Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

101405 Einträge in 24132 Threads, 288 registrierte Benutzer, 94 Benutzer online (0 registrierte, 94 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Wie's Brezel-Backen: Donau-Ries - Falsche Anschuldigug - falscher Preis (Recht)

Die Fluchbegleiterin @, Freitag, 09.08.2013, 09:56 (vor 2493 Tagen)

Avatar

Wenn Frauen in "schwierigen Lagen" sind, haften meist die Männer!

Musharraf Naveed Khan, Freitag, 09.08.2013, 10:52 (vor 2492 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

Als Grund nannte sie, dass sie im vergangenen Jahr in einer schwierigen psychischen Lage gewesen sei. Der Mann beziehungsweise die angebliche Tat hätten als Erklärung dafür herhalten müssen.

Es scheint, als wenn sich die Justiz der herrschenden (feministischen) Meinung nicht mehr so richtig beugen will, dass Männer immer dann dafür haften müssen, wenn Frauen in "schwierigen Lagen" sind.

Wenn Frauen in "schwierigen Lagen" sind, haften meist die Männer!

Holger @, Freitag, 09.08.2013, 11:54 (vor 2492 Tagen) @ Musharraf Naveed Khan


Es scheint, als wenn sich die Justiz der herrschenden (feministischen) Meinung nicht mehr so richtig beugen will, dass Männer immer dann dafür haften müssen, wenn Frauen in "schwierigen Lagen" sind.

Da täuscht Du Dich gewaltig: Sie nutzen die ganz offensichtlichen Fälle nur, um Rechtsstaatlichkeit zu simulieren, um sich nicht vollends lächerlich zu machen.
Sowas läuft gerade vorbildlich bei der Vollpfosten- Külzerin ab.

Avatar

Wahrnungstäuschungen

Musharraf Naveed Khan, Freitag, 09.08.2013, 12:00 (vor 2492 Tagen) @ Holger

Recht hast du und dem Irrglauben gebe ich mich auch nicht hin. Wenn man wirklich etwas und grundsätzlichen ändern wollen würde, dann fällt das System.

In dem man halt diese Einzelfälle "fallen lässt", versucht man 1000ende andere Fälle und natürlich den gesamten Willkürapparat zu halten. Es wird misslingen.

Warten wir ab, wo die Richter von heute als Ministerpräsidenten und Staatssekretäre von morgen wieder auftauchen. Anders als 1945 und 1989 dokumentiert das Internet heute sehr gewissenhaft.

Wahrnungstäuschungen

Holger @, Freitag, 09.08.2013, 12:09 (vor 2492 Tagen) @ Musharraf Naveed Khan

Wenn man wirklich etwas und grundsätzlichen ändern wollen würde, dann fällt das System.


Bingo!
Und es WIRD fallen! Mit einem Blutbad! :-D

Avatar

Wahrnungstäuschungen

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 09.08.2013, 16:07 (vor 2492 Tagen) @ Holger

Und es WIRD fallen! Mit einem Blutbad! :-D

Vorsicht mit solchen Äußerungen! Oder möchtest Du wieder von Frau Heinisch-Hosek öffentlich die Ohren langgezogen bekommen?

Gruß, Kurti

Wahrnungstäuschungen

Holger @, Freitag, 09.08.2013, 18:27 (vor 2492 Tagen) @ Kurti


Vorsicht mit solchen Äußerungen! Oder möchtest Du wieder von Frau Heinisch-Hosek öffentlich die Ohren langgezogen bekommen?

Umpf! Double- Facepalm! :-D

Ach was!

Nihilator ⌂ @, Bayern, Samstag, 10.08.2013, 22:54 (vor 2491 Tagen) @ Kurti

Er meinte doch nur multiple Massenmenstruationen in Menstruationshütten zur Feier der Überwindung der männnschlichen Gesellschaft. Was denn sonst??
Und wie nötig das ist, beweist doch Du als Paradebeispiel, dem nichts anderes als brutales, in alten Rollenmodellen gefangenes, heterosexistisches Zwangs-Zeuges (pfui-pfui-pfui) dazu einfällt!


Tief erschüttert und auch ein Stückweit empört -
nihi


PS: Zur Therapie empfehlen sich radikalfeministisch-lesbische Seiten, Stichwort "Doppelaxt". Zur Not gehen auch die Femen mit Hammer und Sichel. Da lernst Du, wie gut und menschenfreundlich "Blutbad" gemeint sein kann. Eben feministisch!

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

Avatar

Schwieriger Banküberfall

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Freitag, 09.08.2013, 22:02 (vor 2492 Tagen) @ Musharraf Naveed Khan

Als Grund nannte sie, dass sie im vergangenen Jahr in einer schwierigen psychischen Lage gewesen sei. Der Mann beziehungsweise die angebliche Tat hätten als Erklärung dafür herhalten müssen.

In was für einer schwierigen Lage müssen erst Bankräuber sein?

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Schwieriger Banküberfall

Nihilator ⌂ @, Bayern, Samstag, 10.08.2013, 23:00 (vor 2491 Tagen) @ Rainer

Als Grund nannte sie, dass sie im vergangenen Jahr in einer schwierigen psychischen Lage gewesen sei. Der Mann beziehungsweise die angebliche Tat hätten als Erklärung dafür herhalten müssen.


In was für einer schwierigen Lage müssen erst Bankräuber sein?

Berechtigte Frage! An die sich aber unweigerlich anschließt: und wieviel schwerer haben es Bankräuberinnen? Erzielen sie womöglich 23% durchschnittlich geringere Gewinne? Müssen sie mehr als das Doppelte leisten, um Anerkennung zu finden? Leiden sie womöglich unter sexistischen Sprüchen?
Die Datenbasis dazu ist doch fast 0 (auch das eine sowas von traurige Benachteiligung!), wie bei fast allen organisierten Kriminellen weiblichen Geschlechts...
*schluchz*

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

powered by my little forum