Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Agitation ist das "A & O"! Jeder kann etwas tun! (Gesellschaft)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 18.09.2012, 15:46

Ich lese immer wieder, was alles nicht geht. Das wäre sinnlos, dafür kriegt man niemanden hinterm Ofen vor und das klappt auch nicht. Man muss nicht unbedingt hinterm Ofen vorkommen, aber man kann z.B. eine Seite wie www.trennungsfaq.de oder www.dfuiz.net initiieren und die Männer über dieses Problem aufklären, beraten und damit vor solchen Fallen vorwarnen.

Wenn Femastasen vor 40 Jahren genauso rangegangen wären, dann gäbe es den Feminismus heute nicht. Sicher wird man nichts über Nacht erreichen, aber verfolge mal den Weg von Arne Hoffmanns erstem Buch bis zu diesem Forum. Da hat sich schon gewaltig was getan.

Wer etwas tun will und sei es nur eine kleine Unterstützung, der findet genügend Möglichkeiten. Eine davon ist z.B. www.gleichmass-ev.de

Agitation ist das "A & O"! Damit beeinflusst man die öffentliche Meinung und kausal viele Bereiche des Lebens. Wenn ich (und ich erzähle oft) anderen Menschen meine Erlebnisse, dann hören die mit offenem Mund zu. Das regt zum Denken an, das sensibilisiert die Menschen, um über den krankhaften Feminismus etwas nachzudenken! Wer anfängt zu Denken, der wird für dieses femfaschistische System gefährlich.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum