Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Hinweis (Manipulation)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 04.10.2012, 11:18

Ohne das man dazu etwas näheres wissen müsste, es reicht alleine schon die Tatsache, dass darüber nichts mehr berichtet wird, um zu schlussfolgern, dass mal wieder etwas anders als ursprünglich dargestellt war. Wenn es eine echte und keine "gefühlte" Vergewaltigung war, dann kann man ganz sicher sein, dass dies medial ausgeschlachtet worden wäre. Die lassen sich keine Chance entgehen, Männer in jedweder Weise zu kriminalisieren. So läufts doch seit 40 Jahren hier.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum