Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Da fehlt noch ein wichtiger Unterpunkt. Soll ich den nachtragen? (Projekte)

verfasst von Mr.Präsident(R), 20.07.2012, 16:15

Der fehlende Punkt "3." im Zitat ergänzt und gefettet:

[...]
Vorhautverengung
[...]
"Als medizinischer Grund für die operative Entfernung der Penisvorhaut wird in den allermeisten Fällen eine Phimose bzw. Vorhautverengung genannt. Dabei ist jedoch zu beachten, dass es sich hierbei um einen entwicklungsphysiologisch völlig normalen Zustand handelt, der, solange er symptomfrei bleibt, eigentlich gar nicht behandlungsbedürftig ist. Erfahrungen aus den skandinavischen Ländern belegen eindeutig, dass sich die meisten kindlichen Vorhaut-"Probleme" (Verengung oder Verklebung) bis zur Pubertät von selbst erledigen." [10]

1. "Eine Phimosenbehandlung mit Salbe ist in bis zu 95 % der Fälle erfolgreich."
2. "Kann ein Eingriff vermieden werden, wenn der mit ihm bezweckte Erfolg auch anderweitig, mit weniger intensiven Maßnahmen erreicht werden kann, dann liegt der intensivere Eingriff nicht im Kindeswohl."[11]
3. Bei Kleinkindern sind Vorhaut und Eichel miteinaner verwachsen. Das erstmaliges Zurückziehen selbiger ist für das Kleinkind schmerzhaft und vergleichbar mit dem Einführen eines deflorierenden Gegenstands in die Vagina eines gleichaltrigen Mädchens. Demnach sind bereits vermeintliche Diagnosen bei Kleinkindern sexueller Missbrauch.

Auch wenn die Phimose nur operativ behoben werden kann, ist eine Entfernung der Vorhaut oft nicht nötig. Bei modernen Verfahren bleibt die Vorhaut erhalten.
[...]


Soll ich das in der Form ungefettet ergänzen?

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum