Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Richtig! (Feminismus)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 07.09.2012, 19:17

Wir müssen den Kopf wechseln, dann werden über Nerven und Muskeln die anderen Organe dahin marschieren, wohin es richtig ist. Um den "Kopf" zu wechseln, muss man die sich derzeit bietenden Chancen nutzen. Sehts euch doch an, selbst die Merkel geht zu vdL auf Distanz, die sind sich nicht mal mehr selbst einig und die wissen, dass die Probleme nur größer werden. Zu lange haben sie viele Dinge vor sich hergeschoben und nun kommen sie der Reihe nach auf uns zu. Diesen Schwung müssen wir nutzen, denn wir Wurzeln für diese gesellschaftlichen Schäden liegen zweifelsfrei auch beim Feminismus. Macht z.B. den Leuten klar: "Die Rente ist nicht mehr sicher, weil der Feminismus Familien zerschlagen und die Geburtenrate gesenkt hat!" Damit trifft man den Nerv vieler Betroffenen und potentiell Betroffenen. Die Deutschen sind ein "Angstvolk" geworden. Egal was, immer gibts irgendwelche Befürchtungen und diese Angst, auch Zukunftsangst muss man agitatorisch schüren und für den Notwendigen Kampf gegen den Feminismus mobilisieren.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum