Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Da gehts letztlich nur um Unterhalt! (Manipulation)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 12.09.2012, 10:53

... und die Tusse sucht sich den Nächsten, um als Partymaus weiterhin wie ein Fettauge auf der Suppe zu schwimmen.

Wie wäre denn jetzt ihre Perspektive? Hausfrau in einem biederen EFH in NRW? Die will mehr, die will Fun, Party & Fleischpeitschen. Von Christian hat sie doch nix mehr zu erwarten. Stocksteif und als Vorteilsnehmer wird er noch ein paar Jahre rumreisen und Vorträge halten, dann wars das. Für seine Kumpels aus der Wirtschaft ist er uninteressant geworden.

Wenigstens kann er sich bei einer Scheidung als Anwalt selbst vertreten. Das senkt die Kosten doch etwas. :-)

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum