Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Warum kommt immer Pogromstimmung auf, wenn sich eine Künstlerin und Sexarbeiterin outet? (Manipulation)

verfasst von Feminismus(R) Homepage, Feminismus in Deutschland, 11.09.2012, 23:40

Frauen heiraten nach oben. Wenn der Porsche "brumm brumm" macht, dann macht sie die Beine breit. Ein weiblicher Reflex, er verspricht ihr Sicherheit, Status und Luxus und sie bietet ihm ihren Körper. Das passiert tagtäglich auch außerhalb von Rotlicht-Bezirken. Wenn der Chef die Tippse anbumst und sie ehelicht, dann klatscht der Bekanntenkreis der Tippse. Wenn die Tippse allerdings als Escort Girl arbeitet und somit selbstständig einen anspruchsvollen und kräftezerrenden Beruf wählt, der im Endeffekt das gleiche Primärziel (seine Kohle) verfolgt, dann gilt sie als "schmutzig". Auch wenn im Rotlicht viel geschummelt wird, die Leistungsabrechnung ist transparenter als bei der Ehe.

Ich denke viele Frauen sind neidisch auf Bettina, denn laut Vorwürfen hat sie ihren Beruf zum Hobby gemacht. Das ist ganz klassische Märchenprinzesschenstory. Und Frauen gönnen anderen Frauen nix.

---
Aktuelle Infos zu Feminismus & Frauenbewegung sowie feministische Blogs, feministische Foren und Feminismus in Deutschland 2012.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum