Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Wie? (Politik)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 26.09.2012, 12:43

» Wollen Sie auch Lump..., ähem, Sockenpuppe werden?

Nein, aber das Geld kann man ja trotzdem nehmen. Die Femastasen waren da vor Jahrzehnten nicht von solchen Skrupeln geplagt und heute sitzen die Verbrecherinnen von damals als Politikerinnen mit einer hochglanzpolierten Integrität in deutschen Parlamenten. So ähnlich hat sich die Mafia in vielen Ländern in die Regierungen eingekauft.

Einen Verwendungsnachweis für diese Steuergelder scheint ja nur der Bund der Steuerzahler zu fordern, nicht aber die femastatische Regierung und deren Parlamentsschauspieler.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum