Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Sehe ich auch so! (Manipulation)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 15.10.2012, 17:23

» Das Publikum kann in der Mehrzahl aus Angestellten des Senders bestanden
» haben, die könnten auch gleich eine Applausmaschine am Mischpult
» einspielen.

Davon kann man mal ganz sicher ausgehen! Es ist verwunderlich, dass Kachelmann überhaupt vom Staatsfernsehen eingeladen wurde. Die Transformierung dieser GEZ-Zwangsabgabengeförderten Propagandabehörde zum Schwarzen Kanal ist ja schließlich fast abgeschlossen.

Das also dort "ausgewähltes", "handverlesenes" und "systemstabilisierendes" Wahlvolk als "bestellte Jublertruppen" im SED-Manier als Publikum einrücken musste, ist so gut wie sicher. Das System wird wie die SED-Apparatschniks kein Risiko eingehen wollen. Ich gehe mal davon aus, dass die auch mit einer "Zeitverzögerung" live senden. Schließlich besteht die Gefahr, dass ein Männerrechtler mit einem Plakat in die Kamera springt und so eine breite Öffentlichkeit von diesen Mißständen informiert.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum