Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

"Die Zeit" über Bettina Wulff: ich! ich! ich! *stampf* (Manipulation)

verfasst von Leser(R), DFR (Deutsche Femokratische Republik), 12.09.2012, 23:16

[image]

» habe zu lange nach den Terminplänen meines Mannes gelebt. Jetzt geht es um mich

Es geht um eine Ex-BP-'Lady', welche sich selbst konterkarierend und über Kollateralschäden -wie Kinder und Mann- trampelnd egofixiert entlädt.

... Auch distanziert sie sich von mancher ins Zwielicht geratenen Aktion ihres Mannes ("Weil es mich nicht betrifft")...

... Es gebe Bücher, bei denen zuerst der Gedanke käme und dann die Sprache, hieß es in einer Kritik. Aber schön wäre es doch, wenn man nicht laufend umstellt wäre von starken Powerfrauen, argem Schmunzeln, amoklaufenden Gefühlswelten und "längeren Auffahrten mit kleinem Rasenrondell".

Dann käme nämlich viel schneller die Einsicht, dass das überdosierte Geschwätz die eigentliche Sache ist: Eine Art Gegenschallanlage in Buchform, die den Klatsch mit wahllosem Gerede niederquatscht und zugleich die gerechte Strafe für all jene bedeutet, die ständig ihre Nase überall reinstecken. So versucht Bettina Wulff, die Kontrolle zu behalten.

Denn das ist ja ihr erklärtes Ziel, weil ihr Leben "einfach nur mein Leben ist". Mit dem hat man am Ende nicht mehr, aber auch nicht weniger Mitleid als zuvor.


Die Zeit, "Bettina Wulffs Gegenschallanlage"

Frau Ich! Ich! Ich! demontiert sich gerade selbst und merkt es noch nicht mal. Auf der Strecke werden vermutlich ein paar Familienangehörige auf diesem 'Befreiungsschlag' bleiben ...

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum