Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118107 Einträge in 27977 Threads, 294 registrierte Benutzer, 148 Benutzer online (0 registrierte, 148 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Über "Revolution frißt ihre Kinder", Till (the-Asylanten-Wohnheimbauer) Schweiger und Narkolepsie (Lügenpresse)

Mr.X, Saturday, 11.09.2021, 11:57 (vor 380 Tagen)

Wir erinnern uns, wie der Till Wohnheime für illegal eingereiste, äh, Kosten/Nutzen-abwägende Mensch*INNEN bauen wollte...

Als das Volk dann Anfang 2020 zwangsmaskiert wurde, mopperte Till gegen Abstandsverweigerer im Park ...

Und jetzt hatte sein Kind plötzlich Narkolepsie ...

Hier geht's zum Film:
EINE ANDERE FREIHEIT - Der Film
schutzfilm 168.111 Aufrufe 09.09.2021 - [Beschreibung: siehe Anmerkung]

Dazu der Maden-Mainstream (und das war nur der Werbefilm zum Film!):

07.09.2021
Kritik: "Falschaussagen" Schweiger und Proll mobilisieren gegen Kinder-Impfung
Der Film "Eine andere Freiheit" polarisiert und erntet Kritik: Schauspiel-Stars wie Till Schweiger und Nina Proll sprechen sich gegen eine Impfung für Kinder aus. Kritik übt zum Beispiel Physiker Florian Aigner: "Wissenschaftliche Falschaussagen."

"Für Kinder ist dieser Virus absolut harmlos." Der deutsche Schauspiel-Star und Regisseur Til Schweiger sagt diesen Satz über die Corona-Impfung für Jugendliche. In der österreichischen Doku "Eine andere Freiheit" kommt neben Nina Proll auch Schweiger ausführlich zu Wort. Und erntet jetzt Kritik.
.
Eine Impfung mit ihren noch unbekannten Langzeitfolgen sei im Vergleich viel gefährlicher, wird Schweiger in dem nun veröffentlichten, sechsminütigen Trailer zum Film zitiert, der seit Samstag alleine auf Youtube bereits 163.000 Mal abgerufen wurde. "Ich bin nicht bereit, mein Kind für dieses Experiment zur Verfügung zu stellen", stellt darin Nina Proll klar. Der Film mobilisiert gegen eine Impfung für Jugendliche und wurde vom österreichischen Regieduo Patricia Josefine Marchart und Georg Sabransky gedreht.
.
Physiker und Autor Florian Aigner kommentierte den Film auf Twitter so: "Mich widert dieser Trailer gewaltig an. Das sind nicht bloß wissenschaftliche Falschaussagen, das ist moralische Verkommenheit von Schauspieler*innen, die sich Medienpräsenz erschleichen wollen, und dabei bereit sind, Menschenleben zu gefährden." Aigner sagte auch, dass man gerade als Promi "eine gewisse gesellschaftliche Verantwortung" habe. Auch die ständige Impfkommission in Deutschland (Stiko) empfiehlt seit dem 16. August die Impfung. Von einem Experiment könne man also nicht sprechen, genau sagt die Stiko nämlich, dass "nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen."

Wer oder was auch immer dieser Physiker Florian Aigner wohl ist? Hobbymediziner? Glaskugelhersteller? Viren-Psychologe?

... die Revolution und Kinder, hmmm, da war doch mal was.

Naja, jetzt kann der gute Till wohl mit Fug und Recht sagen: Bestellung erhalten (aus der Rubrik, "geliefert wie bestellt").

-----

Anmerkung (Sicherungskopie, unformatiert):

Beschreibung
EINE ANDERE FREIHEIT - Der Film
schutzfilm168.111 Aufrufe09.09.2021
http://www.eine-andere-freiheit.com


"Ich will, dass es vorbei ist, darum lasse ich mich impfen."

EINE ANDERE FREIHEIT

Ein Dokumentarfilm von Patricia Josefine Marchart und Georg Sabransky
mit engagierten Menschen aus Kunst und Kultur:
Nina Proll, Miriam Stein, Til Schweiger, Nina Adlon, Felix Adlon, Eva Herzig, Christine Sommer, Dietrich Brüggemann, Leo Himmelbauer, Jess Oberbeil und Helmuth Thoma
und Ärzten und Wissenschaftlern: David Martin, Katrin Skala, Ulrike Guerot, Martin Hirte, Christine Saahs, Reinhold Kerbl, Corinna Wilken, Martin Sprenger, Christian Schubert, Steffen Rabe, Christian Fiala, Veronika Himmelbauer, Andreas Sönnichsen, Eva Horvatic und Peter Kampits.

Musik: Martin Todsharow


Wieder reisen, chillen, sich mit Freunden treffen, keine Angst mehr haben, die Oma zu umarmen, ohne Maske in die Schule gehen, damit das Distance Learning vorbei ist, endlich wieder ganz normal auf der Uni studieren, Reisen- in die ganze Welt, Partys feiern und Nächte durchtanzen, das verspricht die Politik seit Wochen Kindern und Jugendlichen, wenn sie sich gegen Sars-CoV-2 impfen lassen.
Der Umgang mit der Corona Krise hat viele Spuren hinterlassen, besonders bei Kindern und Jugendlichen, die von der Covid19-Erkrankung selbst kaum betroffen sind. Ist das fair?
Wie geht es den Jugendlichen, die sich ab 14 Jahren ohne Einwilligung der Eltern für eine Impfung entscheiden können? Was ist, wenn ich mich nicht impfen will?
Ist Impfen eine Lösung für das Ende der Pandemie? Was sind die Nebenwirkungen der Impfung bei Kindern und Jugendlichen? Was sagen die Studien und Experten? Muss ich mich impfen, wenn ich schon Corona hatte?
Der Beitrag der Impfungen von Kinder zur Herdenimmunität ist klein und eine vollständige Herdenimmunität kann bei diesem Virus nie erreicht werden weil:

Geimpfte den Virus im Rachen tragen können
Tiere auch den Virus tragen
Sich nicht alle Menschen werden impfen lassen.

https://www.researchgate.net/publicat...


Was sind die Kollateralschäden für Kinder und Jugendliche, seit dem Beginn der Pandemie, durch die Massnahmen, vom Lockdown bis zur "Neuen Normalität?
In Deutschland, Österreich und weltweit sind Jugendliche und Kinder einem enormen Impfdruck ausgesetzt.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) empfahl bis 15. August 2021 eine Corona-Schutzimpfung nur für Kinder und Jugendliche mit bestimmten Vorerkrankungen. Seit 19. August 21 empfiehlt auch die STIKO eine Impfung für Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr. "Die STIKO spricht sich ausdrücklich dagegen aus, dass bei Kindern und Jugendlichen eine Impfung zur Voraussetzung sozialer Teilhabe gemacht wird."
Die Stadt Wien lädt zu Vakzinparties - "Gemma Impfen"- -und das Rote Kreuz Deutschland wirbt mit: Impfen ist Liebe.
So viele Menschen haben Angst vor der Erkrankung, so viele Angst vor der Impfung, so viele Angst vor dem Verlust ihrer Freiheit. Unsere Gesellschaft erlebt eine immer grösser werdende Spaltung. Wie werden wir uns jemals wieder verstehen?
Wir haben diesen Film gemeinsam mit Jugendlichen, Ärzten, Wissenschaftlern und engagierten Menschen aus Kunst und Kultur gemacht, um die unterschiedlichsten Positionen und wissenschaftliche Informationen in Bezug auf die Impfung für Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsenen zu beleuchten.
In diesem Film geht es um alles: Um unsere Kinder und deren Leben im Hier und Jetzt und in der Zukunft; Diesen Film haben Menschen gemacht, die dafür Verantwortung übernehmen.
Wir sind niemandem verpflichtet, keiner Organisation, keinem Auftraggeber, keinen Medien, keiner Partei, nur uns selbst und unserem Gewissen. Hier haben sich Menschen zusammengefunden, die das Thema - Corona-Impfungen für Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Perspektiven kritisch beleuchten.

Eine Schutzfilm Produktion

www.schutzfilm.com

Dieser Film wurde ausschliesslich durch Spendengelder finanziert.
Bitte unterstützen Sie weiter unsere Projekte! Damit wir frei und unabhängig arbeiten können.

Seine Hetze während der Asylflut ist unvergessen.

Aldimaier, Saturday, 11.09.2021, 12:09 (vor 380 Tagen) @ Mr.X

Für mich ist das ein linker Trottel, der sich in Kenntnis der bevorstehenden Entwicklung eigennützig "umorientiert" und die Seiten wechselt. Solche Leute gibt es zu Hauf. Nein, der ist kein Andersdenkender. Schweiger ist ein Staatstrottel, der noch immer gut von dem System lebt, dass er jetzt vermeintlich kritisiert.

Seine Hetze während der Asylflut ist unvergessen.

Mr.X, Saturday, 11.09.2021, 13:26 (vor 379 Tagen) @ Aldimaier

Für mich ist das ein linker Trottel, der sich in Kenntnis der bevorstehenden Entwicklung eigennützig "umorientiert" und die Seiten wechselt. Solche Leute gibt es zu Hauf. Nein, der ist kein Andersdenkender. Schweiger ist ein Staatstrottel, der noch immer gut von dem System lebt, dass er jetzt vermeintlich kritisiert.

Der Till ist entweder komplett hirngewaschen oder einfach bösartig. Zudem hat er offenbar keine Aufträge mehr und die brauchten halt so einen abgehalfterten Supi-Star. Ist eben billiger.

Habe mittlerweile Teile vom Film gesichtet. Das was ich gesehen habe ist eher Schwachsinn. Die behaupten da drin noch allen Ernstes, daß es "Corona" gäbe.
Prädikat: Wertlos!

Zu Till: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

Hab ich mir fast gedacht. Danke für die Rezension, spart mir kostbare Zeit.

Aldimaier, Saturday, 11.09.2021, 18:06 (vor 379 Tagen) @ Mr.X

- kein Text -

Seine Hetze während der Asylflut ist unvergessen.

tutnichtszursache, Monday, 13.09.2021, 21:03 (vor 377 Tagen) @ Mr.X

Der Till ist entweder komplett hirngewaschen oder einfach bösartig. Zudem hat er offenbar keine Aufträge mehr und die brauchten halt so einen abgehalfterten Supi-Star. Ist eben billiger.

Ist er vielleicht so etwas ähnliches wie ein Agent Provokateur? Wobei man berücksichtigen muß, daß viele ehemalige Wähler der Grünen heute Maßnahmen- und Impfkritiker sind, bzw. Impfkritiker eigentlich schon immer gewesen sein sollten. Irgend etwas hat sich auch bei den Grünen in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Da kenne ich auch einen, der heute seiner Mikrowelle vertraut, der Teflonbeschichtete Pfannen ungiftig findet und überhaupt ein Fernsehjunkie wurde.

Die behaupten da drin noch allen Ernstes, daß es "Corona" gäbe.

Das tun auch viele Maßnahmenkritiker und kann man auch erstmal offen stehen lassen. Das kann dann auch zusätzlich Zuschauer anlocken. Ob der Film allerdings Mensch von einer Seite auf die andere ziehen kann glaube ich eher nicht. Vielleicht kommts eher zu einer Medienverbrennung von Menschen, die ihn bisher gerne sahen und ihn nun auf der falschen Seite verorten wie schon den Hildmann.

powered by my little forum