Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Ist der Begriff "Femifaschismus" angemessen?

verfasst von Altschneider(R), 24.05.2006, 23:28

» Sind sie ja auch. Näheres siehe

Sehe ich nicht so. Vielleicht, weil ich nicht gerne den Begriff des Femifaschimus anwende, sondern ihn als von vielen autoritären, antidemokratischen Ideologien sehe. Diese Eigenschaften gehören zum gesamten modernen Feminismus. Es ist die Frage, ob der historische Feminimus überhaupt Feminismus darstellt, es sei den, man wöllte jede Forderung nach (mehr oder weniger berechtigen) Rechten für die Frau als Feminismus sehen.
Dann könnte man jede Forderung nach Rechten für den Mann auch als historischen Maskulismus betrachten.
Wenn man sich also entschließt, den Begriff des Femifaschismus zu verwenden, dann kann er nur für die Gesamtheit des Feminismus gelten, also Populär- und Staatsfeminismus.

Altschneider

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum