Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Eine Bundesverfassungsrichterin und Queer zu kritisieren geht nicht für Pressesprecher des Bundesmininisteriums (Gleichschaltung)

verfasst von carlos(R), 17.09.2012, 16:37

Dieser Knauß-Knilch ist mir bisher verborgen geblieben, was kein Schaden ist. Jetzt isser in so ein Ministerium hinaufgefallen, juchheirassa fidelbums. Und in China ist ein Radl umgefallen. Meinethalben.
Habe mich mal ein bisserl auf seinem Blog umgeschaut; der Kerl scheint ja sowas wie einen konservativ angepupsten Genderisten-Popel abgeben zu wollen, was freilich ein klassisches Paradoxon per se wäre. Mir wurscht, wie belieben, die Welt ist voller Narren. Ein kleiner Auszug, versehen mit meinen Kommentaren.

» … Die Schwierigkeit, die Fischer mit mir hat, scheint mir ein Verständnisproblem zu sein. Fischer ist Naturwissenschaftler und Naturwissenschaftsjournalist.

Der Krempel verhält sich exakt 180° anders herum, kleiner: dein eigenes, bescheidenes „Verständnis“ bezüglich Naturwissenschaft und Mathematik dürfte „problematischerweise“ gegen Null tendieren, wohingegen Fischers Fritze sich offenkundig und löblicherweise ausschließlich mit naturwissenschaftlichen Tatsachen befaßt. Unwissenschaftliches, dummes Geschwalle à la Gender-Dingsbums ist ihm jedoch offenkundig keine Sekunde Lebenszeit wert.
Na ja, und ganz genau so drehen's ja all die Dekonstruktionisten-Wixer hin: Der Himmel ist grün, und das Gras ist blau, aber das bezweifel'mer jetz' mal schön und diskutieren drüber, ob's nicht auch andersrum sein könnte... Yakkkimoto... Und: Jeder, der sich nicht mit solch einem kruden Kack befassen möchte, ist selbstverständlich ein böser, elender Nazi, gelle... lolol...

» Er scheint sich nicht mit den Geschlechtertheorien von Judith Butler und anderen Gender-Theoretikern befasst zu haben.

„Gender-Theorien“... wenn ich so einen Scheiß schon lese... „Scheint sich nicht befaßt zu haben“... tröste dich: Das hab' ich auch nicht, und ich hoffe, Fischers Fritze tut das auch in Zukunft nicht, will er nicht an Gehirnkrebs erkranken... Judith Butler muß im Grunde niemand kennen; 's ist im Gegenteil Kennzeichen eines vollkommen degenerierten, verblödeten Zeitalters, daß einer unterdurchschnittliche Lebs wie der allerseits allfällig Zuschleimung samt Rosettenpuderung zuteil wird. Unter gesunden Umständen hockte die schon längst in der nächsten gut sortierten Klapse.

» Wahrscheinlich interessiert ihn das auch gar nicht sehr.

Ja, auch da verstehe ich Fischers Fritze verdammt gut... lolol...

» Sonst, so bilde ich mir zumindest ein, könnte er mich besser verstehen.

„Bildest“ du dir „ein“, soso... und diese deine „Einbildung“, so geruhest du zu heischen, solle Fischers Fritze „besser verstehen“... Junge, Junge... in der Klapse sitzen andere für viel weniger...

» Ich glaube, er mag meinen nicht-naturwissenschaftsjournalistischen Stil nicht.

„Glaubst“ du also... lolol... und am „Stil“ hakt's... lolol... Wenn aber schon mal dein „Stil“ nicht „nicht-naturwissenschaftsjournalistisch“ ist - welch neologistisches Gigantomanum - wie verhält sich's denn dann mit dir selber, sag' mal an!? Ich sag's dir: Wenn dieser dein „Stil“ eben nicht „nicht-naturwissenschaftsjournalistisch“ sein soll, dann verbleibt nur eine logische Möglichkeit: Er ist brunzdummes und elitär dreintalperndes Geplapper. Nix weiter. Q.e.d.

» Aber bei meinem Thema geht es eben nicht in erster Linie um naturwissenschaftliche Fragen, die man mit fest umrissenenen Methoden beantworten muss.

Freilich nicht... lolol... Deswegen ja dein Wolkenkuckucksheim, wo du dich eben gerade deswegen mit all den anderen Genderisten, einschließlich deren Gestrulle und Geschwurbel, so pudelwohl fühlst, gelle... lololol...

» Meine Beiträge waren zugegebenermaßen oft schnell aus der Hüfte geschossen. Sei's drum.

Jaui, mein lieber Scholli, an diesem Eingeständnis steckt mal unglaublich viel Wahres drinne, weswegen du jetzt ja in jenes Ministrösium 'reinpaßt wie Arsch auf Kübel.

» Einen wirklichen Recherche-Fehler hat mir niemand nachweisen können.

AB-SO-LUT richtig... lolol... Geschwurbel hat ja auch nix mit vorheriger Recherche zu tun. Das Gegenteil wäre wieder so eine contradictio in adiecto.

» Ich habe mir die Freiheit genommen, auch mal aphoristisch zu schreiben, frei zu assoziieren, Vermutungen zu äußern, zu provozieren, auch mal jemanden lächerlich zu machen. Ich finde, dass das in Blogs erlaubt sein sollte.

Blablabla... Bauchgefühlt... Amphoren aphrodisiakisieren... ins Blaue hinein assoziieren... die Tage vor den Tagen, die Tage während der Tage, die Tage nach den Tagen... lol... Diesen Krempel könnte auch 'ne halbgare Weibszicke oder Femanze so dahingeschreibselt haben... lolol...

» Und, ja, ich bin ein politischer Mensch. Das ist out, ich weiß. Sei's drum.

Punktum... lol... Jessers na, kann ich den guten Putin verstehen, und ich hoffe, daß er so bleibt wie er ist. Jene Pussy-Tussi-Trulla-Prollas haben ja einen Aktiv-Urlaub an der frischen Luft in Sibirien verordnet bekommen, und ich hoffe, daß Putin Rußland auch in Zukunft von Gender-Scheiß, Femanzen-Rülps und Homo-Perversion freihalten kann. Prost!

carlos

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum