Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

FemokratieBlog(R)

Homepage

08.10.2012, 01:41
 

Gesetzentwurf zur Beschneidung – Gender (Politik)

Thread schreibgesperrt

Der Bundestag steckt beim Beschneidungsthema in einer üblen Falle – und wie das bei üblen Fallen so ist: Es gibt kein Entrinnen.
06.10.2012 · Von Volker Zastrow


Der Gesetzgeber will die Genitalverstümmelung von Jungen erlauben, weil es poli­tisch opportun scheint und sich darüber hinaus niemand auch nur vorzustellen ver­mag, was sich gegen den religiös oder traditionell vermittelten Elternwillen ausrich­ten lässt, schon gar mit strafrechtlichen Mitteln. Allerdings sieht das Grundgesetz nicht vor, Religionskörperschaften Gruppenrechte zuzugestehen, die Menschen­rechte des Einzelnen brechen.[..]

Weiterlesen » http://femokratie.com/gesetzentwurf-beschneidung-gender/10-2012/

Holger(R)

08.10.2012, 09:53

@ FemokratieBlog
 

Gesetzentwurf zur Beschneidung – Gender

 

So ein bißchen erinnert das an die Abtreibungsdebatte in den frühen 80ern:
Auch da gilt ein Verbot ohne Wenn und Aber, da kamen die Lakaien beim VerfG ziemlich ins Schwitzen.
Der damalige Königsweg wird auch diesmal beschritten werden: man stellt die Beschneidung aus religiösen Grunden trotz eigentlichen Verbots nach 'Beratung' straffrei.

André(R)

08.10.2012, 11:51

@ Holger
 

Gesetzentwurf zur Beschneidung – Gender

 

» Der damalige Königsweg wird auch diesmal beschritten werden: man stellt
» die Beschneidung aus religiösen Grunden trotz eigentlichen Verbots nach
» 'Beratung' straffrei.

Was das Problem in unserer westlichen und ach so aufgeklärten Welt natürlich nicht ansatzweise tangiert: Wie sieht es mit unserer Beschneidungsindustrie (in den USA ganz groß, aber auch hier nicht zu verachten; denn von den Amis lernen heißt ja siegen lernen) aus, die natürlich nicht aus religiösen Gründen Jungs beschneidet? Die machen das aus Profitgründen, denn die Kosmetikindustrie braucht die kleinen Hautfetzen der kleinen Jungs. Das ist die Frage unserer Welt. Wie immer - die angebliche Debatte ist nur ein Ablenkungsmanöver gewesen.

Gruß
A.

RSS-Feed
powered by my little forum