Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Hormonell mehr als alles andere (Gesellschaft)

verfasst von Lausemädchen(R), 31.08.2012, 18:41

» ihre Mentaldefekte (kombiniert mit grundlegenden weiblichen
» Persönlichkeitseigenschaften) öffentlich Auszuleben zu lassen als die in
» eine Klapse zu stecken. Scheinbar konnte sich eine gesündere Gesellschaft
» deren Einfluß ausreichend erwehren.

He? Da kann ich dir mal gerade nicht folgen. Ich verstehe leider nur den letzten Satz und da gebe ich dir sogar recht :-).

» Doch hat sich etwas in den Lebensbedingungen der Frau geändert,
» feministische Ideologe verbreitet, und heute kann man fast jede Frau als
» Alltagsemanze bezeichnen.

Ja, die Lebensbedingungen im Allgemeinen (für Mann und Frau) haben sich geändert, das liegt in der Natur der Sache. Zudem vergisst du, dass sich der Feminismus an sich letztendlich aber auch nur dadurch etablieren konnte, weil Männer es zugelassen haben.

Ich würde gern auch mal wissen, was du unter einer Alltagsfemanze verstehst.

LG Lausemädchen

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum