Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
23.10.2012, 17:33
 

Bei Männern ist es Betrug, bei QuotenFrauen gut bezahlter Alltag! (Politik)

Thread schreibgesperrt

Während man der ProKöln-Partei in Sachen "Anwesenheit" auf´s Dach steigt und in Form von "abgerechneter Anwesenheit" bei Sitzungen förmlich Betrug unterstellt [Quelle] .... scheint genau derselbe Sachverhalt im EU-Parlament [Quelle] nicht so die große Rolle zu spielen. (Koch-Mehrin/FDP = AnwesenheitsQuote von 38,9%!)

Es ist schon seltsam, mit welch unterschiedlichem Mass hier gemessen wird.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

der_quixote(R)

Absurdistan,
23.10.2012, 23:52

@ Referatsleiter 408
 

Bei Männern ist es Betrug, bei QuotenFrauen gut bezahlter Alltag!

 

Nutten müssen für den Bockschein zahlen.
EU Politikerinnen nicht. (Lissy Gröner und Konsorten)..

Ätsch!

Lissy Gröner, im Namen der PSE-Fraktion. – Herr Präsident! Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Ich danke sehr herzlich Véronique De Keyser für ihren sehr kompakten Bericht, der alle Aspekte aufzeigt, auch die Machtverteilung zwischen Männern und Frauen als Ursache vieler Konflikte.

Wir sehen die Rolle der Frauen als Täter, als Opfer, wir sehen aber auch Lösungen, und es ist sehr wichtig, dass wir erkennen, dass Frauen, die in vielen Konflikten zwischen den Staaten oder auch in innerstaatlichen Konflikten oft zu den ersten Opfern gehören, weil sie zu den schwächsten Gruppen gehören, sich paradoxerweise aber auch in der Rolle befinden, dass sie als die Starken die Konfliktsituationen bewältigen. Die Trümmerfrauen in Deutschland haben nach dem verheerenden Zweiten Weltkrieg den Wiederaufbau betrieben, und doch gibt es dann ein Muster, durch das sie aus der politischen Verantwortung wieder herausgedrängt werden.

Es gibt weltweit in Kriegen das Muster, dass Frauen Opfer sexueller Gewalt werden. Der Irak und Palästina sind Länder, wo Frauen aus der politischen Verantwortung herausgedrängt werden. Im Sudan gibt es einen Konflikt, wo die sexuelle Gewalt überhand nimmt.

Für uns Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen ist deshalb die Beteiligung von Frauen an allen Missionen durch gender mainstreaming, wie es in der UN-Resolution 1325 beschrieben wird, so enorm wichtig. Wir wollen, dass auch schon vor den Konflikten eine paritätische politische Beteiligung in allen Bereichen der Diplomatie stattfindet.

Leider, Frau Kommissarin, haben wir nur in drei EU-Missionen weltweit Frauen an der Spitze. In unserer Fraktion wird an dem Thema weitergearbeitet. Wir werden das in der Diplomatie durch den Bericht Gomes noch vertiefen. Das ist ein Thema, das für unsere Fraktion enorm wichtig ist. Die Fragen der reproduktiven Gesundheit, Selbstmordattentate sind angesprochen worden, Antipersonenminen, wo Frauen und Kinder im Nachschlag immer noch Opfer werden.

Hier können wir klar sagen: Mit dem Bericht sehen wir, dass Frauen nicht nur per se bessere Menschen sind, sondern wir wollen aktiv unsere Rolle spielen, wir wollen sie selbst spielen, und Europa muss hier vorangehen.



Diese Aussage ist sehr schwer wieder zu finden. Hat '
Die daran gearbeitet?

Wie dem auch sei. Hamburger SPD Programm der Nazi Rede von Gröninger.

Dioe Partei hat immer Recht. Frauenrecht!

Steinbrück,wo ist Dein Schwanz geblieben?

frank

---
Man(n) sollte (s)eine Frau welche schweigt niemals unterbrechen...

RSS-Feed
powered by my little forum