Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Armin(R)

30.08.2012, 23:25
 

Ingeborg Haffert - Femipropaganda vom Feinsten im ARD (Manipulation)

Thread schreibgesperrt

Was macht eine abgehalfterte feministische "Reporterin", der absolut nichts mehr einfällt?
Richtig - sie macht einen Bericht über Zwangsprostitution in Deutschland. Offensichtlich findet sie aber keine und deshalb kann sie nur mit anderen Frauen darüber reden wie schlimm Zwangsprostitution doch ist.
Und Angst hat sie! Ganz schlimme Angst! Da müssen sogar „Männer“ her, die sie beim Blick in die verruchte Aachener Antoniusstraße beschützen müssen!

Femipropaganda vom Feinsten!

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/435054_morgenmagazin/11536352_die-moma-reporter-zwangsprostitution-in?buchstabe=M

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
30.08.2012, 23:59

@ Armin
 

Staatsfernsehen, wenn wunderts? So ist halt der "Zeitgeist"! (kt)

 
[ kein Text ]

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

James T. Kirk(R)

Homepage

Alphamädchen-Quadrant,
31.08.2012, 01:24

@ Armin
 

Ingeborg Haffert - Femipropaganda vom Feinsten im ARD

 

Laber keinen Blödsinn,

das ist Zwangsprostitution und fertig. Natürlich ist das eine dumme Funz, die Journalistin. Der sieht man ihr Feministin-Sein schon an und auch ihre persönliche Involviertheit.

Letztlich sind die Frauen selbst für ihr Schicksal verantwortlich. Niemand muß sich in die Hände solcher Schlepper begeben. Die Verantwortung der Frauen wird wie üblich nicht thematisiert. Sie hätten durch ihre Initiative alle Chancen, diesem Treiben ein Ende zu setzen. Sind denn alle Prostituierten dort alleinerziehend? Dann müssen sich eben die kinderlosen zusammentun. Dann werden den Zuhältern schnell Beine gemacht.

---
Allianz der Vernunft

Mr.Präsident(R)

31.08.2012, 02:34

@ Armin
 

Der erste Satz: "Etwa 200.000 Frauen werden in Deutschland zur Prostitiution gezwungen" - BUHAHAHA

 

» http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/435054_morgenmagazin/11536352_die-moma-reporter-zwangsprostitution-in?buchstabe=M

Was für ein Kracher!

Das muss man sich mal vor Augen halten, für wie bescheuert die den Deutschen Hanswurst verkaufen wollen. Wenn Deutschland aus 82 Mio. Bürgern besteht dann sind rund die Hälfte derer Frauen - etwa 40 Mio.. Darunter befinden sich die infragekommenden Weiber - Altersstufe 18 bis 40. Grob überschlagen dürfte es sich dabei um ein Klientel von etwa 15 Mio. Weibern drehen. Darunter sollen 200.000 - laut ARD - zum Glück gezwungen werden?!

Das mal am Zahlenverhältnis grob überschlagen: 15.000.000/200.000 = 150/2 = 75/1 [!]

Fazit: Wer 75 Frauen kennt, der kennt durchschnittlich eine Zwangsprostituierte! Oder wer im Bekanntenkreis 300 Frauen hat, der kennt durchschnittlich 4 Zwangsprostituierte. Übrigens, deren Männer/Freunde sind echte Schweine! Die zwingen die Weiber obendrein dazu, nicht auszupacken!

Na wenigstens müssen sich solche Zwangsprostituierte nicht freiwillig tote Hühner in ihr Loch unten rein schieben wie z.B. die komische (gewöhnliche) Pussy-Riot-Prostituierte. Aber irgendwie lustig, so ein fischstinkendes Weiber-Loch. Kann man ganze abendfüllende Reportagen mit machen! :-)))

RSS-Feed
powered by my little forum