Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Dann müssen sie sich bei den Feministinnen und der Justiz beschweren! (Frauen)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 24.10.2012, 14:13

Der Beitrag offenbart und die Argumentation des Frauenministeriums offenbaren einen grundsätzlichen Fehler: "Was geht es diese Leute an, wie in Familien die Hausarbeit/Berufstätigkeit aufgeteilt wird?" Das Private ist privat und geht diese Leute einen Dreck an!

Wenn AE-Mütter damit ein Problem haben, dann sollen sie sich bei den Feministinnen und der Familienunrechtsjustiz beschweren, denn die drücken denen ja schließlich die alleinige Alltagssorge für die Kinder aufs Auge. Daran tragen die Männer nun echt keine Schuld. Der Scheißstaat und seine Drecksjistiz sind daran Schuld, wenn Frauen sich nicht verwirklichen können. So isses leider! Das sollten die Frauen langsam mal erkennen.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum