Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Mir ist noch was eingefallen

verfasst von bberlin E-Mail, 18.12.2011, 14:14

Diese

"Reproduktionslast, die Frauen jahrhundertelang sozial und wirtschaftlich benachteiligt hatte"

wie es von Frauenseite heißt, ist ja eine feministische Plattitüde. Aber wenn es eine "Last" ist, Kinder kriegen zu können, dann ist es ein "malum naturale". Dann sollen sich die Frauen bei Gott beschweren und nicht bei den Männern, die für ihre Natur auch nichts können.

Dieses feministische "Argument" kommt mir vor, als würde jemand sagen: Ich habe Ohren, aber dass ich damit Musik hören kann, ist ein Nachteil. Dafür erwarte ich Ausgleichszahlungen.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum