Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

"Euternasie" - mehr fällt mir dazu nicht mehr ein! (Manipulation)

verfasst von Leser(R), DFR (Deutsche Femokratische Republik), 21.09.2012, 01:08

Au weia,

er hat "Euter" geschrieben und assoziert mit der Überschrift bösestes Naxi-Vorgehen.

Aber was ist denn bitte die Differenzierung im Denken der TAZ? Etwa, dass Männer Feministen werden sollen und sich diesbezüglich ebenso entmenschlichen, wie es die 'Frau' schon seit vier Jahrzehnten tut?

'Euternasie' mag phonetisch nach "Euthanisie" klingen.

Wo ist denn der Unterschied von der "Sterbehilfe, die von einem Menschen bewusst gewollte Unterstützung durch eine andere Person bei der Herbeiführung des eigenen Todes" zu dem, was man heutzutage lesen,ertragen und hinnehmen muss/soll oder will!?.

Aktiver Genozid an Männern
- das ist adäquat zu den 30ern, nur diesmal von Feministen betrieben!

'Euternasie' eben; auch von Hodenbruchs und Geistercampern betrieben ...

Leser

PS: "Der Massenmord an Vätern" als Anfang vom Ende

---
Eine bestimmte Sorte Mensch (meist weiblich) hat mir den Krieg erklärt
- und ich gehe da jetzt hin
zusammen mit "Sunzi" (500 ante Christum natum)

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum