Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

119627 Einträge in 28452 Threads, 294 registrierte Benutzer, 347 Benutzer online (0 registrierte, 347 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Für den Great Reset: Der grosse Bevölkerungsaustausch (Fachkräfte)

Manhood, Tuesday, 29.11.2022, 13:44 (vor 72 Tagen)

NACH WM-RANDALE IN BELGIEN UND HOLLAND

Experte warnt vor „Hass auf den Westen“ unter Migranten

Der renommierte Migrationsforscher Ruud Koopmans (61, Humboldt-Universität Berlin) sieht als Motiv der Krawallmacher: blanken Hass auf den Westen!

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-inland/wm-randale-in-belgien-experte-warnt-vor-hass-auf-den-westen-unter-migranten-82088944.bild.html

Von denen wird man in den nächsten Jahren noch Millionen und Abermillionen importieren. Die sorgen für die nötige Instabilität und Zersplitterung der Gesellschaft. Beim ersten grossen Blackout werden die zuschlagen. Mögen sie in den linken Städten dann wüten wie die Hunnen! :-P

Grüsse

Manhood ;-)

--
Swiss Lives matter!!![image]

Für den Great Reset: Der grosse Bevölkerungsaustausch

Nihilator ⌂ @, Bayern, Tuesday, 29.11.2022, 22:02 (vor 71 Tagen) @ Manhood

Jetzt muß man doch erst mal konstatieren, was ist der Westen (und seine Werte)?

- wir bejubeln Perverse und Geistesgestörte und machen sie zu unserem höchsten Wert. wir verlangen von allen anderen, dass sie dem bedingungslos folgen.
- jeder geistige Scheiß hat höchste Priorität. Wenn eine denkt, sie liebt Lokomotiven oder Flugzeuge, dann ist das so. Und sie kann sich damit in den Medien präsentieren und empört Akzeptanz fordern.
- für Kinder haben wir nicht soviel übrig. Die treiben wir am liebsten ab (ggf. um das CO2 zu verringern), Überlebende liefern wir den Homo-Lobbys oder den "schutzsuchenden jungen Männern" aus
- selbst wenn Kinder nicht diesem abartigen Gesocks ausgeliefert werden, wo ist da was Positives, was anzustreben wäre?

Früher mal war es normal, eine Familie zu gründen. Heute geben die Perversen den Ton an, und selbst Normale wollen unter den Bedingungen kaum mehr.

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

powered by my little forum