Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

99871 Einträge in 23848 Threads, 287 registrierte Benutzer, 67 Benutzer online (1 registrierte, 66 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Geschlechtsfaschismus und Volksverhetzung an den Schulen: Klima-Killer Mann (Feminismus)

Oliver, Freitag, 19.07.2013, 08:23 (vor 2445 Tagen)

Klima-Killer Mann:

Volksverhetzung an den Schulen?
Gerhard Wisnewski

Die Indoktrination an deutschen Schulen ist bereits weit fortgeschritten und schreckt auch nicht vor glatter Hetzpropaganda zurück. So verteilen Lehrkräfte in Bayern einen Text mit dem Titel »Ist der Klimawandel ein Mann?« an die Schüler. Darin werden Männer als »klimaschädlich« denunziert und implizit die Frage aufgeworfen, ob die Welt ohne Männer nicht besser dran wäre. Im Prinzip erfüllt der Text inhaltlich Kriterien der Volksverhetzung. Dahinter steckt das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in München.

--
Liebe Grüße
Oliver


[image]

Geschlechtsfaschismus und Volksverhetzung an den Schulen: Klima-Killer Mann

Detektor, Freitag, 19.07.2013, 09:58 (vor 2445 Tagen) @ Oliver

Klima-Killer Mann:

Volksverhetzung an den Schulen?
Gerhard Wisnewski

Die Indoktrination an deutschen Schulen ist bereits weit fortgeschritten und schreckt auch nicht vor glatter Hetzpropaganda zurück. So verteilen Lehrkräfte in Bayern einen Text mit dem Titel »Ist der Klimawandel ein Mann?« an die Schüler. Darin werden Männer als »klimaschädlich« denunziert und implizit die Frage aufgeworfen, ob die Welt ohne Männer nicht besser dran wäre.

Die verteilenden Lehrer können mit der Verbesserung der Welt ja schon mal bei sich selbst anfangen.

Im übrigen fällt mir dazu folgende Textpassage ein:

Es war eine infernalische, fratzenhafte Spukgestalt, eine "Wucherung über die ganze Erde hinweg, der Erbfeind und "Herr der Gegenwelt", eine schwer entrinnbare Konstruktion aus Besessenheit und psychologischer Berechnung. Entsprechend der Theorie vom ungeteilten Gegner hat Hitler die Figur des Juden zur Inkarnation aller nur denkbaren Laster und Ängste stilisiert, er war die Sache und ihr Widerspruch, der Satz und der Gegensatz, buchstäblich "an allem "schuld".

Es ist tatsächlich wahr geworden: wir sind schon wieder soweit. Feminismus ist Nationalsozialismus für Frauen.

--
Linker Männerrechtler - "Dö Pöst"

Geschlechtsfaschismus und Volksverhetzung an den Schulen: Klima-Killer Mann

Oliver, Freitag, 19.07.2013, 11:28 (vor 2445 Tagen) @ Detektor


Es ist tatsächlich wahr geworden: wir sind schon wieder soweit. Feminismus ist Nationalsozialismus für Frauen.

Die Ähnlichkeit in Frisur und Körpersprache:
[image]

28.03.2011, 22:24

Erderwärmung soziologisch: Männer sind schuld am Klimawandel ...
17. Nov. 2007 ... Wer hat eigentlich mehr Schuld am Klimawandel - Männer oder Frauen? Für die Bremer Professorin Ines Weller

ist der Fall klar: Männer essen ...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,517892,00.html

http://wgvdl.com/forum/board_entry.php?id=105641#p105750

http://www.wgvdl.com/forum2/forum_entry.php?id=177632

--
Liebe Grüße
Oliver


[image]

Geschlechtsfaschismus und Volksverhetzung an den Schulen: Klima-Killer Mann

Detektor, Freitag, 19.07.2013, 13:30 (vor 2445 Tagen) @ Oliver

ist der Fall klar: Männer essen ...

Und Feminazis produzieren viel mehr heiße Luft. Also sind die für die Klimaerwärmung verantwortlich.

--
Linker Männerrechtler - "Dö Pöst"

Avatar

Und damit sich westliche Wohlstandsfrauen möglichst jeden Tag neue billige Lumpen leisten können, ...

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 19.07.2013, 10:53 (vor 2445 Tagen) @ Oliver

... werden Arbeiterinnen in Bangladesch unter einstürzenden Fabrikhallen lebendig begraben.

Soviel zum Thema Verantwortung fürs globale Gemeinwohl.

Gruß, Kurti

Avatar

Projektion, dein Name ist Weib

Borat Sagdijev, Freitag, 19.07.2013, 12:41 (vor 2445 Tagen) @ Kurti

... werden Arbeiterinnen in Bangladesch unter einstürzenden Fabrikhallen lebendig begraben.

Soviel zum Thema Verantwortung fürs globale Gemeinwohl.

Tief in vielen Frauen brennt auch dieses nicht zu löschende Feuer eigener Unzulänglichkeit, eigener Schuld, eigener egoistischer Motive, was natürlich auf die bösen Männer projiziert werden muss.

Hinter all solcher Männerhetze steckt Projektion der Weiber, deren Mängel und (noch) verschleierte Vergehen.

Eine universelle Regel die erschreckend oft, fast immer, zutrifft:

Hetzt das Weib, projiziert es.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

powered by my little forum