Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118215 Einträge in 28010 Threads, 294 registrierte Benutzer, 57 Benutzer online (0 registrierte, 57 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Rückblick in die deutsche Geschichte: Der Biergarten. (Bildung)

Aldimaier, Sunday, 17.01.2021, 12:38 (vor 624 Tagen)

Für unsere jungen Mitleser hier mache ich mal einen Exkurs in die deutsche Geschichte. Früher gab es mal in Deutschland sogenannte Biergärten. Dort konnte man ungezwungen täglich bei gutem Wetter sein Bier trinken. Nach der Machtergreifung von Merkel dauerte es einige Zeit und die Biergärten wurde alle komplett, vermutlich auf Dauer, geschlossen.

Hier mal eines der letzten Bilder aus dem Internet. Es ist zu vermuten, dass Google im Auftrag der Great-Resetter die Erinnerung daran beseitigen soll und diese Bilder löscht. Also speichert euch das ggf. privat an einem geheimen Ort für die Nachwelt ab.

[image]

s_glaeser-anstossen

Rückblick in die deutsche Geschichte: Der Biergarten.

Nappo, Friday, 22.01.2021, 23:44 (vor 618 Tagen) @ Aldimaier

Man könnte fast drüber lachen...., wenn es nicht so traurig wäre. Und tatsächlich habe ich mich neuerdings von unseren sozialistischen Blockwarten auf Deutschlands Straßen dahingehend belehren lassen, dass ich wohl auch ein Verschwörungstheoretiker sei...

Schon vor zig Jahren behauptete ich, mich mal wieder in Rage redend, dass den Oberen Zehntausendheinis es sehr recht sei, wenn die Gastronomie vor die Hunde ginge. Dort nämlich, haben die Leute sich getroffen, Beziehungen/Verbindungen geschmiedet und sich unterhalten. Also der Hort allen Unbills und Übels.

Viel besser ist es doch, wenn sie klimaneutral nach vollbrachtem Arbeitstag nach Hause radeln, dann schnell eine Fertig-Terrine und etwas Obst, sodann die Tagesschau und einen Tatort, um wieder morgens frisch, fromm, frei und doof neu zu beginnen. Hach, ist das schön. Wer braucht denn da Gastronomie. Und dann auch noch der Alkohol? Igitt....

powered by my little forum