Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Aus dem realen Leben: Gestern - Life Changing Sex mit türkischstämmiger, antifeministischer Juristin. (im Ernst!) (Allgemein)

verfasst von Cyrus V. Miller(R), 20.10.2012, 17:12

Okay, die Dame ist 30 und ich 42. Also noch relativ unverbraucht ;-)
Angehende Staatsanwältin mit 2. Staatsexamen. (Klare Berufsverfehlung mit echten 90-60-90 und Model-Like-Face... unfassbar...)
Sehr bodenständig, intelligent und unverstellt - Eltern sind Gastronomen im Allgäu.
Online kennengelernt vor ca. 4 Wochen, 1. Date. Gekocht haben wir abends gemeinsam bei mir (mal ein Grund, die Bude wieder aufzuräumen).
Interessante Diskussion zum Thema "Falschbeschuldigung" auf einer Wellenlänge. Sie hat aus eigener Erfahrung nur Verachtung für Frauen, die zu solchen Mitteln greifen. War über "unsere" Zahlen recht überrascht und ist jetzt interessierte Wikimannia-Leserin (danke, Mus Lim!).
Der Rest des Abends war unbeschreiblich (als Gentleman schweigt man...) - ich schätze, deutsche Frauen sind für mich endgültig gestorben.

Mal schauen, wie lange das so bleibt.
AMIGA-Syndrom gilt es natürlich zu vermeiden ;-)

Trotzdem interessant, daß es scheinbar tatsächlich noch "andere" Frauen gibt.
Muss mich heute erst mal sortieren...

Ich erwarte hier natürlich euren beißenden Zynismus á la "warte mal, bis sie (heimlich) Kinder will..." ;-)

---
"Die Ehe ist auch für den Mann Unterjochung. In ihr gerät er in die Falle, die die Natur ihm stellt: Weil er ein blühendes junges Mädchen geliebt hat, muss er ein Leben lang eine dicke Matrone, eine vertrocknete Alte ernähren." (Simone de Beauvoir)

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum