Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Dann wird ihn sein eigener Spruch einholen! (Manipulation)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 12.09.2012, 11:51

"Nicht alles was juristisch rechtens ist, ist auch richtig!"

... und diesmal triffts vielleicht so einen Drecksanwalt selber mal! Wie kurios!

Die Gewaltvorwürfe werden ganz sicher kommen. Die haben ein gemeinsames Kind, da gehts auch um abgreifbaren Unterhalt und den bekommt die Tusse nur, wenn sie mit Hilfe des Frauenhauses, der FEM-Justiz und des Jugendamtes das ABR und die Alltagssorge gewinnt. Es geht da nicht ums Kind, sondern nur um die Kohle. Also ich denke mal, die wird erfinden, dass er sie gewürgt, geschlagen, vergewaltigt und telefonüberwacht hat. Sie hat sich dabei immer einer guten Freundin anvertraut. Sieht echt nicht gut aus für Herrn Wolff.

[image]

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum