Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Dafür ist es einfach 15 Jahre zu spät. (Gesellschaft)

verfasst von Joe(R), 15.10.2012, 06:20

» Tja, auch so ein Problem. Karriere kann man i.d.R. frühstens mit 25
» beginnen.

Karriere beginnt ein Mann spätestens mit 15. Und mit 35 verkauft er sein Unternehmen an Finanzinvestoren und setzt sich zur Ruhe.

Das Massenschaf durchläuft währenddessen sämtliche staatlichen Gendermainstreaming-Gehirnwäsche-Anstalten auf Kosten seiner Eltern und des Steuerzahlers. Mit 25 gibt es dann die amtliche Merkbefreiung und es geht ins Hamsterrad, zum Beispiel bei der Zeitung oder im TV-Studio. "Karriere" würde ich das aber nicht nennen.

» Danach wird zuerst der Status aufgebaut und genoßen. Was meist
» auch noch 5 Jahre dauert. Also ab 30 wird Kinderkriegen dann
» "vernünftig".

Ja, innerhalb eines Wahnsystems wird der Wahnsinn "vernünftig".

Deine Beschreibung läßt eine Unterscheidung zwischen Männern und Frauen vermissen. Frauen machen keine Karriere, die machen, was sie vom Feminismusstrahler angesagt bekommen.

» Da ist die Frau aber defintiv zu alt! Zumindest für viele Kinder.

Die meisten sind sogar zu alt für ein einziges Kind. Das ist ein offenes Geheimnis und wird nicht an die große Glocke gehängt.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum