Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Oliver(R)

28.08.2012, 18:04
 

Das Frauenmisnisterium hat gefühlte 355% FrauInnenQuote, gibt es dort eine Frauenbeauftragte? (Manipulation)

Thread schreibgesperrt

Aber NATÜRLICH ja selbst-ver-stäändlich!!!!!

Hier ist sie

Blog rund um das Thema Gleichstellungsrecht

[image]
Kristin Rose-Möhring ist Gleichstellungsbeauftragte im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Außerdem ist sie Mitherausgeberin der Fachzeitschrift „GiP - Gleichstellung in der Praxis“


Mogelpackung? - „Nach außen Gleichstellung, nach innen Feminismus“

Mal wieder hat sich eine Frau berufen gefühlt, für Männer eine Bresche zu schlagen und das Los ebenderselben medienöffentlich zu beklagen.


Liebe Leserin, lieber Leser,


Was treibt Frauen immer wieder dazu, das einst starke Geschlecht so mütterlich beschützen zu wollen? Als Mann würde mir das echt stinken.
Ich verträte meine Anliegen wirklich lieber selbst. Aber diese Form der Anbiederung scheint en vogue. Nicht selten stammen die schärfsten Angriffe auf den Feminismus oder das, was die Autorinnen dafür halten, von Frauen. Meist benutzen sie den Begriff ohnehin als Schimpfwort und wollen mentale Bilder von Megären, Hexenweibern oder lila Latzhosen-Krawallschachteln heraufbeschwören. Ich kann da nur sagen: „Feministin, Emanze? – danke für das Kompliment.“

Der o.g. Artikel hat bei mir sehr ambivalente Gefühle hervorgerufen. Einerseits gebe ich der Autorin Recht. Gender Mainstreaming wurde versäumt; ein Teil des heutigen Dilemmas oder besser Lamentos über die Bildungsverlierer Jungen hätte verhindert werden können, wenn Bildungsfragen, -planungen, Lehrpläne etc. rechtzeitig unter das Gender Mainstreaming-Mikroskop gelegt und entsprechend gegendert worden wären


http://www.rehmnetz.de/Personal/Gleichstellungsrecht/Gleichstellung-BLOG/Mogelpackung---Nach-aussen-Gleichstellung-nach-innen-Feminismus-7277.html

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Sigmundus Alkus(R)

29.08.2012, 01:38

@ Oliver
 

Hier ein Anflug von Wahrheitsliebe

 

"Wer sich gründlich informiert, kann leicht feststellen, dass das Wort Gleichstellung im Bundesgleichstellungsgesetz wirklich Frauenförderung meint. Die gute Absicht bestand darin, durch den Wechsel zu einer neuen Terminologie Frauen aus der (verbalen) Defizit-Zone zu nehmen.

So lange wir von „Frauenförderung“ etc. sprachen, schwang immer mit, dass Frauen defizitär sind, etwas nicht können und daher auf „Vorderfrau“ gebracht, d.h. systemkompatibel gemacht werden müssen.In Wirklichkeit ist es aber so, dass das System, in dem Frauen gleichgestellt werden sollen, sich auch an den Bedürfnissen von Frauen ausrichten muss."


So deutlich hört man selten, dass die Gleichstellungsgesetze eine Mogelpackung sind. Auch die Ansicht, dass sich alles andere ändern muss, nur eben nicht die Frauen, wird nur selten so offen ausgesprochen.

jens_(R)

29.08.2012, 15:14

@ Oliver
 

Nichts neues: Gleichstellung=Frauenförderung (kt)

 
[ kein Text ]
RSS-Feed
powered by my little forum