Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

106298 Einträge in 25147 Threads, 288 registrierte Benutzer, 201 Benutzer online (2 registrierte, 199 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Mollath kommt umgehend frei (Allgemein)

Marlow @, Dienstag, 06.08.2013, 12:09 (vor 2672 Tagen)

Mollath kommt umgehend frei

Nihilator ⌂ @, Bayern, Dienstag, 06.08.2013, 12:13 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Hab's auch grad gelesen. Du warst schneller.

Na endlich! Kommt zwar noch die Wiederaufnahme, aber ich denke nicht, daß die zu einer erneuten Mollathisierung führen kann. Vielmehr dürfte da einiges Unangenehme für Justiz und Politik zur Sprache kommen...

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

Mollath kommt umgehend frei

Marlow @, Dienstag, 06.08.2013, 12:24 (vor 2672 Tagen) @ Nihilator

Ich hab es im DLF gehört.
Das war selbst denen so wichtig, dass sie es in ihrer laufenden Nachrichtensendung brachten

Mollath kommt umgehend frei

MitGlied, Dienstag, 06.08.2013, 12:13 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Ist auch hier bestätigt.

OLG Nürnberg

Gustl Mollath ist aus meiner Sicht in großer Gefahr!

Kalle Wirsch, Dienstag, 06.08.2013, 12:27 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Ich vermute dahinter ein erneutes Komplott der politischen Klasse gegen Gustl Mollath, denn er war den bayerischen Amigos/politischen Klasse ein gehöriger Dorn im Auge, hat er doch deren kriminellen Machenschaften - die sich allesamt bewahrheitet haben - an die Öffentlichkeit gebracht. Damit hat er in diesen Kreisen ganz sicher keine Freunde gemacht.

Kommt Gustl Mollath nun frei, könnte ihn "zufällig" jemand auf einem Parkplatz umfahren, er könnte die Treppe herabstürzen, er könnte in der Wanne barschelartig einschlafen .....

Aus meiner Sicht muss der Mann sofort und ständig geschützt werden. Die politische Klasse wird nicht davor zurückschrecken, ihre Gegner aus dem Weg zu räumen. Dort in der Psychatrie sind sie nicht an ihn rangekommen. Zu viele Zeugen! Auch hätte er dort munter plabbern und Interviews geben können.

Du bist ein Visionär...

Narrowitsch @, Berlin, Dienstag, 06.08.2013, 17:34 (vor 2672 Tagen) @ Kalle Wirsch

.... vielleicht kann ein guter Arzt helfen.

--
Extemplo simul pares esse coeperint, superiores erunt-

Den Augenblick, sowie sie anfangen, euch gleich zu sein, werden sie eure Herren sein.

Du bist ein Visionär...

Kalle Wirsch, Dienstag, 06.08.2013, 17:54 (vor 2672 Tagen) @ Narrowitsch

.... vielleicht kann ein guter Arzt helfen.

Vielleicht raffst du es bloss nicht. Ich weiß, wie weit das System bereit ist zu gehen, ich habe es zu spüren bekommen und vielleicht brauchst du einen Arzt, der dir mal hilft deine verklebten Glubschen für die Realität zu öffnen. Du bist ein Sesselpubser, der ab und an mal hier seine Theorien ablässt, aber der Wind scheint dir noch nicht ins Gesicht geblasen zu haben.

Du bist ein Visionär...

Narrowitsch @, Berlin, Dienstag, 06.08.2013, 18:50 (vor 2672 Tagen) @ Kalle Wirsch

.... vielleicht kann ein guter Arzt helfen.


Du bist ein Sesselpubser, der ab und an mal hier seine Theorien ablässt, aber der Wind scheint dir noch nicht ins Gesicht geblasen zu haben.

Der Wind hat mir schon aus Ecken ins Gesicht geweht, von denen Du keine Ahnung hast. Den Sesselfurzer schenke ich Dir, unter meiner Würde, darüber zu streiten. Was das Ablassen meiner Theorien betrifft, darf ich mich über Zuspruch etlicher User freuen, die sich jenseits des Forums ganz allmählich vernetzen. Was du mit ihnen anfängst oder auch nicht ist mir völlig gleichgültig. Reflex gesteuertes Schreibgebell, so wie Du es bei jeder Gelegenheit vernehmen lässt, mag Deinesgleichen faszinieren, mich stößt ab.

Aber das ist hier ein Forum, ein Marktplatz der Meinungen also und da kann jeder ablassen oder bellen, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Nun ja, Eiche und Wildsau...

© [image]

--
Extemplo simul pares esse coeperint, superiores erunt-

Den Augenblick, sowie sie anfangen, euch gleich zu sein, werden sie eure Herren sein.

Du bist ein Visionär...

Kalle Wirsch, Dienstag, 06.08.2013, 19:18 (vor 2672 Tagen) @ Narrowitsch

Was das Ablassen meiner Theorien betrifft, darf ich mich über Zuspruch etlicher User freuen, die sich jenseits des Forums ganz allmählich vernetzen. Was du mit ihnen anfängst oder auch nicht ist mir völlig gleichgültig.

Ja, mir auch. Viel Spass bei Bruder Jochen und Gräfin Schnufftier.

Reflex gesteuertes Schreibgebell, so wie Du es bei jeder Gelegenheit vernehmen lässt, mag Deinesgleichen faszinieren, mich stößt ab.

Ja, Propaganda und Agitation muss man beherrschen. Es ist eine Kunst, aufmerksam zu machen. Solche Denker wie du, die lassen sich dann als Helden feiern, wenn andere schon 5 km weiter vorne sind und den Dreck aus dem Weg geräumt haben. Zu DDR-Zeiten waren das vor allem die Polit-Offiziere.

Aber das ist hier ein Forum, ein Marktplatz der Meinungen also und da kann jeder ablassen oder bellen, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Richtig!

... und nun kehren wir mal zum Urschleim zurück, nämlich das ich Gustl Mollath in Gefahr sehe.

Lies mal, wie man hier mit Journalisten umgeht: http://www.buergerstimme.com/Design2/2012-09/erfahrungsbericht-und-unterstuetzungsaufruf-zur-pressefreiheit-in-deutschland/

.... und hier:

http://www.heise.de/tp/artikel/38/38830/1.html

http://www.l-iz.de/Leben/Gesellschaft/2010/01/Dem-Journalisten-Juergen-Roth-droht-Gefaengnis.html

http://www.l-iz.de/Bildung/B%C3%BCcher/2013/04/Spinnennetz-der-Macht-Juergen-Roth-Sachsensumpf-47379.html

Warum sollten die um Gustl Mollath einen Bogen machen? Immerhin weiß er Dinge und genau die werden in einer Wiederaufnahme zur Sprache kommen, die einigen Provinzfürsten nicht passen werden.

Naja, vielleicht ich bin ein Visionär, aber dafür würde ich versuchen, solchen "drohenden Problemen" aus dem Weg zu gehen. Zumindestens mache ich mir Gedankend. Solange Gustl Mollath da drin saß, war er sicher, denn würde ihm in Obhut der Staatsmacht etwas passieren, es wäre allemal als Unfall unglaubwürdig. Vielleicht höre ich Flöhe husten, aber ich weiß, wie weit die gehen und als Bürger bist du gegen diese Strukturen eine Witzfigur.

Du bist ein Visionär...

Oliver, Dienstag, 06.08.2013, 18:36 (vor 2672 Tagen) @ Narrowitsch

.... vielleicht kann ein guter Arzt helfen.


Ich empfehle die Konifere(!) auf diesem Gebiet:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=MHSbvbCzmKs

--
Liebe Grüße
Oliver


[image]

Gustl Mollath ist aus meiner Sicht in großer Gefahr!

MirReichts, Dienstag, 06.08.2013, 21:27 (vor 2672 Tagen) @ Kalle Wirsch

So falsch ist der Gedanke nicht.

Was aber hoffentlich nicht passiert, ist, dass, wenn der "Druck" weg ist, der Körper Tribut zahlt.

Solange man für die Sache kämpft, funktioniert der Körper wie ein Uhrwerk. Immer das Ziel vor Augen. Und wenn dann die Entspannung kommt (Anmerkung: ich weiß, dass der Kampf noch nicht ausgestanden ist), dann reagiert der Körper manchmal in die Gegenrichtung.
Ich will jetzt nicht sagen, dass es bei Horst Arnold der Fall war. Aber den tödlichen Herzinfarkt hat er in der "Freiheit" bekommen und nicht während seiner Gefangenschaft.

Für mich persönlich ist das eine Erklärung und hoffe einfach, dass für Gustl Mollath am Ende einfach alles gut ausgeht.

Avatar

Glaube ich nicht.

adler @, Kurpfalz, Mittwoch, 07.08.2013, 01:31 (vor 2672 Tagen) @ MirReichts

Gustl Mollath hatte eine großen Unterstützer- und Freundeskreis und war in den Medien präsent. Erinnert an Harry Wörz. Dessen Freunde hatten sogar eine website für ihn aufgestellt und dort Spenden gesammelt. Sein Heimatort hielt zu ihm bis zuletzt. Zehn Jahre lang!

Bei Horst Arnold war das ganz anders. er hatte einen ehrbaren und ganz gut bezahlten Beruf verloren. Nach dem Freispruch aber erhielt keinerlei Unterstützung und ihm fehlte der Freundeskreis. Seine Akte auf Entschädigung verstaubte in den Kellern des Gerichts, die hessische Kultusministerin machte ihm keine Hoffnung auf Wiedereinstellung. Im Gegenteil fauchte sie, er, den sie ganz schnell entlassen hatten, solle sich halt wieder bewerben, wie jede Andere auch. So lebte er von Harz4 und musste als erwachsener Mann wieder bei seinen Eltern in sein ehemaliges Jugendzimmer einziehen. Das war ein kleiner Ort, da wird viel getuschelt und auch mit Fingern gezeigt. Er sprach dem Alkohol zu. Wenigstens seine Tochter hatte noch zu ihm gehalten. Insgesamt aber die Hölle.

Gruß
adler

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Glaube ich nicht.

MirReichts, Mittwoch, 07.08.2013, 03:46 (vor 2672 Tagen) @ adler

Wir alle wissen nicht, was bei Horst Arnold wirklich passiert ist nach seinem Freispruch und seinem kurzen "Leben" danach. Und für seine Tochter würde ich mir auch Unterstützung wünschen. Sie hat ihren Vater verloren, dem sie von Anfang an beigestanden hat.


Jeder hat seine eigene Interpretation oder Theorie im Fall Horst Arnold, aber es gab noch nicht nie so eine Unterstützung wie bei Gustl Mollath.

Im besten Fall kann man jetzt sagen, dass der Tod von Horst Arnold und auch sein Prozess und dann der Freispruch die Bevölkerung langsam sensibler gemacht hat.

Offenbar ist in unserer Gesellschaft etwas passiert. Menschen gehen auf die Straßen und kämpfen für Gustl Mollath, das war bei Horst Arnold leider nicht der Fall.

Aber es ist eine Sensibilität gewachsen. Auch außerhalb des Forums. Aber das Forum ist für mich mit der Ursprung.

Ich will Dich nicht angreifen, aber niemand weiß, ob Horst Arnold dem Alkohol zugesprochen hat. Ich könnte es verstehen, aber HK hat es ja auch auf diesem Weg versucht. Da wäre ich ganz vorsichtig mit so einer Aussage.

Mir fehlt hier aber auch die Ausdauer. Ist schon manchmal nach dem Motto "aus den Augen aus dem Sinn".
Niemals in einer Diskussion über Horst Arnold oder eben Guslt Mollath kam hier mal der Name "Ralf Witte" vor. Da kräht hier auch kein Hahn mehr nach. Freispruch, aber niemand interessiert sich, wie er seinen Lebensunterhalt mittlerweile stemmt, oder wie es ihm überhaupt geht.

"Ralf Witte"

Oliver, Mittwoch, 07.08.2013, 05:25 (vor 2672 Tagen) @ MirReichts
bearbeitet von Oliver, Mittwoch, 07.08.2013, 05:33

Niemals in einer Diskussion über Horst Arnold oder eben Guslt Mollath kam hier mal der Name "Ralf Witte" vor. Da kräht hier auch kein Hahn mehr nach. Freispruch, aber niemand interessiert sich, wie er seinen Lebensunterhalt mittlerweile stemmt, oder wie es ihm überhaupt geht.

guckst du hier "Ralf Witte":
http://www.youtube.com/watch?v=K4qHdVGMDOk

--
Liebe Grüße
Oliver


[image]

OLG Nürnberg sinnt auf Rache!

Manhood, Dienstag, 06.08.2013, 12:52 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Schon mitbekommen? Das OLG Nürnberg will nun Mollath strafrechtlich fertig machen!

Grüsse

Manhood

--
Swiss Lives matter!!![image]

OLG Nürnberg sinnt auf Rache!

Lausemädchen @, Dienstag, 06.08.2013, 12:58 (vor 2672 Tagen) @ Manhood

Schon mitbekommen? Das OLG Nürnberg will nun Mollath strafrechtlich fertig machen!

??? inwiefern?

OLG Nürnberg sinnt auf Rache!

Manhood, Dienstag, 06.08.2013, 13:23 (vor 2672 Tagen) @ Lausemädchen

Da kannst du einen drauf lassen!

Kalle Wirsch, Dienstag, 06.08.2013, 13:30 (vor 2672 Tagen) @ Lausemädchen

Schon mitbekommen? Das OLG Nürnberg will nun Mollath strafrechtlich fertig machen!

??? inwiefern?

Es gibt in diesem Land keine Gewaltenteilung mehr, die zu Korrekturen einer Fehlentwicklung in der Lage wäre. Politik & Justiz haben sich gegen das Volk vereint. Das Mollath einigen mit seinem Wissen im Wege war, lässt sich sicher nicht abstreiten. Aus dem Grund wird die Justiz auch weiterhin im Auftrage der politischen Klasse vollkommen verhurt wirken und unschuldige Menschen ruinieren. Man ist nicht davor zurückgeschreckt, Horst Arnold unschuldig 5 Jahre wegzuschließen. Bei Gustl Mollath hat man die Waffe "Psychatrie" gegen den mündigen Bürger eingesetzt, um ihn mundtot zu machen. Würde man gleiche Maßstäbe im Fall Mollath bei jeden anderen Fall von Ausländergewalt anwenden, gäbe es 2/3 Schamehaarte in Freiheit weniger. Genau das tut die Justiz aber nicht und so offenbart sich wieder einmal, dass die Justiz nur ein Kalfaktor, ein Erfüllungsgehilfe der Politik ist. Symbiotisch genießt man miteinander die Vorteile zu Lasten der mündigen Bürger.

Das man Mollath spontan frei lässt kann mehrere Gründe haben.

a) kann man ihn auf freier Wildbahn besser beseite räumen
b) es ist Wahlkampf

Mollath kommt VORERST frei

Oliver, Dienstag, 06.08.2013, 13:45 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Mollath kommt VORERST frei.

Wiederaufnahmeverfahren läuft.

Erst danach ist er richtig frei. Hoffentlich.

Und SIE sitzt?
Dann auch in der Forensik?
Und auch für 7 Jahre?


;-)

--
Liebe Grüße
Oliver


[image]

Avatar

Aktuell dazu Wiedenroth

Kurti ⌂ @, Wien, Dienstag, 06.08.2013, 18:35 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Der Erfolge des Mollath hat eine Mutter, natürlich

Narrowitsch @, Berlin, Dienstag, 06.08.2013, 18:37 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Rotzfreche Unaufrichtigkeit liegt in den Werkzeugkästen der Politlumpen ganz oben, sie ist ihnen so selbstverständlich (geworden), dass die Presse nur noch in sehr seltenen Fällen davon Notiz nimmt. Doch mit diesem Zitat hat Frau Ministerin den Bogen überspannht.

" Bereits kurz nachdem bekannt wurde, dass Mollath frei kommt, erklärte sich Merk zufrieden damit, dass jetzt Klarheit geschaffen werden könne: "Mein Ziel, mit Anordnung des Wiederaufnahmeantrages den Fall neu aufzurollen, ist erreicht!"

Ungewöhnlich schnell und ungewöhnlich Faktensicher ruft die SZ der Merk und dem Wahlvolk die trübe Rolle ins Gedächtnis,die zu spielen Frau Justizministerin sich einst entschloss. Zynische Sätze reibt das Blatt der kalten Hundeschnauze unter die Nase. Gut so.

Dennoch: Auch die Presse bekleckerte sich lange Zeit nicht mit Ruhm im Fall Mollath.
Zwar liegt die SZ nicht falsch, wenn sie ihrer Zunft auf die Schulter klopft, wenn sie von Journalisten schreibt, die vorallem "die Fehler und Versäumnisse beim Urteil" bekannt machten. Das aber ist nur die halbe Wahrheit. Zur anderen Hälfte gehören der unermüdliche Freundeskreis Mollaths, ungezählte und wenig bekannte Blogger, Forenuser und Leserbriefschreiber, die den notwendigen Treibstoff für mancherlei Aktivität lieferten.

Noch immer bekleckert sich die 4. Gewalt nicht mit Ruhm. Es geht doch längst nicht mehr allein um den Fall Mollath, sondern es geht um Fragen an Demokratie und Rechtsstaat: Wie kann es sein, dass bei dem leisesten Verdacht missbräuchlicher Einweisungen in die Psychiatrie nicht alle Alarmglocken in Presse und Amtsstuben schrillen und statt dessen Verantwortliche wie Merk den Glauben an die Unfehlbarkeit Justizias zelebrieren, auf Zeit spielen, vertuschen? Und warum bekommt die Ursache des ganzen Skandals, nämlich das blinde Vertrauen in eine Aussage, wenn sie eine Frau ablässt, trotz dem Spiel mit augenscheinlich feministische Klischees? Begreift Presse nicht, was hier gespielt wurde? oder will sie nicht begreifen?

Ich freue mich für Mollath, es freut mich für seine vielen namenlosen Unterstützer- Mollath ist einstweilen frei. Es zeigt sich einmal mehr: noch ist nicht alles verloren, wenn eine kritische Masse beginnt zu murren.

Das dürfen wir uns freudig hinter die Ohren schreiben.

Nicht Merk, und auch nicht das Heer der Pressefritzen/tussen gehört der Triumph über die Justiziare fauler arroganter Willkür. Den Erfolg errangen namenlose und einige wenige, die ihren Berufnoch immer als Berufung begreifen. Die leben mitten unter uns, sogar in der ARD.

Erfreulich, finde ich ...

© [image]

--
Extemplo simul pares esse coeperint, superiores erunt-

Den Augenblick, sowie sie anfangen, euch gleich zu sein, werden sie eure Herren sein.

Avatar

"Ist zunächst bei Freunden untergekommen,"

adler @, Kurpfalz, Mittwoch, 07.08.2013, 01:04 (vor 2672 Tagen) @ Narrowitsch

hieß es in den Nachrichten. Da kerkern sie einen Menschen 7 Jahre lang unschuldig ein und dann wird er einfach vor die Knasttür gesetzt: Sieh doch zu, wo du bleibst! Hätte er das Überfliegergeschlecht, könnte er wenigstens unter 400 von der Öffentlichen Hand finanzierten, aber nichtsdestowenigertrotz autonomen Frauenhäsern sich das schönste aussuchen. Ein behaartes Nutztier muss sich selber helfen. Deshalb haben sie auch mehr Biss, wenn es um gutbezahlte Pöstchen geht und brauchen nicht mit Quotensänften nach oben getragen werden.

"Bereits kurz nachdem bekannt wurde, dass Mollath frei kommt, erklärte sich Merk zufrieden damit, dass jetzt Klarheit geschaffen werden könne: "Mein Ziel, mit Anordnung des Wiederaufnahmeantrages den Fall neu aufzurollen, ist erreicht!"

Ich hatte es vorausgesagt: Was wird hier gespielt? - Wahlkampf!

Aber sie hat den Bogen wohl überspannt. Hoffentlich!

Ungewöhnlich schnell und ungewöhnlich Faktensicher ruft die SZ der Merk und dem Wahlvolk die trübe Rolle ins Gedächtnis,die zu spielen Frau Justizministerin sich einst entschloss.

Gruß
adler

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Selbstkorrektur der Justiz? Schmarren!

Werner ⌂ @, Mittwoch, 07.08.2013, 02:17 (vor 2672 Tagen) @ Marlow

Der Fall Mollath galt ihnen als das Exempel für die vermeintliche Verkommenheit der Justiz. Nun zeigt sich in diesem Fall, dass diese Justiz doch noch zur Selbstkorrektur in der Lage ist. - Gustl Mollath darf Psychiatrie verlassen, Süddeutsche Zeitung am 6. August 2013

Selbstkorrektur der Justiz? so ein Schmarren!
Das Amigo-Netzwerk in Bayern läuft wie geschmiert.
Die Justiz übt keine Selbstkorrektur, sondern reagiert auf Anweisung von oben.
Das bayrische Amigo-Netzwerk erwartete erhebliche Nachteile bei den anstehenden Wahlen und hat deswegen den Hebel umgelegt und die Justiz angewiesen, Gustl Mollath freizulassen.

Die jahrelange "Taubheit" der angeblich unabhängigen Justiz und der Zeitpunkt der Freilassung kurz vor den Wahlen belegen vielmehr wie die Justiz nur ein Anhängsel der Machthabenden ist.

Leute, wo ist der Eimer!
Ich möchte kotzen...

--
Ich will, dass der Femiwahn aufhört in Deutschland, und zwar Dalli!

Beate Merk (Justizministerin Bayern) bekommt nette RP :-)

Mr.Präsident @, Mittwoch, 07.08.2013, 11:31 (vor 2671 Tagen) @ Marlow

Zwischen der maingestreamten Berichtsbarkeit der maingestreamten Propagandamedien finden sich derzeit vereinzelt Ausnahmefälle (gestern staunte ich nicht schlecht, als ich seit langem bei einem Bekannten zufällig in dessen Verblödungs-Laterne glotzte und in den Nachrichten vom "Psychiatrie-Patienten Gustl Mollath" die rede war):

07.08.2013
Fall Mollath: Der lange Freiheitskampf der Beate Merk

Wolfgang Michal
Gustl Mollath ist seit heute ein freier Mann. Und die bayerische Staatsregierung jubiliert in bester Brüderle-Manier: „Wer hat’s gemacht? Wir hams gemacht!“ Die Justizministerin hofft, als Mutter Teresa der bayerischen Justizopfer in die Geschichte einzugehen.
Wer hätte gedacht, dass die bayerische Justizministerin die Freilassung Gustl Mollaths so unverfroren als eigenen Erfolg ausgeben würde? Nun – es hätten wohl alle gedacht.
„Ich bin sehr zufrieden: Mein Ziel, das ich mit dem Wiederaufnahmeantrag und der sofortigen Beschwerde verfolgt habe, den Fall neu aufzurollen, ist erreicht.“
Man muss sich dazu noch einmal jenes ‚sensationelle’ Interview ansehen, das Report Mainz im November 2012 mit der Dame gemacht hat. Oder das, was Frau Merk früher über den Fall Mollath gesagt hat. Beate Merk scheint immer gerade das wiederzugeben, was man ihr vorher als richtig aufgeschrieben hat. Mehr nicht. Sogar bei ihrem jüngsten Interview mit der Süddeutschen Zeitung musste man ihr jedes Wort des Bedauerns aus der Nase ziehen.
[...]

--
Feminismus / Gender-Wahnsinn:

[image]
von l. nach r.:
Megan Ambuhl, Lynndie England, “Gus”[?]
(Abu Ghraib)

Richter sollten dem Volk übergeben werden, in dessen Namen sie "Recht" sprachen!

Kalle Wirsch, Mittwoch, 07.08.2013, 22:21 (vor 2671 Tagen) @ Mr.Präsident

Die "erkennenden Richter" in den Fällen "Arnold" und "Mollath" sollte das Volk richten. Wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, eines Tages selbst Hand anlegen zu müssen. Die Iraker haben das ja bei Saddam auch hingekriegt.

Avatar

Traumdeutung

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Mittwoch, 07.08.2013, 22:38 (vor 2671 Tagen) @ Kalle Wirsch

... Die Iraker haben das ja bei Saddam auch hingekriegt.

Wenn du da an eine Aktion des Volkes glaubst, träum weiter.

Keine "Revolte", "Revolution" oder "terroristischer Anschlag" ohne staatliche Steuerung!

Folgende Recherche zeigt die Inszenierung einer Revolution. Man vergleiche das mit Lybien oder Jugoslawien ... oder ... oder ...
HINTERGRÜNDE DES STURZES VON DIKTATOR NICOLAE CEAUSESCU Schachmatt - Strategie einer Revolution
"Eine Fallstudie amerikanischer und sowjetischer Außenpolitik"
Wie fabriziert oder inszeniert man eine Revolution?
Susanne Brandstätter hat fast drei Jahre lang an ihrem Dokumentarfilm "Schachmatt - Strategie einer Revolution" gearbeitet, um die Hintergründe der rumänischen Revolution 1989 und des Sturzes von Diktator Nicolae Ceausescu aufdecken zu können. Ihr Film zeigt, wie und warum Deutschland, Ungarn und vor allem die USA hinter den Kulissen agiert haben. Dabei ging es nicht nur um das Wohl des rumänischen Volkes. Europas Einigung und Deutschlands Wiedervereinigung standen auf dem Spiel - und Amerikas Vormacht. Susanne Brandstätter stellt die Ereignisse in Rumänien in einen internationalen Kontext und lässt die ganze Dimension dieser Geschehnisse erkennen. Es war ein internationales Schachspiel - ein Machtspiel mit weit reichenden Folgen für Europa und die USA.
https://www.youtube.com/watch?v=jR1eRtHNqpI

Den Film empfehle ich allen Träumern einer Revolution von unten.

Vor Jahren traf ich im Krankenhaus, als Bettgenosse, mit dem ehemaligen Direktor des Fernsehsenders von Temeschwar zusammen. Während des wochenlangen Aufenthalts ergab sich ein intensiver Informationsaustausch über die "rumänische Revolution". Den Film oben sah ich erst später, aber er bestätigte die Schilderungen aus erster Hand.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

powered by my little forum