Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Zeitgeist (Allgemein)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 21.10.2012, 11:36

» Wie soll es wirkliche Gleichberechtigung geben, wenn um die Ecke Frauen
» auf einen Besamer warten, für ein paar Scheine

Das ist doch für viele Frauen ein selbstverständlicher Vorgang. Nur warten sie nicht mehr "um die Ecke", sondern im Gang des sekundierenden Familiengerichtes und Jugendamtes und es sind auch nicht mehr nur "ein paar Schein", sondern auch das hat sich gewandelt und heißt heute "Überweisung" & "Düsseldorfer Tabelle".

In den "H16-Talkshows" am Vormittag sieht man sie dann über ihr "Leid" klagen (.... immer noch zu wenig Unterhalts!) und an den Eingängen der "Getränkeverkaufsstellen" zahnlos und mit meist ungepflegtem Haar in der Gemeinschaft chillen und alkoholische Getränke endverbrauchen.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum