Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Die Aufgabe deutscher Jugendämter!

verfasst von Yussuf K Homepage E-Mail, Ankara, 26.03.2012, 19:59

[image]

"Teller auf dem Tisch, eine trockene Schlafecke und verriegelte Zimmertür" .... so lauten im Kurzdurchlauf die Anforderungen eines deutschen Jugendamtes, damit das Kindeswohl nicht gefährdet ist.

Soziale Bindung; Wertschätzung; Soziale, kognitive, emotionale und ethische Erfahrungen spielen überhaupt keine Rolle.

Väter müssen sich nicht wundern, wenn deutsche Jugendämter und Familiengerichte sie aus der Betreuung und Alltagssorge der Kinder drängen. Bindungen sind nicht erwünscht. Man will bindungslose, sozial verwahrloste und wurzellose Wesen schaffen. Dazu braucht man keinen Vater, erst recht keine Bindung zwischen Vater und Kind. Man zerstört sie, mindestens aber beschädigt man sie. Der Staat muss nicht viel leisten, lediglich die Rahmenbedingungen dazu schaffen. Um den Rest kümmern sich hasserfüllte PAS-Weiber, denen die Kinder hilflos ausgeliefert sind, selbst. Deutsche Jugendämter überwachen den Vollzug.

Was sollen aus solchen Kindern später einmal für Menschen werden? Gehts überhaupt noch eine Kategorie schlimmer?

Das ist deutsche Familienpolitik!

Handeln! Jetzt! www.vaeterentsorgung.de.vu

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum