Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Mehrheit von Männern nicht in einer akuten Trennungsituation (Gesellschaft)

verfasst von Mus Lim(R) Homepage, 18.09.2012, 19:34

» Es gibt nach wie vor eine Mehrheit von Männern, die sich noch nicht in einer akuten Trennungsituation befinden. Uns solange das so bleibt, ist denen Antifeminiusmus ziemlich schnuppe (leider).

Auch wer selbst nicht in einer akuten Trennungsituation ist, kommt in seinem Freundeskreis, Verwandtenkreis unter Arbeitskollegen trotzdem damit in Berührung.
Männer halten sich da seltsam für unverwundbar: Mich kann/wird das nicht trefen ... Pustekuchen.

» Sobald es sie trifft, wird das Interesse für Antifeminismus geweckt - aber dann ist es zu spät.

Selbst dann nicht. Sie nehmen das noch als "Herausforderung" an.
Zuviele sind gerne Zahlesel, nehmen noch einen Zweitjob an, machen Überstunden, um der Unterhaltsnutte, dem Jugendamt, dem Familienrichter und der Helferindustrie zu "zeigen", was er doch für ein toller Hecht ist, der trotzdem alles "schultern" kann.

» Selbstverständlich ist Informieren wichtig. Ich möchte nur vor allzuviel Optimismus warnen. Selbstbetrug bringt auch nix.

Die meisten Männer sind wie Lemminge, gut dressierte Arbeitsdrohnen.

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum