Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Massenvergewaltigungen im Kongo, Männern fehlt das Herz

verfasst von Holger(R), 10.06.2011, 00:31

das Übliche halt.

Ich will mal Provokatives in den Raum stellen:

Wie furchtbar ist die unfreiwillige Penetration in ein dafür vorgesehenes Organ im Vergleich zu einer wirklichen Folterung mit brechenden Knochen, Todesängsten beim Tunken in Wasserbottiche, Erstickungsszenarien?

Fakt ist, daß Hunderttausende Frauen beim Einfall der Roten Armee in Ostpreußen brutal vergewaltigt wurden.
Es ist nicht bekannt, daß sie davon in großer Zahl schwerwiegende psychische Defekte davon getragen haben, die Mehrzahl wußte das Wirtschaftswunder mit Emphase zu begrüßen und den Tort ad acta zu legen, wie es die normale Reaktion eines jeglichen Vernunftbegabten ist oder sind traumatisierte WK II- Soldaten je durch Ansturm auf 'Beratungsstellen' aufgefallen?
'Unüberwindliches Trauma' wurde erst reklamiert von unseren Girlies, denen außer linkslila Pudeln der 68er- Generation nichts zustieß.
Ich bin sicher, sie werden dereinst vom muslimischen Bimbo hammerhart eines Besseren belehrt davon, wo die Wurst hängt.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum