekt. (www.liebewieduwillst.de!)

http://de.ibtimes.com/articles/26028/20120913/us-botschafter-in-libyen-wurde-vor-ermordung-sexuell-vergewaltigt.htm

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Sachse(R)

03.10.2012, 18:13

@ Referatsleiter 408

Wirklich?

 

Anschließend sollen zwei Beamte die Frau vergewaltigt haben, während ein dritter ihren Freund festhielt. Die Polizisten wurden festgenommen.

Wenn dem wirklich so ist, dann ist es eine Riesensauerei und hat nichts mit Feminismus/Antifeminismus zu tun!

Lassen wir di dort doch erst mal den Wahrheitsgehalt der Beschuldigung überprüfen und dann das Ergebnis beurteilen

Nicht jede Falschbeschuldigung ist eine Falschbeschuldigung. Wenn wir das nicht mehr auseinander halten verhalten wir uns genau so wie diese Emma-Jünger.

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
03.10.2012, 18:30

@ Sachse

Bitte den "Originaltext" bis zu Ende lesen ...

 

Polizisten bestreiten Vergewaltigung

Die beiden beschuldigten Polizisten bestreiten die Vergewaltigung. Nach ihrer Darstellung hat die Frau dem Geschlechtsverkehr zugestimmt. Unabhängige Organisationen befürchten, das mutmaßliche Opfer werde durch die Anklage erpresst, um die Anschuldigungen gegen die Polizisten zurückzuziehen.

In der tunesischen Hauptstadt Tunis demonstrierten etwa 200 Menschen gegen die strafrechtliche Verfolgung der Frau wegen eines Sittlichkeitsvergehens. Sie versammelten sich am Dienstag vor einem Gericht, wo die 27-Jährige einem Untersuchungsrichter vorgeführt wurde.


Strauß-Kahn, Kachelmann, Arnold, Wörz, Thürk ........ das riecht man(n) doch!

Sachse! Bei denen bauen sind die FEZIS feste beim Aufbau solcher parasitären Frauenhausstrukturen! Da gehts um Millionenbeträge und um an die ranzukommen, MUSS MAN OPFA VORWEISEN KÖNNEN! Was sind schon so ein paar dreckige Männer. Die haben doch Millionen davon schon in Europa über die Klinge springen lassen!

Allerdings könnte das bei denen deutlich billiger werden. Ein Zelt in der anonymen Wüste als Frauenhauszelt reicht ja vollkommen. Droht "mutmaßlich" Gefahr, dann zieht man um. Also solche Fördermilliarden wie die FrauenhausMafia hier in Deutschland abzockt, würde ich dort als Staatschef von Anfang an verhindern!

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Cpt.Chilli(R)

03.10.2012, 18:32

@ Referatsleiter 408

Nebenbei: Was ist eigentlich aus der "Vergewaltigung" bei der Bundeswehr geworden? (kT)

 
[ kein Text ]
James T. Kirk(R)

Homepage

Alphamädchen-Quadrant,
03.10.2012, 18:38

@ Sachse

Code civil

 

» Wenn dem wirklich so ist, dann ist es eine Riesensauerei und hat nichts
» mit Feminismus/Antifeminismus zu tun!

Danke, Sachse.

Ich glaube, wir müssen hier mal eine Allianz der Vernunft bilden.

Unschuldsvermutung.

Ich finde es wichtig, daß die vernünftigen Leute in diesem Forum sich zu Wort melden. Es reicht ja ein kurzer Kommentar wie z.B.

"Antifeministische Paranoia" oder "Weltuntergangsmaskulist".

und andere können dann einfach dito sagen.

So kann man auf kurze Weise darstellen, was man davon hält.

Ich bin für die obigen beiden Codes.

---
Allianz der Vernunft

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
03.10.2012, 18:55

@ James T. Kirk

Ein weißer Ritter von der "Allianz der Vernunft"!

 

Du hast aus meiner Sicht erhebliche Probleme. Wenn du selbst einmal in Sachen "Unschuldsvermutung" Schaden erlitten hättest, dann würdest du hier nicht so einen Müll von "Allianz der Vernunft" schreiben. Hat Justiz, haben Gesetze bei uns irgendetwas mit Vernunft zu tun? Ich kann dir drei Punkte nennen, wo bei uns die Unschuldsvermutung schon lange nicht mehr gilt: Männer, Finanzamt und Umweltrecht!

.... und da willst du uns hier ein Ohr abkauen mit "Allianz der Vernunft". Hast du mal bei www.dfuiz.net irgendwann mal reingeschaut? Mach mal, lesen kann bilden.

Sag mal, betreust du bei dir den Frauenhausnotruf am Telefon?

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Sachse(R)

03.10.2012, 19:30

@ Referatsleiter 408

Ich halte e s nicht für Müll

 

» Wenn du selbst einmal in Sachen "Unschuldsvermutung" Schaden erlitten
» hättest,...

dann sollte man doch , bei allem Zorn und aller Wut, den FeministInnen überlegen bleiben und nicht in das selbe Schema verfallen.

Unschuldsvermutung, gerade das ist es doch, was verteidigt werden sollte.

Dieser Fall im "islamischen Umbruchsgebiet", lassen wir die doch erst mal ermitteln. Und dann die Fakten betrachten. Dass dort knutschen im Auto, mit dem Verlobten, schon mit sechs Jahren Haft bestraft wird... Das der Sex mit den beidn Polizisten (deren Angabe) einvernehmlich gewesen sein solle...

Die Kultur und der Umgang dort, in diesem Kriegsgebiet, diesem Bürgerkriegsgebiet erschließt sich uns nicht, deshalb: sollen die diort mal ermitteln.
Dieses Ding ohne genauere Kenntnisse in die Reihe der Falschbeschuldigungen, der nachgewiesenen, einzuräumen kann eigentlich nur den Kampf gegen Falschbeschuldigerinnen beschädigen.

Feminismus, Sozialismus, Linkismus, Homosexualität, Religion und was noch alles gemeinsam in einem Topf zu verrühren, wie es hier immer mal geschieht, da kann nichts vernünftiges rauskommen.

Wenn mehrere Dinge als Übel erkannt werden sollte man sich eines vornehmen.
Wie bei einer Treppe: wer alle Stufen mit einmal meistern will -
fliegt auf die Fresse. Immer Stufe für Stufe.
Und hier sollte die Stufe "Feminismus beseitigen" erklommen werden.

Danke

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
03.10.2012, 19:45

@ Sachse

Ich glaube keiner Frau mehr irgendwelche Gewaltfabulierungen.

 

Du magst sicherlich gut argumentieren, aber ....

» Dieses Ding ohne genauere Kenntnisse in die Reihe der
» Falschbeschuldigungen, der nachgewiesenen, einzuräumen kann eigentlich nur
» den Kampf gegen Falschbeschuldigerinnen beschädigen.

.... es muss sich keine Frau mehr wundern, wenn man ihr nicht mehr glaubt!

Das ist eine Folge des Feminismus, denn die haben es mit den Falschbeschuldigungen etwas zu bunt getrieben und ein Ende ist noch immer nicht abzusehen. Hör mir bloss auf, Frauen hier indirekt als Opfer darzustellen. Die sind doch selber schuld, wenn ihnen keiner mehr glaubt. Das sollen die lieben Frauen ruhig mal unter sich klären. Das ist viel effektiver. Nach 40 Jahren Männerkriminalisierung müssen Frauen sich nicht wundern, wenn das Pendel nun ordentlich zurückkommt. Ich glaube keiner Frau mehr etwas, die von Gewalt schwafelt. Dazu habe ich zuviel erlebt und die femfaschistische Justiz hat nicht mir als Mann geglaubt, sondern einer Frau und das aus ideologischen Gründen.

Niemand wird feministische/weibliche Gewalt & Lügen mit "Liebe und Kuscheln" beenden. Das geht nur mit Morgenstern und Flammenwerfer!

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Sachse(R)

03.10.2012, 19:57

@ Referatsleiter 408

Ich glaube keiner Frau mehr irgendwelche Gewaltfabulierungen.

 

Du hast aus Deiner Sicht sicher Recht. Mal davon abgesehen, mit Waffen wird gar nichts. Mittlerweile kann sogar die Bundeswehr im Innland eingreifen.

Dieses Beispiel aber, wo eine mit ihrem Kerl beim knutschen erwischt wird und sich anschließend, im Beisein ihres "Verlobten" von gleich zwei Aufpassern freiwillig vö-eln lässt, da kommen mir Zweifel.

Haben wir nicht genug sattelfeste Beispiele für diese verlogenen FalschbeschuldigerInnen!

Dieses Beispiel da aus Dingens erscheint mir ungeeignet.

James T. Kirk(R)

Homepage

Alphamädchen-Quadrant,
04.10.2012, 00:39

@ Sachse

Ich halte es nicht für Müll

 

» dann sollte man doch , bei allem Zorn und aller Wut, den FeministInnen
» überlegen bleiben und nicht in das selbe Schema verfallen.

Danke, Sachse.

Irgendwie kommen hier manche Leute nicht über das Niveau heraus, daß wenn bestimmte Ideale wie Unschuldsvermutung oder Gleichberechtigung pervertiert und mißbraucht werden, man nun in die gleiche Kerbe hauen dürfe.

Referatsleiter, was hast du denn für eine Ausbildung? Ich meine, auch Hauptschüler können das verstehen. Darum geht's mir nicht. Ich kann mir aber schwer vorstellen, daß du Abitur hast.

Deine Argumente sind so wirr und oberflächlich und verzerren in grotesker Weise die Positionen anderer Leute.

Wie Sachse schon sagte, mein Mitgefühl gilt den Opfern unserer feministischen Justiz. Ich weiß übrigens, wovon ich rede. Ich weiß, daß das keine Fiktion ist.

Man muß aber trotzdem seine Menschlichkeit bewahren.

Wir werden immerhin nicht exekutiert. Also kommt mal auf den Teppich.

---
Allianz der Vernunft

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
04.10.2012, 00:50

@ James T. Kirk

Code civil

 

» Ich finde es wichtig, daß die vernünftigen Leute in diesem Forum sich zu
» Wort melden.

Und damit meinst Du vor allem Dich?

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
04.10.2012, 00:54

@ Sachse

Ich glaube keiner Frau mehr irgendwelche Gewaltfabulierungen.

 

» Dieses Beispiel aber, wo eine mit ihrem Kerl beim knutschen erwischt wird
» und sich anschließend, im Beisein ihres "Verlobten" von gleich zwei
» Aufpassern freiwillig vö-eln lässt, da kommen mir Zweifel.

Vielleicht wollte sie sich freikaufen? Oder es war schlicht eine Nutte? Alles möglich.

Wir werden es nicht erfahren. Aus dem arabischen Raum gelangen keine realitätsnahen Informationen zu uns. Unsere femi-verseuchten, linksversifften Medien sind viel zu interessengeleitet, als daß man denen da irgendwas glauben kann.

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
04.10.2012, 00:56

@ James T. Kirk

Ich halte es nicht für Müll

 

» Man muß aber trotzdem seine Menschlichkeit bewahren.
» Wir werden immerhin nicht exekutiert. Also kommt mal auf den Teppich.

Die Tusse in Tunesien wird immerhin nicht exekutiert. Also komm mal auf den Teppich.

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

André(R)

04.10.2012, 03:03

@ Cpt.Chilli

Nebenbei: Was ist eigentlich aus der "Vergewaltigung" bei der Bundeswehr geworden?

 

Es geschieht das, was immer geschieht: Es verläuft im Sande, sie bleibt Opfer und er (wer auch immer) bleibt Täter. Und wenns keinen Täter gibt, bleibt er trotzdem Täter.

A.

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
04.10.2012, 11:18

@ André

Hinweis

 

Ohne das man dazu etwas näheres wissen müsste, es reicht alleine schon die Tatsache, dass darüber nichts mehr berichtet wird, um zu schlussfolgern, dass mal wieder etwas anders als ursprünglich dargestellt war. Wenn es eine echte und keine "gefühlte" Vergewaltigung war, dann kann man ganz sicher sein, dass dies medial ausgeschlachtet worden wäre. Die lassen sich keine Chance entgehen, Männer in jedweder Weise zu kriminalisieren. So läufts doch seit 40 Jahren hier.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Joe(R)

04.10.2012, 18:15

@ Referatsleiter 408

Ich glaube keiner Frau mehr irgendwelche Gewaltfabulierungen.

 

» .... es muss sich keine Frau mehr wundern, wenn man ihr nicht mehr
» glaubt!

Wieso nicht mehr? In gewissen Rechtstraditionen ist die Aussage eines Weibes schon immer die Hälfte der eines Mannes wert. Das gründet sich Jahrhunderte alte empirische Erfahrungen. Und ist meiner Meinung selbst damit übergewichtet, ich würde den Faktor bei 10 bis 20 Prozent ansetzen.

» Das ist eine Folge des Feminismus, denn die haben es mit den
» Falschbeschuldigungen etwas zu bunt getrieben und ein Ende ist noch immer
» nicht abzusehen.

Nach der Rückkehr zur natürlichen Ordnung werden die Falschbeschuldigungen natürlich nicht aufhören. Aber es wird ihnen wieder das angemessene Gewicht verliehen...

Joe(R)

04.10.2012, 18:19

@ Nihilator

Ich glaube keiner Frau mehr irgendwelche Gewaltfabulierungen.

 

» Wir werden es nicht erfahren. Aus dem arabischen Raum gelangen keine
» realitätsnahen Informationen zu uns. Unsere femi-verseuchten,
» linksversifften Medien sind viel zu interessengeleitet, als daß man denen
» da irgendwas glauben kann.

Ich beschränke mich auf: "Es ist alles frei erfunden." Damit treffe ich die bestehende Faktenlage noch am ehesten.

Sigmundus Alkus(R)

05.10.2012, 01:15

@ Sachse

Berichterstattung unausgewogen

 

» "Lassen wir di dort doch erst mal den Wahrheitsgehalt der Beschuldigung
» überprüfen und dann das Ergebnis beurteilen"

Im Prinzip stimme ich Dir zu. Allerdings ist die Berichterstattung über diese Angelegenheit nicht so unvoreingenommen. Hier z. B.

http://www.taz.de/Behoerdenwillkuer-in-Tunesien/!102446/

wird noch nicht einmal erwähnt, dass der behauptete Übergriff bestritten wird. Die angebliche Vergewaltigung wird als gesicherte Erkenntnis dargestellt trotz erkennbaren Motivs (Ablenkung von eigenen Verfehlungen bzw. Straftaten).

Nicht viel besser sind auch diese Berichte:

http://de.nachrichten.yahoo.com/proteste-gegen-juristische-verfolgung-vergewaltigter-111935357.html

http://derstandard.at/1348284789075/Regierung-verspricht-Strafe-fuer-Polizisten-nach-Vergewaltigung

Immerhin heißt es dort noch, dass die Polizisten eine Vergewaltigung begangen haben "sollen".

RSS-Feed
powered by my little forum