Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Leser(R)

DFR (Deutsche Femokratische Republik),
28.08.2012, 16:33
 

Gender-Forscherin über Mädchenprodukte: "Diktatur von Prinzessin Lillifee" (Gesellschaft)

Thread schreibgesperrt

Das Thema Ü-Ei "nur für Mädchen" wurde hier ja schon besprochen.

Stevie Schmiedel, der Name ist kein Scherz,
echauffiert sich nun im Spiegel über den nicht vorhandenen 'Schniedel':

Ein pinkfarbenes Überraschungsei, beworben mit dem Hinweis "nur für Mädchen"? Eine perfide Strategie, meint Geschlechterforscherin Stevie Schmiedel. Im Interview wettert sie gegen die Pinkifizierung der Kinderzimmer und warnt vor der "Diktatur von Prinzessin Lillifee".

http://www.spiegel.de/panorama/rosa-ueberraschungsei-gender-forscherin-gegen-produkte-nur-fuer-maedchen-a-852318.html

Hilfe! Die Genderwelt steht Kopf - und ich frage mich, wer solche Schmiedels eigentlich bezahlt!? Mädchen mögen als Kinder nun mal Glitzer und Rosa. Jungen eventuell auch, ziehen aber lieber die Platiskknarre aus der Wundertüte.

So what?

Ist doch besser, als den Schmiedel am Sack zu packen und zu würgen.
Wo Sie doch dabei selbst den 'Dirigentinnenknüppel' herausholt ...

Ei, Ei, Ei - verboten!
Das ist 'schland

Leser

---
Eine bestimmte Sorte Mensch (meist weiblich) hat mir den Krieg erklärt
- und ich gehe da jetzt hin
zusammen mit "Sunzi" (500 ante Christum natum)

Oliver(R)

28.08.2012, 19:13

@ Leser
 

Gender-Forscherin über Mädchenprodukte: "Diktatur von Prinzessin Lillifee"

 

» Stevie Schmiedel, der Name ist kein Scherz,
» echauffiert sich nun im Spiegel über den nicht vorhandenen 'Schniedel':
[image]
Stevie Schmiedel, das ist die Frau die hier mit nackten Fingern auf eine leicht bekleidete Frau zeigt!

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Rainer(R)

Homepage

28.08.2012, 19:41

@ Oliver
 

Startbedingungen...

 

[image]

Ich glaub bei dem Rennen durfte die noch nie antreten.
Deshalb wohl auch der neidische Blick:-)

Rainer

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Leser(R)

DFR (Deutsche Femokratische Republik),
28.08.2012, 20:07

@ Rainer
 

Es geht doch um ihre Kinder ...

 

[image]

Sie will ihre Töchter schützen
Hamburgerin plant Aufstand gegen Nackt-Reklame

... Zwar regt sich außer dem Papst kaum noch jemand öffentlich über sexistische Plakate auf. Doch Stevie Schmiedel (40) hat „die Schnauze voll“. Geht sie mit ihren Töchtern (5 und 8 Jahre alt) durch Eimsbüttel, sehen diese nicht nur überall Reklame für Bikinis und Reizwäsche, sondern auch ein Plakat von Tierschützern. Unter Playmates im Häschen-Outfit steht der Schriftzug: „Bunnys gehören vernascht, nicht gegessen“.

Dieses Frauenbild will Schmiedel, die in Großbritannien in Geschlechterforschung promoviert hat und an der Uni Hamburg zum Thema lehrte, ihren Kindern nicht vermitteln: „Mädchen werden von Wirtschaft und Werbung viel zu früh sexualisiert. Das ist nicht zum Wohl unserer Kinder.“ ...


Quelle: http://www.mopo.de/nachrichten/sie-will-ihre-toechter-schuetzen-hamburgerin-plant-aufstand-gegen-nackt-reklame,5067140,15151680.html

Da pelllt man sich doch fast ein Ei drauf - auf solche Primi-, äh, Promovierten.
Don't call her Schnitzel! (Nenn' sie nicht Wurst; sehr frei übersetzt)

Detektor(R)

28.08.2012, 22:29

@ Leser
 

Gender-Forscherin über Mädchenprodukte: "Diktatur von Prinzessin Lillifee"

 

» Schmiedel. Im Interview wettert sie gegen die Pinkifizierung der
» Kinderzimmer und warnt vor der "Diktatur von Prinzessin Lillifee".

Eine Diktatur von Gender-Seite existiert natürlich nicht und sie würden auch niemals auf die Idee kommen, nur ihre Maßstäbe gelten zu lassen. Oder in wieviel feministischen Überraschungseiern würde man wohl pink und Feen finden? In jedem 50.000dsten und dann hat die Plastikdame wahrscheinlich noch Übergewicht und Achselhaare, um einem Schönheitswahn bei den Kleinen entgegenzuwirken. Zum Totlachen, diese Schnitten.

Die regen sich natürlich auf, weil das Verhalten von Ferrero ein lebendiger Beweis dafür ist, dass ihre Ansichten nicht von Allen geteilt, ja mitunter sogar für falsch gehalten werden.

Das wäre aber überhaupt mal eine Idee: ein feministisches Überraschungsei. Nur für sie! Da können sie dann nach Herzenlust ihre armen genderqueeren Kinder bis zur Einweisung in die Klapse mit füttern.

Detektor(R)

28.08.2012, 22:41

@ Detektor
 

Gender-Forscherin über Mädchenprodukte: "Diktatur von Prinzessin Lillifee"

 

Und was sie dabei wohl am meisten empört: Sie wollen ja unbedingt Mädchen (und Jungen) nach ihren Vorstellungen umbauen (auch das ist überhaupt keine Diktatur!). Ferreros Aktion wird da wohl eher als wenig hilfreich angesehen ;-)))

RSS-Feed
powered by my little forum