Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

DDR reloaded

verfasst von Joe(R), 16.10.2009, 22:33

» Es gibt zu viele Männer, die sich gegen die feministische Übervorteilung
» nicht wehren, und es gibt so viele Lila Pudel, die dem Feminismus willig
» dienen. Angesichts dessen ist es albern davon sprechen zu wollen, Arne
» Hoffmann habe sich "kaufen lassen".

Es deutet alles darauf hin, daß er ein lukratives Angebot bekommen hat, daß er künftig bei diesem Thema die Klappe hält. Dazu gehört gehört natürlich auch eine »Distanzierung«. In der DDR war sowas bei widerborstigen Intellektüllen völlig usus. Das Muster ist eindeutig wiederzuerkennen.

Das ist eigentlich ein gutes Zeichen, denn sowas passiert natürlich nicht, wenn WGVDL völlig bedeutungslos wäre. Allerdings müssen hier einige mal von ihrer Götzenanbetung herunterkommen.

» Oder glaubt Ihr wirklich, eine Person wie Arne Hoffmann könne ganz allein
» für uns Männer die Kastanien aus dem Feuer reißen?!==

Er glaubte das von sich selbst.

» In pseudointellektuellen akademischen Schutzräumen müssen wir nicht nach
» Anerkennung betteln, das ist richtig. Aber die Jugend müssten wir
» aufklären. Da erkenne ich noch nicht einmal Ansätze. Das sollte uns zu
» denken geben.

Mit Leuten wie Hoffmann wird das nie gelingen. Für den sind alle Nicht-Alt-68er Nazis. Der Typ ist von gestern.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum