Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Der Staat ist das Machtinstrument der herrschenden Klasse .... (Manipulation)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 12.08.2012, 16:21

... und das hier nicht die Männer herrschen, leuchtet wohl auch dem Letzen bei diesem Familien(un)recht ein.

Für mich ist die Gefahr durch FEZIS mittlerweile größer als die "Gefahr von rechts"!

Der Spruch über dem Eingangstor von Auschwitz "Arbeit macht frei!" wird doch seit Jahrzehnten in diesem Staate genauso praktiziert. In Form von Unterhaltsversklavung lässt man Männer/Väter seit Jahrzehnten relativ unbehelligt, so sie zu Gunsten und völlig freien Verwendung (ohne jegl. Verwendungsnachweis) den Unterhalt an PAS-Weiber überweisen. Auf diese Weise können sich Männer ein wenig Freiraum durch Arbeit erkaufen, in dem sie ggf. nicht kontrolliert und juristisch gemaßregelt werden.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum