Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Hier ein Anflug von Wahrheitsliebe (Manipulation)

verfasst von Sigmundus Alkus(R), 29.08.2012, 01:38

"Wer sich gründlich informiert, kann leicht feststellen, dass das Wort Gleichstellung im Bundesgleichstellungsgesetz wirklich Frauenförderung meint. Die gute Absicht bestand darin, durch den Wechsel zu einer neuen Terminologie Frauen aus der (verbalen) Defizit-Zone zu nehmen.

So lange wir von „Frauenförderung“ etc. sprachen, schwang immer mit, dass Frauen defizitär sind, etwas nicht können und daher auf „Vorderfrau“ gebracht, d.h. systemkompatibel gemacht werden müssen.In Wirklichkeit ist es aber so, dass das System, in dem Frauen gleichgestellt werden sollen, sich auch an den Bedürfnissen von Frauen ausrichten muss."


So deutlich hört man selten, dass die Gleichstellungsgesetze eine Mogelpackung sind. Auch die Ansicht, dass sich alles andere ändern muss, nur eben nicht die Frauen, wird nur selten so offen ausgesprochen.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum